+ Auf Thema antworten
Seite 40 von 142 ErsteErste ... 30 36 37 38 39 40 41 42 43 44 50 90 140 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 391 bis 400 von 1414

Thema: der finanzielle Kollaps in Europa

  1. #391
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.634

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Folgender amerikanischer Trickfilm liefert einen guten Einblick in unser Finanzsystem:

    " Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert."

    ​Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  2. #392
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    6.522

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Wenn man keinen Grund mehr kaufen kann, und keine Fabrik mehr, dann bist du in der Planwirtschaft. Gold ist wie Kupfer oder Eisen ein industrieller Rohstoff und unterliegt dem Marktpreis, wobei die paar vergoldeten elektrischen Kontakte sehr wenig Gold verbraucht. Schmuck ist ein Modegeschaeft, und da kann Gold beliebig ausgetauscht werden.
    Sehe ich anders. Ein Volk kann untereinander natürlich Land verkaufen. Es darf aber nie in den Besitz von Fremden kommen. Und das Volk muss immer ohne Existenzangst leben können.

    Für die Marktwirtschaft gibt es Platz genug. Alle Themen die nicht mit Boden, und sozialem zu tun haben sollen dem Markt offen stehen. Natürlich soll jemand der Autos, Computer, Häuser, Fashion... produziert sich entwickeln und gut davon leben können. Aber nicht wer etwas verleiht oder vermietet.
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

  3. #393
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.406

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Sehe ich anders. Ein Volk kann untereinander natürlich Land verkaufen. Es darf aber nie in den Besitz von Fremden kommen. Und das Volk muss immer ohne Existenzangst leben können.

    Für die Marktwirtschaft gibt es Platz genug. Alle Themen die nicht mit Boden, und sozialem zu tun haben sollen dem Markt offen stehen. Natürlich soll jemand der Autos, Computer, Häuser, Fashion... produziert sich entwickeln und gut davon leben können. Aber nicht wer etwas verleiht oder vermietet.
    Warum soll ich als Deutscher nicht in einem anderen Land Boden kaufen dürfen?
    Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dafür gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen. (Murray Rothbard) Man kann entweder einen Wohlfahrtsstaat oder offene Grenzen haben, beides zusammen geht nicht. (Milton Friedman) Das Optimum an sozialer Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Städte irren. (Roland Baader)

  4. #394
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    6.522

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Warum soll ich als Deutscher nicht in einem anderen Land Boden kaufen dürfen?
    Weil es der Boden es Volkes ist das da lebt. Das Land ist das gleiche wie Wohneigentum einer eingesessenen Familie. Unveräußerlich.
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

  5. #395
    Aluhut Akbar Benutzerbild von Liberalist
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    16.406

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Weil es der Boden es Volkes ist das da lebt. Das Land ist das gleiche wie Wohneigentum einer eingesessenen Familie. Unveräußerlich.
    Du lebst aber in keiner Welt in der das Volk Eigentümer des Landes ist.

    Dieses Modell gibt es nicht.
    Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dafür gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen. (Murray Rothbard) Man kann entweder einen Wohlfahrtsstaat oder offene Grenzen haben, beides zusammen geht nicht. (Milton Friedman) Das Optimum an sozialer Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Städte irren. (Roland Baader)

  6. #396
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    31.545

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Sehe ich anders. Ein Volk kann untereinander natürlich Land verkaufen. Es darf aber nie in den Besitz von Fremden kommen. Und das Volk muss immer ohne Existenzangst leben können.

    Für die Marktwirtschaft gibt es Platz genug. Alle Themen die nicht mit Boden, und sozialem zu tun haben sollen dem Markt offen stehen. Natürlich soll jemand der Autos, Computer, Häuser, Fashion... produziert sich entwickeln und gut davon leben können. Aber nicht wer etwas verleiht oder vermietet.
    Das hat General Franco so gehandhabt. Maximal 2000 Quadratmeter pro Auslaender. Spanien hat das schwer geschadet, die fehlende Marktwirtschaft, fehlende Fabriken,... Weil ohne Land garnichts geht. Dann gabs solche Kruecken wie 49% den Auslaendern und 51% den Einheimischen; in Tunesien gibts das. Fahr mal hin und sieh dir an, wie toll das alles funktioniert. Deine Existenzangst kommt durch die Eingriffe des Staates, wodurch denn sonst.

  7. #397
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    31.545

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Weil es der Boden es Volkes ist das da lebt. Das Land ist das gleiche wie Wohneigentum einer eingesessenen Familie. Unveräußerlich.
    Richtig. Der Boden ist unveraeusserlich. Kaufen kann man ihn nicht. Man besitzt ihn auf Zeit und zahlt dafuer noch Steuern. Das letzte Hemd hat keine Taschen. Und im Laufe der Jahrhunderte und Jahrtausende gegen da viele Voelker durch.

  8. #398
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    6.522

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Du lebst aber in keiner Welt in der das Volk Eigentümer des Landes ist.

    Dieses Modell gibt es nicht.
    Warum soll man das nicht korrigieren können? In der DDR war es so. Wie schon oft geschrieben, die Trennung vom Westen ist mehr als überfällig.
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

  9. #399
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    6.522

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Das hat General Franco so gehandhabt. Maximal 2000 Quadratmeter pro Auslaender. Spanien hat das schwer geschadet, die fehlende Marktwirtschaft, fehlende Fabriken,... Weil ohne Land garnichts geht. Dann gabs solche Kruecken wie 49% den Auslaendern und 51% den Einheimischen; in Tunesien gibts das. Fahr mal hin und sieh dir an, wie toll das alles funktioniert. Deine Existenzangst kommt durch die Eingriffe des Staates, wodurch denn sonst.
    Wozu brauchst du Ausländer die hier im Land Wirtschaft machen? Wir haben 80 Millionen Menschen die sich versorgen müssen. Das genügt vollkommen für sich selber zu produzieren und zu verbrauchen. Was Deutschland fehlt sind Rohstoffe. Bis zum Ende des Krieges war Deutschland DAS Erfinderland. Dieses Potential hat für uns die Rohstoffe ersetzt. Jetzt ist es verschenkt.
    Schaut man heute das angeblich freie Europa sieht man da nahezu alles was Wert hat nicht mehr den Völkern gehört. Amerikaner, Juden,Asiaten, Araber haben die EU längst unter sich aufgeteilt. Russland wehrt sich gegen diese Annektion. Darum ist es der Feind.

    Rechtsstaat bedeutet nichts anderes als das der verbrecherische Klüngel aus Finanzkapital und korrupten Beamten und Politikern, ein Instrument in der Hand haben das den demokratischen Volkswillen ausschalten kann.
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

  10. #400
    dauerhaft inaktiv
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    8.200

    Standard AW: der finanzielle Kollaps in Europa

    Italienische Anleihen fallen anscheinend ins Bodenlose. Innerhalb weniger Tage steigen die 10Y Zinsen um 0.5%.
    Wir stehen kurz vor einer Katastrophe, wenn nicht sehr bald eine Lösung gefunden wird. Diese Bewegungen sind keine normalen Tagesschwankungen, es sind völlig abartige Extremerscheinungen.


    Wie immer wird dieses Problem im Rattennest EU totgeschwiegen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die nähere finanzielle Zukunft der USA. Der Bankrott.
    Von HansMaier. im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 04.10.2017, 21:14
  2. Dem SPIEGEL geht langsam die finanzielle Puste aus !
    Von Erik der Rote im Forum Medien
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 08.07.2015, 21:02
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.08.2012, 10:47
  4. Barroso: Europa ist kurz vor dem Kollaps
    Von BRDDR_geschaedigter im Forum Europa
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 21:17
  5. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.11.2008, 09:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 152

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben