+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 3 4 5 6 7
Zeige Ergebnis 61 bis 67 von 67

Thema: Was ist mit Ungarn los?

  1. #61
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    18.787

    Standard AW: Was ist mit Ungarn los?

    Zitat Zitat von John Donne Beitrag anzeigen
    Es handelt sich faktisch schlicht um das Einlösen eines Wahlversprechens:


    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Mit den Grünen werden viele Naive noch ihr blaues Wunder erleben.

    Trotzdem sind die Schafsdeppen noch eisern auf Linie und hängen mit fanatischer Sturheit an ihren Idolen B-bock und H-bück.

    Es bringt absolut nichts derzeit mit überzeugten Gründoofen diskutieren zu wollen. Auch in den Foren der Propagandpresse ist das sinnlos, da die meisten Schreiberlinge dort nicht nur wenig Wissen und Bildung haben sondern auch voll hinter der grünen Bewegung stehen und radikal zensieren.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    Die Einzigen, die anständig zu mir waren als es mir schlecht ging waren die Rechten

  2. #62
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    9.837

    Standard AW: Was ist mit Ungarn los?

    Zitat Zitat von Fortuna Beitrag anzeigen
    Die Ungarn haben es gut. Die haben eine Regierung, die sie schützt und die ihr Geld nicht in alle Welt verteilt.

    Einen Haken hat die Sache allerdings. Alle, die Ungarn nicht reinläßt kommen umgehend ins buntländer Bürgergeld.

    Buntland ist ein reiches Land, mit immens hohen Renten und Löhnen, niedrigen Steuern, Super-Infrastruktur und geradezu lächerlich niedrigen Energiepreisen und Null-Inflation.

    Das superreiche Buntland-Arbeitsvieh freut sich obendrein wenn es bis 70 buckeln und ein guter Gastgeber sein darf.
    Daß die weiter wandern würden, ist nicht das Problem der Ungarn. D sollte den Ungarn danken, dass sie die Abzocker nicht reinlassen! Allerdings: D ist kein reiches Land mehr, die Renten sind im Vergleich zu anderen EU-Staaten beschämend niedrig und die Deutschen zahlen mit die höchsten Steuern. Die Infrastruktur mag mal super gewesen sein, ist es aber nicht mehr. Das mit niedrigen Energiepreisen und Null-Inflation hat sich auch erledigt. Deine Beschreibung paßt eher auf Österreich.
    Die Geschützten müssen vor den Ungeschützten geschützt werden, indem man die Ungeschützten zwingt, sich mit dem Schutz zu schützen, der die Geschützten nicht geschützt hat!

  3. #63
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    9.837

    Standard AW: Was ist mit Ungarn los?

    Könnte man so sehen, wobei "grün" für unreif steht!
    Die Geschützten müssen vor den Ungeschützten geschützt werden, indem man die Ungeschützten zwingt, sich mit dem Schutz zu schützen, der die Geschützten nicht geschützt hat!

  4. #64
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    42.075

    Standard AW: Was ist mit Ungarn los?

    Die Ratten von Georg Soros, Katharina Barley, die lustig mit ihrem gefakten Jura Diplom lebt. Immer die selben Schrott Namen, für Wahlbetrug


    So auch bei den letzten Parlamentswahlen in Ungarn, wo eine mit George Soros und Hillary Clinton, sowie mit dem Council on Foreign Relations (CFR) verbundene Nichtregierungsorganisation (NRO) den Kandidaten der ungarischen Linken für das Amt des Premierministers, Péter Márki-Zay, und dessen Wahlkampforganisation “MMM” unterstützte. Diese [Links nur für registrierte Nutzer], unterstützte dessen Wahlkampf mit insgesamt 1,8 Milliarden Forint (umgerechnet knapp 4,5 Millionen Euro). Dies teilte der Spitzenkandidat der ungarischen Linken auch selbst mit. Und so heißt es in einem Bericht dazu:

    Trotz der Äußerungen von Márki-Zay, dass er Millionen an Geldern vom Aktionsbündnis für Demokratie erhalten hat, hat die NRO in einer seltsamen Wendung behauptet, dass “kein einziger Cent” an MMM geflossen sei. Stattdessen schrieb die NGO: “Wir unterstützen keine Wahlkampagnen, weder in Ungarn noch anderswo, sondern nur zivilgesellschaftliche Organisationen, die an vorderster Front die Demokratie verteidigen. Unsere Unterstützung für MMM diente ausschließlich Informationszwecken.”

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Daß die weiter wandern würden, ist nicht das Problem der Ungarn. D sollte den Ungarn danken, dass sie die Abzocker nicht reinlassen! Allerdings: D ist kein reiches Land mehr, ...........
    Drittwelt Status auf allen Ebenen, vor allem auch in der Justiz, Aussenpolitik und vielen Nonens Organisationen und Institute
    Positiv getestet ist nicht infiziert. Infiziert ist nicht erkrankt. Beweis: ICH
    Ungeimpfte halten die Betriebe am Laufen

  5. #65
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    6.060

    Standard AW: Was ist mit Ungarn los?

    Demokratie in Ungarn:

    "Die ungarische Regierung wird die erste in Europa sein, die das Volk zu den Sanktionen gegen Russland befragt, sagte Ministerpräsident Viktor Orbán am Montag vor dem Parlament. Er fügte hinzu, dass die Sanktionen nicht demokratisch beschlossen worden seien, sondern von Brüsseler Bürokraten und der europäischen Elite entschieden worden seien. In Ungarn will das Kabinett nun in einer nationalen Konsultation die Bevölkerung befragen, ob sie mit den Sanktionen einverstanden ist und ob sie weitere Sanktionen unterstützen würde."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



  6. #66
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    6.060

    Standard AW: Was ist mit Ungarn los?

    "Die ungarische Regierung hat offiziell beschlossen, die Meinung ihrer Bürger zu den EU-Sanktionen gegen Russland im Rahmen einer nationalen Konsultation einzuholen.

    „Die Energiesanktionen wurden von Brüssel gegen die Mitgliedstaaten verhängt und seitdem sind die Energiepreise in die Höhe geschnellt“, sagte der ungarische Ministerpräsident, Viktor Orbán, in einem Facebook-Video nach der Regierungssitzung am Mittwoch.

    „Brüssel hat versprochen, dass die Sanktionen den Krieg beenden würden und den Aggressor mehr schmerzen würden als die EU-Mitgliedstaaten“, so Orbán, der darauf hinwies, dass „stattdessen heute tatsächlich jeder europäische Bürger einen Sanktionszuschlag für Energie zahlt.“

    Der Premierminister gab bekannt, dass die Regierung eine Initiative der Parlamentsfraktion der regierenden Fidesz-KDNP-Koalition angenommen und beschlossen habe, eine nationale Konsultation zu den Sanktionen einzuleiten. „Ich bitte alle, ihre Meinung zu äußern, denn nur durch gemeinsames Handeln können wir den steigenden Energiepreisen ein Ende setzen“, fügte er hinzu."


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Schlichtweg beeindruckend.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



  7. #67
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    6.060

    Standard AW: Was ist mit Ungarn los?

    *Dem Problem der illegalen Migration werde nicht genug Aufmerksamkeit gewidmet, warnte der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán auf dem ungarisch-serbisch-österreichischen Gipfel in Budapest.*

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ungarn heute
    Von berty im Forum Europa
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 13:00
  2. Ungarn vor der Zerreißprobe
    Von bernhard44 im Forum Europa
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 17:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 90

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben