+ Auf Thema antworten
Seite 12 von 15 ErsteErste ... 2 8 9 10 11 12 13 14 15 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 148

Thema: Russland-Sanktionen

  1. #111
    Mitglied
    Registriert seit
    16.01.2016
    Beiträge
    865

    Standard AW: Russland-Sanktionen

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Vladimir Putin hat ihr meines Wissens aus Dankbarkeit und Zuneigung heraus nur eine Eigentumswohnung gekauft. Ich finde, das war eine grossartige Geste. Es zeigt auch, dass ihm Israel und das juedische Volk am Herzen liegt.

    Lies doch mal den Artikel mit Steve Bannon bzgl. China. Der Artikel ist m.E. ein Muss fuer Politikexperten und Geostrategen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    prospect.org/article/steve-bannon-unrepentant

    China will die USA laut Bannon fertig machen.

    Wenn sich die USA dagegen nicht zur Wehr setzen, werden die USA bald rein gar nichts mehr gross auf der Weltbuehne zu sagen haben.

    Die Kommunisten in der von den deutschen Rotfaschisten beherrschten EU und China werden dann uebernehmen.
    welche Kommunisten und/oder "Rotfaschisten" würden dann WAS übernehmen wenn die USA nicht mehr so schalten und walten könnten wie sie es gerne tun ?

  2. #112
    Mitglied
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    1.449

    Standard AW: Russland-Sanktionen

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    . Putin antwortet ..

    Zehn Tage ist es noch hin, bis Russland sein Militärmanöver „Zapad 2017“ startet. Zapad bedeutet Westen. Die Übung entlang der Grenzen zu Polen, Litauen, Lettland, Estland, der Ukraine und Finnland könnte es in sich haben.
    Weeeen fragt den da Russland ob sie Ihr Manöver machen dürfen oder nicht???ß

  3. #113
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    5.340

    Standard AW: Russland-Sanktionen

    Russland will ab 01.12.2017 sämmtliche Rind- und Schweinefleisch-Importe
    aus Brasilien stoppen.
    Brasilien soll in diesem Jahr bisher 90% der Schweinefleischimporte,
    und 60-65% der Rindfleischimporte geliefert haben.
    Grund wäre das Zuwachshormon 'ractopamine' ,
    welches in dem Fleisch gefunden worden wäre,
    und in Russland wie in der EU verboten wäre.

    Weißrußland könnte diese Lücke schließen,
    und Preiserhöhungen bei Fleisch wären nicht ausgeschlossen :
    Efter att ha funnit förbjudet hormon,
    stoppas all import av fläsk- och nötkött från Brasilien.


    Ryssland stoppar köttimporten från Brasilien
    efter att ha hittat hormonet ractopamine i griskött.

    Den ryska myndigheten för djurhälsa och livsmedel,
    Rosselkhoznador har hittat tillväxthormonet ractopamine i kött från Brasilien.

    Hormonet är förbjudet i såväl Ryssland som Europa
    och från och med den 1 december stoppas importen till Ryssland,
    rapporterar Global Meat News.

    Brasilien är den största importören av fläsk och nöt till Ryssland.

    Mellan januari och september 2017 stod landet för mer än 90 procent av fläskimporten
    och 60 till 65 procent av nötköttsimporten.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    kött = Fleisch
    fläsk = Schweinespeck
    nöt = Nutz-Rind
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment

  4. #114
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    5.340

    Standard AW: Russland-Sanktionen

    Russland scheint diese Jahr noch zum
    Schweinefleisch-Selbstversorger aufsteigen
    zu können, da dessen Gegensanktionen zu
    reger Investitionstätigkeit geführt hatten.

    Sollte Rußland im nächsten Jahr zum Schweinefleisch-Expoteur
    aufsteigen, könnte es die deutschen Exporte nach Ost-Asien
    stark in Mitleidenschaft nehmen :
    Den ryska grisbranschen expanderar rejält.
    I år väntar de sig en produktion på 4,2 miljoner ton,
    jämfört med 3,5 miljoner 2016, rapporterar Global Meat.

    Varje månad ökar den ryska fläskproduktionen med 100 000 ton.

    Om ökningen blir så stor som Ryssland förutspår,
    kommer det att vara det starkaste året för den ryska produktionen på 25 år.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jeden Monat steigt die Schweinefleischproduktion um 100 tausend Tonnen.

    gris = Schwein
    ökar = steigen


    Bei Rindern dauert die Aufzucht sehr viel länger,
    aber ab dem Jahr 2020 könnte Rußland auch hier
    von Importen unabhängig werden.

    Dies wird dann wieder ein abermaliges Höfesterben
    in Deutschland verursachen !
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment

  5. #115
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    36.099

    Standard AW: Russland-Sanktionen

    .. und der Papst plant einen atomaren Angriff auf den Islam ... BLÖD und die eigenen Fake-News ... wo ist Heiko und sein Netzwerkhetzgesetz , das sollte gegen BLÖD doch nun einschlagen ..
    .
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>> []


  6. #116
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: Russland-Sanktionen

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. und der Papst plant einen atomaren Angriff auf den Islam ... BLÖD und die eigenen Fake-News ... wo ist Heiko und sein Netzwerkhetzgesetz , das sollte gegen BLÖD doch nun einschlagen ..
    .
    Was die Bildzeitung für ein Quatsch schreibt.


  7. #117
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: Russland-Sanktionen

    Ich bin mal gespannt, was sich die US-Plutokraten und die EU-Plutokraten zur Fußball WM 2018 in Russland zu Störung der Spiele ausdenken.


  8. #118
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: Russland-Sanktionen

    keine Annexion der Krim

    Ein Kommentar von Mathias Bröckers. Im Verlauf des öffentlich geführten Dialoges des Kollegen Paul Schreyer mit dem ARD-Journalisten Georg Restle kritisierte dieser die Position des Strafrechtlers und Rechtsphilosophen Prof. Reinhard Merkel, der schon 2014 betont hatte, dass man nicht von einer „Annexion“ der Krim sprechen könne. Restle bezeichnete Merkels Darstellung als „relativierende Einschätzung“, „brandgefährlich“ und „Aufweichung wichtiger völkerrechtlicher Grundsätze“. Da Georg Restle der Bitte, diese massiven Anwürfe zu belegen, nicht nachkam, setzte Paul Schreyer Professor Merkel davon in Kenntnis – und erhielt eine ausführliche Antwort. Neben präzisierenden Details enthält sie auch ein simplifizerendes Beispiel, mit dem Reinhard Merkel auch Nicht-Völkerechtlern klar macht, warum es sich bei der Abspaltung der Krim nicht um eine völkrerechtswidrige “Annexion” , sondern um eine “Sezession” handelt: „In unserer Frage geht es im Wesentlichen darum, wem eigentlich die Abspaltung der Krim primär zuzurechnen ist: ihrer Bevölkerung oder dem mit militärischer Drohgebärde anwesenden Russland? Stellen wir uns Folgendes vor: Jemand geht in das Haus eines anderen, hält der 16-jährigen Tochter eine Pistole an den Kopf und sagt ‚Mitkommen!‘, woraufhin die Tochter aus Angst mitkommt. Das ist der klare Fall einer Entführung – wenn Sie so wollen, einer Annexion der Tochter. Wenn nun – mein zweites Modell – jemand in das Haus des Nachbarn geht, wissend, dass dessen Tochter aus dem Haus hinauswill, um zu ihm zu ziehen, und ebenfalls wissend, dass der Hausherr das nach Möglichkeit zu verhindern suchen wird, wenn er also in das Haus dieses Nachbarn geht, dem Hausherrn eine Pistole an den Kopf hält und sagt ‚Du hältst dich ruhig!‘, womit er der Tochter ermöglicht, nach ihrem eigenen Willen mit ihm zu kommen, dann ist sein Verhalten selbstverständlich rechtswidrig – eine Nötigung per Androhung von Gewalt. Aber eine Entführung, eine Annexion, ist es nicht. Und das eben ist grosso modo das (selbstverständlich simplifizierende) Modell für die Krim. Russland hat die Macht des Hausherrn Ukraine blockiert, der verhindern wollte, dass seine Tochter Krim ihn verlässt und zu Russland zieht. Noch einmal: Dass die Tochter Krim zu Russland wollte, setze ich voraus, und warum das begründet ist, habe ich vorhin dargelegt. Russlands militärische Nötigung ist rechtswidrig gewesen; aber eine Entführung, eine Annexion, war es nicht.“ Soweit das auch Nicht-Juristen einleuchtende Beispiel, warum es falsch ist, von einer “Annexion der Krim” zu sprechen. Wenn Journalisten und Politiker dies weiterhin tun verbreiten sie Fake News – und wenn sie Kritik an ihren Fake News als “brandgefährlich” denunzieren betreiben sie Propaganda. In diese Kategorie scheinen auch die jüngsten “News” über den Abschuß der MH17 über der Ukraine zu fallen, in denen der niederländische Ermittlungsauschuß zwar keine neuen Fakten oder Beweise präsentieren konnten, entscheidene Fragen weiter offen blieben und einmal mehr Bellingkatzenfotos gezeigt wurden,

  9. #119
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    75.406

    Standard AW: Russland-Sanktionen

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    keine Annexion der Krim

    Ganz genau.

    Selbstbestimmungsrecht der Völker lt. Prof. Dr. jur. Albrecht Schachtschneider

    Das Selbstbestimmungsrecht der Bürger der Krim kann durch völkerrechtliche Verträge oder die Verfassung der Ukraine nicht aufgehoben werden. Die Krim hatte und hat als autonome Republik jedes Recht, einen eigenen Weg zu gehen und sich von der Ukraine zu separieren. Die Hilfestellung Rußlands beim Sezessionsprozeß der Krim war verhältnismäßig und kein Verstoß gegen das Völkerrecht.

    Das Völkerrecht unterscheidet die „souveräne Gleichheit“ der Staaten nach Art. 2 Nr. 1 der Charta der Vereinten Nationen und die „Gleichberechtigung und Selbstbestimmung der Völker“ nach Art. 1 Nr. 2 der Charta. Der gewohnheitsrechtliche Status des Selbstbestimmungsrechts der Völker ist anerkannt. Beide Prinzipien, die Souveränität und die Selbstbestimmung sind die Freiheit der Bürger, deren Willensautonomie.
    Das Selbstbestimmungsrecht der Völker gibt Völkern, die nicht als Staaten verfaßt sind, das Recht politischer Selbstbestimmung und damit das Recht, einen Staat zu bilden, in dem sie leben.

    ...auch Völker, die staatsübergreifend leben, haben das Recht, einen eigenen Staat zu bilden. Sie nehmen dadurch ihre politische Freiheit wahr, die allen voran das Recht zum Inhalt hat, in einem selbstbestimmten, souveränen Staat zu leben. Den Unterschied beider Prinzipien macht der Volksbegriff. Die Souveränität des Staates hat das Staatsvolk als die Bürgerschaft des jeweiligen Staates. Das Selbstbestimmungsrecht hat ein Volk, wie immer das begriffen wird. Dieses Selbstbestimmungsrecht kollidiert mit dem Bestandsschutz, den die meisten Staaten in ihren Verfassungsordnungen verankert haben, Deutschland in Art. 21 Abs. 2 S. 1 GG. Danach sind Parteien verfassungswidrig, die darauf ausgehen, den „Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu gefährden“, etwa mit einem Teil des Staatsvolkes, nämlich einem Volk, etwa ein Land des Bundes, zu separieren. Der Volksbegriff des Selbstbestimmungsrechts der Völker ist streitig und streitbar. Er hat erhebliche politische Sprengkraft, wie gerade wieder (2014) der kriegstreibende Vorwurf gegen die Russische Föderation, sie habe die Krim von der Ukraine annektiert, erweist.

    Die Trennung der Krim, genauer des Volkes der Krim, von der Ukraine war jedoch eine Sezession, ein Fall der Selbstbestimmung eines Volkes. Das Volk der Krim ist nach der Sezession von der Ukraine von der Russischen Föderation aufgenommen worden. Die Ukraine hat mit Unterstützung der Vereinigten Staaten von Amerika und der Europäischen Union die Sezession der Krim mit Gewalt zu unterbinden versucht. Dagegen hat die Russische Föderation die Krim geschützt und dadurch das Sezessionsreferendum ermöglicht. Daraufhin haben die Vereinigten Staaten und die Europäische Union empfindliche persönliche und wirtschaftliche Sanktionen gegen die Russische Föderation verhängt
    Der alte Staat ist nicht berechtigt, die Sezession eines Volksteiles mit Gewalt zu unterbinden. Er würde das Selbstbestimmungsrecht des neuen Volkes und damit die politische Freiheit seiner Bürger verletzen. Der elementare Ausdruck dieser Freiheit ist, in diesem neuen Staat leben zu wollen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Beispiele für das Selbstbestimmungsrecht der Völker:
    USA, Sezessionskrieg – Unabhängigkeit von GB
    Saargebiet, Referenden 1935 und 1955
    [Links nur für registrierte Nutzer], das 1990 seine Unabhängigkeit von [Links nur für registrierte Nutzer] erlangte,
    [Links nur für registrierte Nutzer], das sich nach mehreren Jahrzehnten des Kriegs von [Links nur für registrierte Nutzer] lossagte
    [Links nur für registrierte Nutzer], der sich 2011 per Referendum vom [Links nur für registrierte Nutzer] abgespaltet hat.
    die [Links nur für registrierte Nutzer] – Abspaltung von der UdSSR
    Osteuropäische Staaten, Selbstbestimmung bei Auflösung der UdSSR
    Abspaltung [Links nur für registrierte Nutzer] von [Links nur für registrierte Nutzer]
    Abspaltung [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] von [Links nur für registrierte Nutzer],
    Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo – Abspaltung von Jugoslawien/Serbien
    das nunmehr unabhängige [Links nur für registrierte Nutzer];
    die friedliche Wahrnehmung des Selbstbestimmungsrechtes Indiens gegenüber [Links nur für registrierte Nutzer].
    Krim, Referendum zur Abspaltung von der Ukraine
    Ostukraine, 2 Republiken spalten sich von der Ukraine ab
    Deutsch wird groß geschrieben
    Ausschwitz: Hier darf nichts über Gedenktafeln stehen
    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA
    Quadrokopter in der Bibel:
    https://www.politikforen.net/showthread.php?186118

  10. #120
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.492

    Standard AW: Russland-Sanktionen

    Hm, Russland strebt anscheinend einen Friedensvertrag mit Japan an:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    de.sputniknews.com/politik/20180526320882366-russland-japan-friedensvertrag-putin/

    Ich frage mich gerade, ob das nicht auch etwas fuer Deutschland waere ?

    Oesterreich strebt wie Italien eine Aufhebung der Anti-Russland-Sanktionen an:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    de.sputniknews.com/politik/20180603320988060-eu-oesterreich-russland-sanktionen/

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    de.sputniknews.com/politik/20180526320883590-italien-russland-sanktionen-abschaffung/

    Macron moechte ebenfalls eine Annaeherung zu Russland:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    de.sputniknews.com/kommentare/20180528320902842-macron-st-petersburg-besuch-bedeutung/

    Juncker sieht das schon richtig und plaediert ebenfalls fuer eine Annaeherung der EU an Russland:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    de.sputniknews.com/politik/20180531320960090-juncker-eu-beziehungen-russland/

    Mein Eindruck ist jetzt schon der, dass bzgl. der europaeischen Russlandpolitik Bewegung reinkommen koennte ?

    Gerade franzoesische Firmen leiden an den Sanktionen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    de.sputniknews.com/wirtschaft/20180528320902914-antirussische-sanktionen-schaden-frankreich/

    Wie starkt die Souveraenitaet der einzelnen europaeischen Nationalstaaten gegenueber der NWO ist, wird m.E. jetzt ausgetestet.

    Es wird sich jetzt zeigen, ob Italien, Frankreich und Deutschland einen prorussischen Kurs gegen die Interessen der NWO fahren koennen.
    “The powers of financial capitalism had another far reaching aim, nothing less than to create a world system of financial control in private hands able to dominate the political system of each country and the economy of the world as a whole.” –Prof. Caroll Quigley, Georgetown University, Tragedy and Hope (1966)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. USA wollen Russland-Sanktionen aufrecht erhalten
    Von Nereus im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 27.02.2017, 15:28
  2. Russland: Gott segne die Sanktionen!
    Von Iwan im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 262
    Letzter Beitrag: 14.08.2016, 17:38
  3. EU will neue Sanktionen gegen Russland umsetzen
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.2015, 07:19
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.11.2014, 20:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 10

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben