+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 99

Thema: Jemen: Buergerkrieg (Stellvertreterkrieg) produziert 10 Millionen Fluechtlinge

  1. #61
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    47.334

    Standard AW: Jemen: Buergerkrieg (Stellvertreterkrieg) produziert 10 Millionen Fluechtlinge

    Zitat Zitat von Weiter_Himmel Beitrag anzeigen
    Kosmopolit und NationalSozialist und nen Bild von Che, jenem argentinischen "Helden" der immer brav in Argentinien für die Sache der Argentinier gekämpft hat und niemals die Idee hatte seine Sache in andere Länder zu tragen. Sei mir nicht böse, aber du bist wirklich ein Spinner.

    Es fällt mir auch sehr schwer hier noch zielführend zu argumentieren. Du scheinst irgendwie davon auszugehen das die Interessenlage der einzelnen Völker homogen ist, das ist sie aber nicht. Sei doch wenigstens so ehrlich zu dir selbst und bekenne das du einen Staat willst der deine Ideologie vertritt und die in letzter Konsequenz auch mit massiver Repression durchsetzen würde.
    Du verwechselt da was bzw. versuchst mich als Ideologen hinzustellen. Ich bin keine Ideologe
    sondern Pragmatiker und Empiriker. Selbstverstaendlich stehe ich dazu das Verstandes- und
    Vernunftentscheidungen mit Repressionen durchzusetzen sind, wenn es zwingend notwendig
    wird, falls andere Optionen nicht fruchten. Ich bin Dir nicht boese, weil Du machst auf mich
    den Eindruck eines gehirngeschwaschene, verblendete Jubelamis und Jubeljuden.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  2. #62
    Mitglied Benutzerbild von Weiter_Himmel
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    7.239

    Standard AW: Jemen: Buergerkrieg (Stellvertreterkrieg) produziert 10 Millionen Fluechtlinge

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Du verwechselt das was bzw. versuchst mich als Ideologen hinzustellen. Ich bin keine Ideologe
    sondern Pragmatiker und Empiriker. Selbstverstaendlich stehe ich dazu das Verstandes- und
    Vernunftentscheidungen mit Repressionen durchzusetzen sind, wenn es zwingend notwendig
    wird weil andere Optionen nicht fruchten.
    Welche genaue Empierie meinst du denn ? Auf welche beziehst du dich? Das Wort ergibt in dem Kontext nicht viel Sinn. Und Pragmatismus? Als hätten "Pragmatiker" wie du je etwas geleistet oder zu Stande gebracht. Als hätten politische Systeme mit einer ähnlichen Vorgehensweise jemals Erfolg gehabt.

    Ich bitte dich noch mal darum ehrlicher zu dir selbst zu sein. Es geht nicht um Objektive Vernunft, denn Objektive Vernunft im Sinne einer absoluten Wahrheit gibt es nicht, erst recht nicht im Bereich des politischen. Es geht dir darum deine Sicht der Dinge in letzter Konsequenz mit Gewalt durchzusetzen.

    Mehrheiten des Volkes sind dir doch in letzter Konsequenz egal sondern es geht dir um dein kleines ABBASISTAN, in dem du deine Feinde niedermachen willst.

    So richtig kannst du ja nicht mal erläutern was du eigentlich willst. Eine Antikapitalistische Rhetorik ( was ist eigentlich dein genauer Kapitalismusbegriff , wir haben eine enorm hohe Staatsquote in Europa) mischt sich mit nem CHe Avater, prinzipieller Gewaltbereitschaft, USA/Israel Feindschaft und der Bereitschaft deine Gegner in letzter Konsequenz zu killen. Das verbindest du dann auch noch mit Worten wie Emperik, Pragmatismus und NationalSozialismus.

    Sag doch mal konkret was du eigentlich willst. Ich glaube du hast auch einen völlig falschen Blick auf die MEhrheitsverhältnisse. Es gibt sicherlich viele Europäer die inzwischen recht unzufrieden mit ihren REgierungen sind.

    Aber es ist umgekehrt auch nicht so , das dein politisches Konzept in irgendeiner Form überzeugend ist. Also geh mal bitte in die Tiefe und sag wie du dir genau dein kleines ABBASISTAN vorstellst.
    Verbietet Signaturen!!!

  3. #63
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    47.334

    Standard AW: Jemen: Buergerkrieg (Stellvertreterkrieg) produziert 10 Millionen Fluechtlinge

    Zitat Zitat von Weiter_Himmel Beitrag anzeigen
    Welche genaue Empierie meinst du denn ? Auf welche beziehst du dich? Das Wort ergibt in dem Kontext nicht viel Sinn. Und Pragmatismus? Als hätten "Pragmatiker" wie du je etwas geleistet oder zu Stande gebracht. Als hätten politische Systeme mit einer ähnlichen Vorgehensweise jemals Erfolg gehabt.

    Ich bitte dich noch mal darum ehrlicher zu dir selbst zu sein. Es geht nicht um Objektive Vernunft, denn Objektive Vernunft im Sinne einer absoluten Wahrheit gibt es nicht, erst recht nicht im Bereich des politischen. Es geht dir darum deine Sicht der Dinge in letzter Konsequenz mit Gewalt durchzusetzen.

    Mehrheiten des Volkes sind dir doch in letzter Konsequenz egal sondern es geht dir um dein kleines ABBASISTAN, in dem du deine Feinde niedermachen willst.

    So richtig kannst du ja nicht mal erläutern was du eigentlich willst. Eine Antikapitalistische Rhetorik ( was ist eigentlich dein genauer Kapitalismusbegriff , wir haben eine enorm hohe Staatsquote in Europa) mischt sich mit nem CHe Avater, prinzipieller Gewaltbereitschaft, USA/Israel Feindschaft und der Bereitschaft deine Gegner in letzter Konsequenz zu killen. Das verbindest du dann auch noch mit Worten wie Emperik, Pragmatismus und NationalSozialismus.

    Sag doch mal konkret was du eigentlich willst. Ich glaube du hast auch einen völlig falschen Blick auf die MEhrheitsverhältnisse. Es gibt sicherlich viele Europäer die inzwischen recht unzufrieden mit ihren REgierungen sind.

    Aber es ist umgekehrt auch nicht so , das dein politisches Konzept in irgendeiner Form überzeugend ist. Also geh mal bitte in die Tiefe und sag wie du dir genau dein kleines ABBASISTAN vorstellst.
    Du willst entweder nicht verstehen oder bis nicht in der Lage zu verstehen.
    Das sind beides Gruende fuer mich sich nicht laenger an Dir abzuarbeiten.
    User wie Du betreiben nur tatsachen- und faktenresistentes abstreiten.
    Das ist fuer Gesinnungsamis und Gesinnungsisraelis uebliches Verhalten!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  4. #64
    Mitglied Benutzerbild von Weiter_Himmel
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    7.239

    Standard AW: Jemen: Buergerkrieg (Stellvertreterkrieg) produziert 10 Millionen Fluechtlinge

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Du willst entweder nicht verstehen oder bis nicht in der Lage zu verstehen.
    Das sind beides Gruende fuer mich sich nicht laenger an Dir abzuarbeiten.
    User wie Du betreiben nur tatsachen- und faktenresistentes abstreiten.
    Das ist fuer Gesinnungsamis und Gesinnungsisraelis uebliches Verhalten!
    Meine Kritik an deinen Standpunkt hat weder etwas mit den USA noch mit dem Staat Israel zu tun. Ich habe schon eine prinzipielle Bereitschaft mich in dein Weltbild hineinzuversetzen und es dann sicherlich auch mit einer gewissen Sachlichkeit zu kommentieren.

    Mit aller härte muss ich dir jedoch sagen, das da momentan nicht viel ist was man sachlich diskutieren kann. Du bringst mehrere hochgradig widersprüchliche ideologische Versatzstücke auf das Trapetz und formulierst weder sauber aus was dich stört, noch was deine Alternative ist , noch wie du es verändern willst. Auch nutzt du manche Wörter ohne das sie irgendeinen Sinn ergeben.

    So Rätsle ich nach wie vor was du mit dem Begriff Emperik in diesem Kontext meinen könntest.
    Verbietet Signaturen!!!

  5. #65
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    47.334

    Standard AW: Jemen: Buergerkrieg (Stellvertreterkrieg) produziert 10 Millionen Fluechtlinge

    Zitat Zitat von Weiter_Himmel Beitrag anzeigen
    Meine Kritik an deinen Standpunkt hat weder etwas mit den USA noch mit dem Staat Israel zu tun. Ich habe schon eine prinzipielle Bereitschaft mich in dein Weltbild hineinzuversetzen und es dann sicherlich auch mit einer gewissen Sachlichkeit zu kommentieren.

    Mit aller härte muss ich dir jedoch sagen, das da momentan nicht viel ist was man sachlich diskutieren kann. Du bringst mehrere hochgradig widersprüchliche ideologische Versatzstücke auf das Trapetz und formulierst weder sauber aus was dich stört, noch was deine Alternative ist , noch wie du es verändern willst. Auch nutzt du manche Wörter ohne das sie irgendeinen Sinn ergeben.

    So Rätsle ich nach wie vor was du mit dem Begriff Emperik in diesem Kontext meinen könntest.

    Sagt doch einfach Deine Meinung dazu was Du davon haelst das der Jemen eine schiitische, sozialistische
    Regierung bekommt und die USA daraufhin ihre Militaerstandorte auf den Inseln im Golf von Aden aufgeben
    muessen weil die Iraner samt ihrer Bruderstaaten China und Russische Foederation den Jemen und damit
    auch die Inseln im Golf von Aden kontrollieren, weil die Inseln zum Staatsgebiet des Jemen gehoeren.

    Faende das Deinen Gefallen? Wenn nicht erwarte ich eine Begruendung von Dir.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  6. #66
    Mitglied Benutzerbild von Weiter_Himmel
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    7.239

    Standard AW: Jemen: Buergerkrieg (Stellvertreterkrieg) produziert 10 Millionen Fluechtlinge

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Sagt doch einfach Deine Meinung dazu was Du davon haelst das der Jemen eine schiitische, sozialistische
    Regierung bekommt und die USA daraufhin ihre Militaerstandorte auf den Inseln im Golf von Aden aufgeben
    muessen weil die Iraner samt ihrer Bruderstaaten China und Russische Foederation den Jemen und damit
    auch die Inseln im Golf von Aden kontrollieren, weil die Inseln zum Staatsgebiet des Jemen gehoeren.

    Faende das Deinen Gefallen? Wenn nicht erwarte ich eine Begruendung von Dir.
    Erneut bin ich ziemlich verwundert über deine Argumentation. Auf der einen Seite vertrittst du regelrecht radikalatheistische Standpunkte, auf der anderen Seite scheinst du enorme Symphatien für die iranische Theokratie zu haben. Das ist schon ein ziemlich großer Widerspruch.

    Mein Verhältniss zu den Shiiten ist hochgradig ambivalent. Die Schahtreuen Shiiten die in Deutschland leben kamen mir bislang recht vernunftbegabt vor , wenn man sie mit den islamischen Standart vergleicht. D.h. für moslemische Verhältnisse relativ kluge , gemäßigte, dialogbereite Leute.

    Der islamischen Revolution stehe ich mit extremer Feindschaft gegenüber und sie hat dazu geführt das zeiweilig die Frauen im Iran noch weniger rechte hatten als in vielen sunnitischen moslemischen Ländern. Ich erkenne aber zumindest an das Rohani halbwegs gemäßigte Töne anschlägt und das es im Iran im Gegensatz zu vielen Sunnitischen Ländern in der Bevölerung gemäßigte Teile gibt , die auch eine Gewisse Quantität haben. Jene Teile werden jedoch nach wie vor von dem konservativen Regime ziemlich brutal unterdrückt.

    Ich erkenne auch an das das Saudische -Usamerikanische Bündniss einen beiderseitigen sadomasochistischen Charakter hat. Gleichwohl muss man sagen das es der Iran war der nach der Revolution einen strikt antiamerikanischen Kurs gefahen hat. Dem Schahregime standen die USA lange Zeit näher als den Sunniten. Die Ajatollahs haben einen extrem konfrontativen Kurs mit den Westen gesucht und genau das hat mit dazu geführt das die USA und die Saudis enger zusammenrückten.

    Das bedeutet im Klartext das ich keineswegs ein Fan des US-Saudi Bündnisses bin. Umgekehrt habe ich jedoch auch keinerlei Symphatien für den Iran der Frauen zwangsverschleiert, homosexuelle tötet und Israel zerstören will. Bringen sich die Moslems gegenseitig um bin ich auf keiner Seite und interessiere mich eigentlich nur dafür wie man den Schaden für Deutschland ( Flüchtlinge) begrenzen kann.

    Ausgenommen ist der IS , diese widerliche Organisation hat so gewütet das ich prinzipiell in diesem konkreten Kontext für jeden bin der dessen Anhänger tötet.

    Ich meine erwartest du von mir als Atheisten irgendwelche Symphatien für den Iran oder die Shiiten?Selbst wenn ich deinen Standpunkt im Bezug auf die USA teilen würde , ja selbst wenn ich deinen Standpunkt im Bezug auf Israel teilen würde ( was ich nicht mal im Ansatz tue) , dann wären die Ajatollahs immer noch nicht mal im Ansatz meine Freunde mit denen ich symphatisiere. Und ich wäre wahrscheinlich immer noch den USA und Israel eher zugetan, denn die töten mich als Atheisten nicht einfach so.

    Gestatte mir eine Frage, warum sollte ich um himmels willen Symphatien mit den Iran oder den Shiiten haben? Vollkommen unabhängig davon wie man nun zu den USA oder Israel steht.
    Verbietet Signaturen!!!

  7. #67
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    47.334

    Standard AW: Jemen: Buergerkrieg (Stellvertreterkrieg) produziert 10 Millionen Fluechtlinge

    Zitat Zitat von Weiter_Himmel Beitrag anzeigen
    Erneut bin ich ziemlich verwundert über deine Argumentation. Auf der einen Seite vertrittst du regelrecht radikalatheistische Standpunkte, auf der anderen Seite scheinst du enorme Symphatien für die iranische Theokratie zu haben. Das ist schon ein ziemlich großer Widerspruch.

    Mein Verhältniss zu den Shiiten ist hochgradig ambivalent. Die Schahtreuen Shiiten die in Deutschland leben kamen mir bislang recht vernunftbegabt vor , wenn man sie mit den islamischen Standart vergleicht. D.h. für moslemische Verhältnisse relativ kluge , gemäßigte, dialogbereite Leute.

    Der islamischen Revolution stehe ich mit extremer Feindschaft gegenüber und sie hat dazu geführt das zeiweilig die Frauen im Iran noch weniger rechte hatten als in vielen sunnitischen moslemischen Ländern. Ich erkenne aber zumindest an das Rohani halbwegs gemäßigte Töne anschlägt und das es im Iran im Gegensatz zu vielen Sunnitischen Ländern in der Bevölerung gemäßigte Teile gibt , die auch eine Gewisse Quantität haben. Jene Teile werden jedoch nach wie vor von dem konservativen Regime ziemlich brutal unterdrückt.

    Ich erkenne auch an das das Saudische -Usamerikanische Bündniss einen beiderseitigen sadomasochistischen Charakter hat. Gleichwohl muss man sagen das es der Iran war der nach der Revolution einen strikt antiamerikanischen Kurs gefahen hat. Dem Schahregime standen die USA lange Zeit näher als den Sunniten. Die Ajatollahs haben einen extrem konfrontativen Kurs mit den Westen gesucht und genau das hat mit dazu geführt das die USA und die Saudis enger zusammenrückten.

    Das bedeutet im Klartext das ich keineswegs ein Fan des US-Saudi Bündnisses bin. Umgekehrt habe ich jedoch auch keinerlei Symphatien für den Iran der Frauen zwangsverschleiert, homosexuelle tötet und Israel zerstören will. Bringen sich die Moslems gegenseitig um bin ich auf keiner Seite und interessiere mich eigentlich nur dafür wie man den Schaden für Deutschland ( Flüchtlinge) begrenzen kann.

    Ausgenommen ist der IS , diese widerliche Organisation hat so gewütet das ich prinzipiell in diesem konkreten Kontext für jeden bin der dessen Anhänger tötet.

    Ich meine erwartest du von mir als Atheisten irgendwelche Symphatien für den Iran oder die Shiiten?Selbst wenn ich deinen Standpunkt im Bezug auf die USA teilen würde , ja selbst wenn ich deinen Standpunkt im Bezug auf Israel teilen würde ( was ich nicht mal im Ansatz tue) , dann wären die Ajatollahs immer noch nicht mal im Ansatz meine Freunde mit denen ich symphatisiere. Und ich wäre wahrscheinlich immer noch den USA und Israel eher zugetan, denn die töten mich als Atheisten nicht einfach so.

    Gestatte mir eine Frage, warum sollte ich um himmels willen Symphatien mit den Iran oder den Shiiten haben? Vollkommen unabhängig davon wie man nun zu den USA oder Israel steht.

    Du weichst von meiner Fragestellung ab und drueckst Dich um eine Anwort. Daher nochmal und
    und anschaulich verdeutlicht. Wer soll die Kontrolle ueber die Inseln im Golf von Aden, einer der
    wichtigsten Seefahrtsrouten dieser Welt haben? Die protektionistische USA, Israelis und Saudis
    ueber eine sunnitische, salafistische Regierungsmarionette im Jemen oder besser der schiitische
    Iran welcher gemeinsam mit seinen sozialistischen Bruederlaender China und Russland, fuer den
    den weltweiten Freihandel einsteht.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  8. #68
    Mitglied Benutzerbild von Weiter_Himmel
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    7.239

    Standard AW: Jemen: Buergerkrieg (Stellvertreterkrieg) produziert 10 Millionen Fluechtlinge

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Du weichst von meiner Fragestellung ab und drueckst Dich um eine Anwort. Daher nochmal und
    und anschaulich verdeutlicht. Wer soll die Kontrolle ueber die Inseln im Golf von Aden, einer der
    wichtigsten Seefahrtsrouten dieser Welt haben? Die protektionistische USA, Israelis und Saudis
    ueber eine sunnitische, salafistische Regierungsmarionette im Jemen oder besser der schiitische
    Iran welcher gemeinsam mit seinen sozialistischen Bruederlaender China und Russland, fuer den
    den weltweiten Freihandel einsteht.
    Es tut mir Leid, aber eine andere Antwort kann ich dir nicht geben. Keine dieser Machtkonstellationen hat meine Symphatien. Die Saudis genauso wenig wie der Iran. Wie bereits gesagt halte auch ich das US-Saudi Bündnis für pervers und bin kein Freund davon. Nur muss ich sagen das das RU\CHN\Iran Bündnis aus meiner Sicht nicht weniger pervers ist.

    Da mir Israel als Staat symphatisch ist und auch mir die USA trotz durchaus vorhandener Fehler in letzter Konsequenz näher stehen als China und Russland bin ich eher dagegen das deren interessenlage geschwächt wird. Das heißt jedoch ausdrücklich nicht das ich mir einen saudischen Sieg wünsche. Man kann auch zwei Parteien die sich miteinander im Krieg befinden widerlich finden.

    Du willst das ich sage wem ich den Sieg gönne, aber wie bereits gesagt ich stehe sowohl den sunnitischen Monarchien als auch den Iran mit fundamentaler Ablehnung gegenüber. Momentan tendiere ich trotz allen eher zu den USA und damit in letzter Konsequenz so ehrlich muss ich sein zu den Saudis.

    Die Saudis sind pervers, der Iran ist es und auch China , Russland und die USA machen grobe Fehler. Ich stelle mir dann halt die Frage was mir für mich persönlich näher steht und das sind dann schon Israel und die USA.

    Würde sich hingegen der gemäßigtere Kurs im Iran durchsetzen und das Land wäre zu ernst zu nehmenden Reformen bereit und würde seine Vernichtungsrhetorik gegen Israel beenden so ist es nicht ausgeschlossen das meine Stimmung zu gunsten Therans kippen könnte.

    Im Moment ist das jedoch nicht der Fall. Solange im Iran Christen schikaniert werden , Frauen sich zwangsverschleiern müssen , schwule getötet werden und Israel als absolutes Feindbild gilt was vernichtet werden muss, solange werde ich nichts pro iranisches schreiben oder mich positiv zum Iran positionieren.

    Fehler der USA und die widerlichkeit der Golfmonarchien machen den Iran nicht automatisch zu meinen Freund.
    Verbietet Signaturen!!!

  9. #69
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    47.334

    Standard AW: Jemen: Buergerkrieg (Stellvertreterkrieg) produziert 10 Millionen Fluechtlinge

    Zitat Zitat von Weiter_Himmel Beitrag anzeigen
    Es tut mir Leid, aber eine andere Antwort kann ich dir nicht geben. Keine dieser Machtkonstellationen hat meine Symphatien. Die Saudis genauso wenig wie der Iran. Wie bereits gesagt halte auch ich das US-Saudi Bündnis für pervers und bin kein Freund davon. Nur muss ich sagen das das RU\CHN\Iran Bündnis aus meiner Sicht nicht weniger pervers ist.

    Da mir Israel als Staat symphatisch ist und auch mir die USA trotz durchaus vorhandener Fehler in letzter Konsequenz näher stehen als China und Russland bin ich eher dagegen das deren interessenlage geschwächt wird. Das heißt jedoch ausdrücklich nicht das ich mir einen saudischen Sieg wünsche. Man kann auch zwei Parteien die sich miteinander im Krieg befinden widerlich finden.

    Du willst das ich sage wem ich den Sieg gönne, aber wie bereits gesagt ich stehe sowohl den sunnitischen Monarchien als auch den Iran mit fundamentaler Ablehnung gegenüber. Momentan tendiere ich trotz allen eher zu den USA und damit in letzter Konsequenz so ehrlich muss ich sein zu den Saudis.

    Die Saudis sind pervers, der Iran ist es und auch China , Russland und die USA machen grobe Fehler. Ich stelle mir dann halt die Frage was mir für mich persönlich näher steht und das sind dann schon Israel und die USA.

    Würde sich hingegen der gemäßigtere Kurs im Iran durchsetzen und das Land wäre zu ernst zu nehmenden Reformen bereit und würde seine Vernichtungsrhetorik gegen Israel beenden so ist es nicht ausgeschlossen das meine Stimmung zu gunsten Therans kippen könnte.

    Im Moment ist das jedoch nicht der Fall. Solange im Iran Christen schikaniert werden , Frauen sich zwangsverschleiern müssen , schwule getötet werden und Israel als absolutes Feindbild gilt was vernichtet werden muss, solange werde ich nichts pro iranisches schreiben oder mich positiv zum Iran positionieren.

    Fehler der USA und die widerlichkeit der Golfmonarchien machen den Iran nicht automatisch zu meinen Freund.

    Fehler machen die USA, Israel und Saudis. Russland, China und der Iran sind auf
    den richtigen Weg und gehen diesen Weg unbeirrt weiter, weil sie die Fehler der
    USA, Israelis und Saudis erkannt haben.

    Das Dir Nationen wie die USA, Israel und Saudi-Arabien naeher stehen obwohl sie
    den Nahen Osten und die Welt seit Jahrzehnten destabilisieren, destruktiv agieren
    und sich das Trio Infernale der Terrorstaaten USA, Israeli und Saudi-Arabien dabei
    in seinem Vorgehen an Skrupellosigkeit und Verantwortungslosigkeit gegenseitig
    uebertrifft, scheint fuer Dich kein Bewertungskriterien bei der Entscheidung zu sein
    welche Personen und Nationen Dir " nahestehend " sind.

    Menschen die rationalen Verstand und soziale Kompetenz haben koennen die USA,
    Israel und den Feudalstaat Saudi Arabien nur verachten und abgrundtief hassen!
    Gaebe es die USA, Israel und Saudi-Arabien nicht mehr haetten wir eine stabile,
    sichere und friedliche Welt.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  10. #70
    Mitglied Benutzerbild von Weiter_Himmel
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    7.239

    Standard AW: Jemen: Buergerkrieg (Stellvertreterkrieg) produziert 10 Millionen Fluechtlinge

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Fehler machen die USA, Israel und Saudis. Russland, China und der Iran sind auf
    den richtigen Weg und gehen diesen Weg unbeirrt weiter, weil sie die Fehler der
    USA, Israelis und Saudis erkannt haben.

    Das Dir Nationen wie die USA, Israel und Saudi-Arabien naeher stehen obwohl sie
    den Nahen Osten und die Welt seit Jahrzehnten destabilisieren, destruktiv agieren
    und sich das Trio Infernale der Terrorstaaten USA, Israeli und Saudi-Arabien dabei
    in seinem Vorgehen an Skrupellosigkeit und Verantwortungslosigkeit gegenseitig
    uebertrifft, scheint fuer Dich kein Bewertungskriterien bei der Entscheidung zu sein
    welche Personen und Nationen Dir " nahestehend " sind.

    Menschen die rationalen Verstand und soziale Kompetenz haben koennen die USA,
    Israel und den Feudalstaat Saudi Arabien nur verachten und abgrundtief hassen!
    Gaebe es die USA, Israel und Saudi-Arabien nicht mehr haetten wir eine stabile,
    sichere und friedliche Welt.
    Ich sehe schon, du möchtest nicht sachlich diskutieren oder bist nicht dazu in der Lage.
    Verbietet Signaturen!!!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 30.01.2016, 21:10
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.10.2012, 10:44
  3. bush bestreitet Buergerkrieg im Iraq
    Von Mondgoettin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 21:19
  4. Dem Iraq droht ein Buergerkrieg!!!
    Von Mondgoettin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 25.02.2006, 06:06
  5. Wie bereitet ihr euch auf den kommenden Buergerkrieg vor?
    Von Kazuya im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 08.01.2006, 13:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 28

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben