Das scheint ein neues Phänomen in Deutschland zu sein. Hier ist ein weiterer, der mit Oberkörperverletzungen aufgefunden wurde und angeblich Selbstmord begangen hat.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 49-Jährige in der Feldmark unterwegs, als er den Mann mit einer Verletzung am Oberkörper bemerkte. Sofort alarmierte der Garbsener die Rettungskräfte. Ein ebenfalls alarmierter Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen.
[Links nur für registrierte Nutzer]

Bei dem am Freitagmorgen, 05.10.2018, gegen 07:15 Uhr, leblos aufgefundene Mann handelt es sich um einen 26-Jährigen aus Garbsen. Eine heute Mittag durchgeführte Obduktion und weitere Ermittlungen haben ergeben, dass der junge Mann Suizid begangen hat. Nach der rechtsmedizinischen Untersuchung und den weiterführenden Ermittlungen liegen der Polizei keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor und die Kriminalpolizei geht von einem Suizid des 26 Jahre alten Mannes aus.
[Links nur für registrierte Nutzer]

Nach HAZ-Informationen wies der Körper mindestens eine Stichwunde im Bereich des Oberkörpers auf.
[Links nur für registrierte Nutzer]