+ Auf Thema antworten
Seite 646 von 666 ErsteErste ... 146 546 596 636 642 643 644 645 646 647 648 649 650 656 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 6.451 bis 6.460 von 6651

Thema: GRÜNE - eine gefährliche Partei

  1. #6451
    Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2021
    Beiträge
    189

    Standard AW: GRÜNE - eine gefährliche Partei

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Die Wähler haben 1933 (mehrheitlich) nicht erkannt, was Adolf H. und seine NSDAP wirklich vorhaben.
    Die Wähler haben seit 1980 bis heute nicht erkannt, was die Grünen wirklich vorhaben..
    .
    Am 5. März 1933 haben nur 22% für die NSDAP gestimmt. Zusammen mit der DNVP hatte diese Koalition nur max. 31% und nicht 51%. Das sind die Fakten. Rechenfehler nicht mitgerechnet. Da fehlen also noch 30% bis zur absoluten Mehrheit. Und dann kam der 23.3.1933, der Tag des Ermächtigunggesetzes. Seit wann darf ein Parlament mit 2/3 Mehrheit die Grundlagen der Demokratie in der Verfassung ausser Kraft setzen? Das ist nur in Deutschland möglich. Man lese dazu Artikel 1 und 4 des Ermächtigungsgesetzes. Vom Zentrum hat nur Konrad Adenauer für das Ermächtigungsgesetz gestimmt. Alle anderen Abgeordneten des Zentrums waren nicht vor Ort. Man lese dazu die Erinmerungen eines Heinrich Brüning. Konny Adenauer war offenbar ein absoluter Hasenfuss und ließ sich deshalb problemlos nötigen. Warum er dieser Veranstaltung nicht fern geblieben ist, lässt sich offenbar nur damit erklären, dass er einen Auftrag hatte ähnlich dem von Hitler. Es stellt sich die Frage, wem man trauen darf, Brüning oder Adenauer? Und am 15. Juli 1933 haben GB, Frankreich und Italien in einem Geheimvertrag mit Hitler diesen als Diktator Deutschlands anerkannt. Sie haben eine völlig illegale Aktion des angeblichen Reichstages für verfassungskonform erklärt und damit den Vertrag der Weimarer Republik mit dem Völkerbund gebrochen. 1926 hatte von Hindenburg diesen Vertrag durch gesetzt. Er und Luddendorff haben damals schon erkannt, dass die Alliierten in Deutschland eine Diktatur einrichten wollten wie 1924 in Italien und Polen. Nach dem 23.3.1933 war es dann endlich geschafft. Diese drei Staaten haben im September 1938 mit dem Münchener Abkommen noch eins drauf gesetzt. Das Sudetenland ist nie deutsch gewesen. Welche Rolle sollten die Hennleins in Hitlers Reich spielen? Waren sie die berühmten Kettenhunde, die jeden unwillig Landser sofort killen?
    Mein Resümee auf der Grundlage der historischen Fakten geht dahin, dass die Deutschen Hitler nie gewählt haben. Es waren Ausländer, die Hitler die Macht über Deutschland gaben. Du darfst Deine Vorstellungen bezüglich des Dritten Reiches revidieren.
    Die Grundlage der Nächstenliebe ist der Egoismus!

  2. #6452
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    101.317

    Standard AW: GRÜNE - eine gefährliche Partei

    Zitat Zitat von Depti Beitrag anzeigen
    Am 5. März 1933 haben nur 22% für die NSDAP gestimmt. Zusammen mit der DNVP hatte diese Koalition nur max. 31% und nicht 51%. Das sind die Fakten. Rechenfehler nicht mitgerechnet. Da fehlen also noch 30% bis zur absoluten Mehrheit. Und dann kam der 23.3.1933, der Tag des Ermächtigunggesetzes. Seit wann darf ein Parlament mit 2/3 Mehrheit die Grundlagen der Demokratie in der Verfassung ausser Kraft setzen? Das ist nur in Deutschland möglich. Man lese dazu Artikel 1 und 4 des Ermächtigungsgesetzes. Vom Zentrum hat nur Konrad Adenauer für das Ermächtigungsgesetz gestimmt. Alle anderen Abgeordneten des Zentrums waren nicht vor Ort. Man lese dazu die Erinmerungen eines Heinrich Brüning. Konny Adenauer war offenbar ein absoluter Hasenfuss und ließ sich deshalb problemlos nötigen. Warum er dieser Veranstaltung nicht fern geblieben ist, lässt sich offenbar nur damit erklären, dass er einen Auftrag hatte ähnlich dem von Hitler. Es stellt sich die Frage, wem man trauen darf, Brüning oder Adenauer? Und am 15. Juli 1933 haben GB, Frankreich und Italien in einem Geheimvertrag mit Hitler diesen als Diktator Deutschlands anerkannt. Sie haben eine völlig illegale Aktion des angeblichen Reichstages für verfassungskonform erklärt und damit den Vertrag der Weimarer Republik mit dem Völkerbund gebrochen. 1926 hatte von Hindenburg diesen Vertrag durch gesetzt. Er und Luddendorff haben damals schon erkannt, dass die Alliierten in Deutschland eine Diktatur einrichten wollten wie 1924 in Italien und Polen. Nach dem 23.3.1933 war es dann endlich geschafft. Diese drei Staaten haben im September 1938 mit dem Münchener Abkommen noch eins drauf gesetzt. Das Sudetenland ist nie deutsch gewesen. Welche Rolle sollten die Hennleins in Hitlers Reich spielen? Waren sie die berühmten Kettenhunde, die jeden unwillig Landser sofort killen?
    Mein Resümee auf der Grundlage der historischen Fakten geht dahin, dass die Deutschen Hitler nie gewählt haben. Es waren Ausländer, die Hitler die Macht über Deutschland gaben. Du darfst Deine Vorstellungen bezüglich des Dritten Reiches revidieren.
    Klar, im Nachhinein will ihn keiner gewählt haben...
    >>> DEM DEUTSCHEN VOLKE <<<
    Dafür steht die AfD

  3. #6453
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    39.589

    Standard AW: GRÜNE - eine gefährliche Partei

    *** Baerbock lässt Diktatoren zittern ***
    .
    ..
    . Baerbock äußerte sich zu der Frage, ob Deutschland mit Blick auf China mit einer grünen Außenministerin stärker auf Konfrontation gehen werde. Die Grünen-Politikerin sagte unter Anspielung auf die scheidende Regierung unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU): „Beredtes Schweigen ist auf Dauer keine Form von Diplomatie, auch wenn das in den letzten Jahren von manchen so gesehen wurde.“
    Konkret schlug Baerbock unter anderem Importbeschränkungen für den europäischen Binnenmarkt vor. „Wenn es keinen Zugang mehr gibt für Produkte, die aus Regionen wie Xinjiang stammen, wo Zwangsarbeit gängige Praxis ist, ist das für ein Exportland wie China ein großes Problem“, sagte sie. „Diesen Hebel des gemeinsamen Binnenmarkts sollten wir Europäer viel stärker nutzen.“ Nötig sei eine gemeinsame europäische China-Politik. .
    ..
    .
    ... [Links nur für registrierte Nutzer] ...
    .
    .. na dann fiel Spaß Annalena ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>> [ ]


  4. #6454
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    39.589

    Standard AW: GRÜNE - eine gefährliche Partei

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    *** Baerbock lässt Diktatoren zittern ***..
    .
    ... Die Grünen haben ihr Personaltableau für die Besetzung der Parlamentarischen Staatssekretärposten bekanntgegeben. Darunter sind vor allem zwei überraschende Personalien.
    Die Grünen haben entschieden, welche Abgeordneten die Ministerinnen und Minister als Parlamentarische Staatssekretäre unterstützen sollen. Ins Auswärtige Amt holt [Links nur für registrierte Nutzer] die beiden Grünen-Verteidigungspolitiker Tobias Lindner und Katja Keul als Staatsminister. Lindner gehört zum Realo-Lager der Partei, Keul zum linken Flügel. Für den dritten Staatsministerinnen-Posten im Auswärtigen Amt ist die hessische Grünen-Abgeordnete [Links nur für registrierte Nutzer] vorgesehen. ..
    .
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>> [ ]


  5. #6455
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    42.781

    Standard AW: GRÜNE - eine gefährliche Partei

    Wenn man die Grünen auch Khmer nennt dann trifft es den Nagel auf den Kopf, denn diese Partei oder Sekte ist genau so bizarr wie einst Polpot und seine Kampfgenossen wo bei man die Khmer Kindersoldaten ausnehmen muss, denn die folgen alles was ältere ihnen eintrichtern.
    Germoney, Germoney, über alles, über alles in der Welt!

  6. #6456
    Mitglied
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    2.622

    Standard AW: GRÜNE - eine gefährliche Partei

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .
    ... Die Grünen haben ihr Personaltableau für die Besetzung der Parlamentarischen Staatssekretärposten bekanntgegeben. Darunter sind vor allem zwei überraschende Personalien.
    Die Grünen haben entschieden, welche Abgeordneten die Ministerinnen und Minister als Parlamentarische Staatssekretäre unterstützen sollen. Ins Auswärtige Amt holt [Links nur für registrierte Nutzer] die beiden Grünen-Verteidigungspolitiker Tobias Lindner und Katja Keul als Staatsminister. Lindner gehört zum Realo-Lager der Partei, Keul zum linken Flügel. Für denBaervocj dritten Staatsministerinnen-Posten im Auswärtigen Amt ist die hessische Grünen-Abgeordnete [Links nur für registrierte Nutzer] vorgesehen. ..
    .
    Baerbock - hoffentlich wird sie in Moskau nicht überfahren, wenn sie bei Putin mit den Mountain-Bike vorfahren wird.

  7. #6457
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    3.919

    Standard AW: GRÜNE - eine gefährliche Partei

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Grüne immer weiter im Hintern des Pentagon.

  8. #6458
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    HD
    Beiträge
    5.807

    Standard AW: GRÜNE - eine gefährliche Partei

    Tübinger Oberbürgermeister : Palmer veröffentlicht Schriftsatz zum Parteiausschluss

    Normalerweise werden Parteiausschlussverfahren von Schiedsgerichten im Stillen geführt. Boris Palmer aber will, dass die Vorwürfe der Grünen gegen ihn diskutiert werden – und hat sie deshalb ins Netz gestellt.
    .............
    Wesentlich schwerwiegender für das Parteiausschlussverfahren dürften Palmers Aussagen in der Flüchtlingspolitik, das Benutzen des Wortes „Negerschwanz“, die Ablehnung des UN-Migrationspaktes, die Verwendung des Begriffs „Menschenrechtsfundamentalismus“ sowie seine Kritik an der auf den Schutz älterer, vulnerabler Corona-Patienten ausgerichteten Pandemiepolitik sein. [...]

    Mit zwei Aussagen, schreibt der Anwalt des Landesvorstands weiter, habe Palmer sich sogar nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes befunden: Das sei der Fall gewesen, als er von Asylbewerbern ein „gesetzestreueres“ Verhalten als von deutschen Staatsbürgern verlangt habe. Damit habe er eine rechtliche Ungleichheit konstruiert, die es nicht gebe. Auch mit seiner Anfang 2021 in einem Fernsehinterview gemachten Aussage, mit der Pandemiepolitik rette die Regierung nur Menschen, die ohnehin keine hohe Lebenserwartung mehr hätten, habe er den programmatischen Rahmen des Grundgesetzes verlassen. Das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit gehört nämlich zu den grundgesetzlich geschützten Grundrechten. Außerdem habe Palmer fast immer vorsätzlich gehandelt und mit seinen Aussagen gegen die Ordnung der Partei verstoßen, weil er vielfältige Loyalitätspflichten nicht eingehalten habe.
    ............
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Tja, so schnell hat man dann den Boden des Grundgesetzes und Rahmen der grünen Meinungsfreiheit und Toleranz verlassen..
    Einst Anführer einer Moped-Gang!

  9. #6459
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    39.589

    Standard AW: GRÜNE - eine gefährliche Partei

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Tübinger Oberbürgermeister : Palmer veröffentlicht Schriftsatz zum Parteiausschluss
    Normalerweise werden Parteiausschlussverfahren von Schiedsgerichten im Stillen geführt. Boris Palmer aber will, dass die Vorwürfe der Grünen gegen ihn diskutiert werden – und hat sie deshalb ins Netz gestellt. ..
    .. danke super ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>> [ ]


  10. #6460
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Ort
    Salzsee in Mordor
    Beiträge
    24.960

    Standard AW: GRÜNE - eine gefährliche Partei

    Schweinchen Dick und Herr Dachpappe.


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neoliberalismus ist eine Ideologie bzw gefährliche Religion
    Von Salasa im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 30.04.2014, 22:32
  2. GRÜNE, die erfolgreichste Partei aller Zeiten
    Von Verrari im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 22:24
  3. Die katholische Kirche, eine gefährliche Sekte!
    Von Roberto Blanko im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 13.12.2005, 20:45
  4. gefährliche Darmkrebsepidemie
    Von opdr-sailor im Forum Deutschland
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.12.2003, 15:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 274

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

die grünen

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

partei

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben