Umfrageergebnis anzeigen: Haben wir einen "Fachkräftemangel" ?

Teilnehmer
120. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Eine Lüge, als Mittel zum Zweck

    81 67,50%
  • Es besteht ein flächendeckender, und branchenübergreifender Fachräftemangel

    7 5,83%
  • sowohl als auch

    24 20,00%
  • andere Meinung

    8 6,67%
+ Auf Thema antworten
Seite 105 von 110 ErsteErste ... 5 55 95 101 102 103 104 105 106 107 108 109 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.041 bis 1.050 von 1100

Thema: "Fachkräftemangel" - wahr, oder nur eine große Lüge ?

  1. #1041
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    39.415

    Standard AW: "Fachkräftemangel" - wahr, oder nur eine große Lüge ?

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Niemand will die Deutschen ausrotten, sie sollen zukünftig nur anders aussehen !
    Das ist lange geplant, ein US Plan. Mit dabei: Angela Merkel, Sutherland, Steinmeier und Goldman & Sachs

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Positiv getestet ist nicht infiziert. Infiziert ist nicht erkrankt. Beweis: ICH
    Ungeimpfte halten die Betriebe am Laufen

  2. #1042
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    19.786

    Standard AW: "Fachkräftemangel" - wahr, oder nur eine große Lüge ?

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Ich stelle mal hier eine andere Rechnung auf bezüglich des Fachkräftemangels. Wenn eine Branche abgeschafft wird und Firmen dichtmachen oder ihre Arbeitsplätze verlagern, bleiben eine große Reihe Fachkräft übrig, die anderswo nicht unbedingt einsetzbar sind. Meistens schafft man dann Möglichkeiten in die Frühverrentung. Die Ausbildung von Fachkräften benötigt auf jeden Fall 3-5 Jahre plus entsprechende Berufserfahrung. Die Fachkräfte sind damit aus dem Heer der Einwanderer nicht unbedingt rekrutierbar. Das Heer der Einwanderer benötigt aber vieles, zu dem man Fachkräfte braucht, mehr Energie, mehr Wohnungen und Häuser, die gebaut oder renoviert werden müssen, mehr Infrastruktur, die geschaffen werden muss und natürlich auch instandgehalten, mehr Dienstleistungen, die abgerufen werden, mehr Güter, die produziert werden müssen, mehr Gesundheitsvorsorge, die betrieben werden muss, also mithin mehr Fachkräfte. Wieviele Fachkräfte braucht man, wenn zum Beispiel 5 Millionen Hilfs- oder Nichtarbeiter einwandern? Ich würde mal behaupten, eine ganze Menge. Somit schafft die Einwanderung, wie sie derzeit und seit Jahren nach Deutschland geschieht, einen großen Fachkräftemangel und jeder Einwanderer, der keine Fachkraft ist, verstärkt ihn nur.
    Ich will nicht behaupten, dass diese Einwanderer kein Problem seien. Jedoch bin ich mir sicher, dass man ohne den Sozialstaat dieses Problem nicht in dieser Form hätte. Wer käme denn sonst, wenn der Sozialstaat in dieser Form nicht existierte?
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  3. #1043
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    49.683

    Standard AW: "Fachkräftemangel" - wahr, oder nur eine große Lüge ?

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]



    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Reproduziere keinen gelogenen antisemitischen Luegenmuell.

  4. #1044
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    19.424

    Standard AW: "Fachkräftemangel" - wahr, oder nur eine große Lüge ?

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich will nicht behaupten, dass diese Einwanderer kein Problem seien. Jedoch bin ich mir sicher, dass man ohne den Sozialstaat dieses Problem nicht in dieser Form hätte. Wer käme denn sonst, wenn der Sozialstaat in dieser Form nicht existierte?
    Der Sozialstaat ist nichts schlechtes, solange er die Unwägbarkeiten für die eigene Bevölkerung absichert. Hat ja auch einige Jahre ganz gut geklappt, aber dann wollte man eben einen neuen Staat und neue Menschen und neue Gesetze.

  5. #1045
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    12.747

    Standard AW: "Fachkräftemangel" - wahr, oder nur eine große Lüge ?

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    keiner Statistik kann man mehr trauen. ...
    Diese Erkenntnis ist aber überfällig. Die Macht log schon immer und zwar um so doller und dreister, je größer ihre Ohnmacht wurde.

  6. #1046
    Hobelpreisträger Benutzerbild von Nietzsche
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    8.032

    Standard AW: "Fachkräftemangel" - wahr, oder nur eine große Lüge ?

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Die Deutschen sollen ausgerottet werden..!?

    Wie fies. Wer beschließt denn SOWAS????
    Sunbeam!

  7. #1047
    Hobelpreisträger Benutzerbild von Nietzsche
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    8.032

    Standard AW: "Fachkräftemangel" - wahr, oder nur eine große Lüge ?

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich will nicht behaupten, dass diese Einwanderer kein Problem seien. Jedoch bin ich mir sicher, dass man ohne den Sozialstaat dieses Problem nicht in dieser Form hätte. Wer käme denn sonst, wenn der Sozialstaat in dieser Form nicht existierte?
    Hm, du musst es einfach nur ändern. Sozialleistungen einer bestimmten Art nur an ... Deutsche?

  8. #1048
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Ort
    Salzsee in Mordor
    Beiträge
    27.759

    Standard AW: "Fachkräftemangel" - wahr, oder nur eine große Lüge ?

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Hm, du musst es einfach nur ändern. Sozialleistungen einer bestimmten Art nur an ... Deutsche?
    So sieht’s aus. Gewisses Klientel ist nur wegen der Kohle da. Wenn das nicht mehr ausgezahlt werden werden zig Millionen einen Exodus starten.
    Alkohol ist das wirksamste Lösungsmittel der Welt. Es löst Eheverhältnisse, Freundschaften, Mietverhältnisse und Arbeitsverhältnisse.

  9. #1049
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    108.242

    Standard AW: "Fachkräftemangel" - wahr, oder nur eine große Lüge ?

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    keiner Statistik kann man mehr trauen. Echte Mathematiker und Wissenschaftler, die besten von Deutschland wurden sofort Mundtot gemacht, wenn sie Statistik Murks kritisierten
    Echte Mathematiker und Wissenschaftler hat man erstmal in einen Rechtschreibkurs geschickt, damit sie die korrekte dt. Schreibweise erlernen können.
    >>> DEM DEUTSCHEN VOLKE <<<
    Dafür steht die AfD

  10. #1050
    Hobelpreisträger Benutzerbild von Nietzsche
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    8.032

    Standard AW: "Fachkräftemangel" - wahr, oder nur eine große Lüge ?

    Zitat Zitat von Würfelqualle Beitrag anzeigen
    So sieht’s aus. Gewisses Klientel ist nur wegen der Kohle da. Wenn das nicht mehr ausgezahlt werden werden zig Millionen einen Exodus starten.
    Gewollt. Das Geld der Deutschen soll weg. Nur weg. An wen? Egal, Hauptsache weg.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 222
    Letzter Beitrag: 01.08.2018, 13:35
  2. Die Lüge mit dem (angebl.) "Fachkräftemangel"
    Von Bruddler im Forum Arbeit / Alg I / Hartz IV
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 21.09.2013, 07:46
  3. "Fachkräftemangel" - ein Geschäft?
    Von Nonkonform im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 22:15
  4. Einschleuser Leyen und der angebliche "Fachkräftemangel"
    Von Sterntaler im Forum Innenpolitik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 18:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 135

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

facharbeiter

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

fachgeselle

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

fachkräftemangel

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben