+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Steinmeier ist beim Folter und Mord Regime in Bagdad für neue Geschäfte

  1. #11
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    11.372

    Standard AW: Steinmeier ist beim Folter und Mord Regime in Bagdad für neue Geschäfte

    Scheinmeier ist ein Terrorpate. Einfach ein Stueck Dreck und Abschaum.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)



  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Rabodo
    Registriert seit
    05.01.2014
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.373

    Standard AW: Steinmeier ist beim Folter und Mord Regime in Bagdad für neue Geschäfte

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Er ist ja zu Besuch im Irak, um mit dem übelsten Folter und Verbrecher Regime Geschäfte zumachen, was schlimmer wie die Camorra, durch Kick Back Geschäfte mit der Entwicklungs Hilfe gekoppelt wird. Man tarnt wieder einmal diese Profi kriminellen Reisen, mit einer angeblichen Humanitären Aktionen, wo es um die Jesiden geht, was auch nur eine Deutsche Erfindung ist. In Clan Kämpfe rund um Ehrenmorde, Zwangs Heiraten sollte man sich nicht einmischen, wobei es genauso idiotisch war, überhaupt je nach Afghanistan diesen Schwachsinn mitzumachen. Made in Steinmeier, das Milliarden dort verpulvert wurden, für billige und korrupte Deutsche Politiker und ihre Partner rein primitive Gangster. Ende Juni war Steinmeier bei Terroristen Financier Regime: Katar, ebenso für Geschäfte und Clemenz von Goetze taucht auch in der Drogen und Geldwäsche Zentrale Dubai auf. Die korruptesten Deutschen Diplomaten findet man auch bei der OSCE in Kuwait und in dieser Region.

    Im Kosovo hat Steinmeier ebenso wie in Afghanistan bei Wieder Aufbau versagt. Beide Länder sind unter Kontrolle von kriminellen und primitiven Banden und Clans. Die Gelder sind weg, nur die Lobbyisten und als Mentor von Profi kriminellen Banden, wird Steinmeier, Clemenz von Goetze reich, obwohl man vollkommen inkompetend ist für eine Aussenpolitik, identisch wie Gernot Erler, der ebenso grosse Töne über Sanktionen gegen Russland spuckt und nur ein billiger Lobbyist ist, weil der keinen Job in Deutschland finden kann.

    Steinmeier will den neuen Irak aufbauen

    Seit 22 Jahren hat sich zum allerersten Mal ein deutscher Außenminister im Irak blicken lassen. Mit seinem Überraschungsbesuch will Frank-Walter Steinmeier “die brachliegenden Kontakte wiederbeleben” und Aufträge für die deutsche Wirtschaft an Land ziehen. Mit einem Irak unter Einfluss von Bush dem Bösen, der den neuen Staat nach Hussein überhaupt möglich gemacht hat, wollte man bisher natürlich nicht zusammenarbeiten.

    Aber da man sich jetzt nicht mehr militärisch engagieren muss und Obama der Gute im weißen Haus sitzt, interessiert sich Deutschland auf einmal für die Schätze des Zweistromlandes und den Aufbau deutscher Firmen im Irak. Auch Frankreich – an der Befreiung ebenfalls nicht beteiligt – hat bereits seine Fühler in Richtung neues Wirtschaftsparadies am Euphrat ausgestreckt.




    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Was, die Jesiten sind eine deutsche Erfindung???
    Die gibts also garnicht, oder wie soll ich das verstehen?
    Steh früh auf, steh fest auf, machs Maul auf
    ( Martin Luther )

  3. #13
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    18.848

    Standard AW: Steinmeier ist beim Folter und Mord Regime in Bagdad für neue Geschäfte

    Zitat Zitat von Rabodo Beitrag anzeigen
    Was, die Jesiten sind eine deutsche Erfindung???
    Nein, eine rabodosche Erfindung. Richtig muss es Jesiden heißen. Aber wem erzähl ich das.
    Alles, was ich in meinem Leben getan habe, habe ich immer für diesen Laden getan und für die Leute hier!
    Julian Reichelt

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Rabodo
    Registriert seit
    05.01.2014
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.373

    Standard AW: Steinmeier ist beim Folter und Mord Regime in Bagdad für neue Geschäfte

    Zitat Zitat von Bergaffe Beitrag anzeigen
    Nein, eine rabodosche Erfindung. Richtig muss es Jesiden heißen. Aber wem erzähl ich das.
    Och weiste mit der Schreibweise ist das immer so ne Sache.
    Steh früh auf, steh fest auf, machs Maul auf
    ( Martin Luther )

  5. #15
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.523

    Standard AW: Steinmeier ist beim Folter und Mord Regime in Bagdad für neue Geschäfte

    Zitat Zitat von Rabodo Beitrag anzeigen
    Was, die Jesiten sind eine deutsche Erfindung???
    Die gibts also garnicht, oder wie soll ich das verstehen?
    Das es Christen sind ist eine CDU Erfindung. Ist das zu schwer zuverstehen?

  6. #16
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.523

    Standard AW: Steinmeier ist beim Folter und Mord Regime in Bagdad für neue Geschäfte

    Zitat Zitat von Bulldog Beitrag anzeigen
    Die Masse der Sozenpolitiker gehört einfach in die geschlossene Psychiatrie.

    Die Sozen sind an Irrsinn und Blödsinn einfach nicht zu überbieten.

    Jetzt gibt es ja Waffen für den Irak, womit dann beide Seiten von NATO Ländern beliefert werden. Barzani und Co. ein billiger Banditen Clan, vollkommen korrupt und arachisch aufgebaut. Die Anderen Kameraden von der Türkei und Yassin Kadi, über Katar und Dubai und mit US Hilfe

  7. #17
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.523

    Standard AW: Steinmeier ist beim Folter und Mord Regime in Bagdad für neue Geschäfte

    Jetzt finanziert Steinmeier den Barzani Verbrecher Clan, wo der selbst ernannte Staatspräsident, Ministerpräsident, General Konsul in Berlin, alles Barzani's sind Mit Verrbrechern kann man hohe Millionen Summen spurlos verschwinden lassen


    Zusammenarbeit mit Erbil fortsetzen

    Am zweiten Tag seines Irak-Besuchs führte Außenminister Frank-Walter Steinmeier Gespräche in Erbil, der Hauptstadt der Provinz Kurdistan-Irak. Gegenüber dem kurdischen Regionalpräsidenten, Masoud Barzani, bekräftigte Steinmeier die deutsche Unterstützung der Peschmerga für den Kampf gegen ISIS. Gleichzeitig betonte er, dass es eine politische Gesamtstrategie zur Bekämpfung der Islamisten brauche.

    Steinmeier und Barzani

    Steinmeier und Barzani
    © Photothek.net
    Bild vergrößern

    Außenminister Steinmeier war in der Nacht zum Montag (07.12.) nach Irak gereist und hatte im Verlaufe des Montags Gespräche mit der Zentralregierung in Bagdad geführt. Schwerpunkt der Reise ist die deutsche Unterstützung bei der Stabilisierung des Landes. Am Dienstag (08.12.) ging es dann in den Norden des Landes nach Erbil. Auch hier stand die weitere deutsche Unterstützung bei der Stabilisierung von befreiten Gebieten im Fokus, die zuvor von der Terrorgruppe ISIS kontrolliert wurden.

    In Erbil führte Steinmeier intensive Gespräche mit dem Präsidenten der Region Kurdistan-Irak, Masoud Barzani, sowie dem Ministerpräsidenten, Nechirvan Barzani. Beide Seiten würdigten die gute bilaterale Zusammenarbeit. Wichtige Themen waren die politische Lage und der Kampf gegen ISIS. Es ist bereits der dritte Besuch des deutschen Außenministers in Erbil, der Hauptstadt der Provinz Kurdistan-Irak. Zuletzt war er im Sommer 2014 in den Norden des Landes gekommen. Zu dem Zeitpunkt hatten ISIS-Milizen bereits viele tausend Menschen aus dem Sindschar-Gebirge vertrieben, bedroht oder getötet. Deutschland hatte daraufhin humanitäre Unterstützung beschlossen ebenso wie einen Beitrag zur Bewaffnung der kurdischen Peschmerga-Einheiten.
    Besuch im Flüchtlingslager Baharka

    Besuch im Flüchtlingslager Baharka
    © Photothek/Gottschalk
    Bild vergrößern

    Militärische Hilfe ist Teil eine

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #18
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.523

    Standard AW: Steinmeier ist beim Folter und Mord Regime in Bagdad für neue Geschäfte

    Steinmeier hat viele Kriminelle als Partner, die er finanziert

    Ramsey Clark, ehemaliger US-Justizminister, war während des US-alliierten Krieges gegen den Irak mit einem Kamerateam im Irak unterwegs. Anschließend gründete er ein internationales Komitee, das die dort begangenen Kriegsverbrechen öffentlich machte.
    In seinem 1993 in Deutschland erschienenen Buch „Wüstensturm – US-Kriegsverbrechen am Golf“ listet er die Zerstörung für legitim erklärte zivile Kriegsziele auf:


    „In den ersten Stunden des Krieges fiel die irakische Stromversorgung zu mehr als 90 Prozent aus […] Die US-Luftwaffe zerstörte die elf wichtigsten Stromkraftwerke sowie 119 kleinere Kraftwerke. […] Iraks acht wichtigste Staudämme wurden wiederholt unter Beschuss genommen und schwer beschädigt […] Vier der sieben wichtigsten Pumpstationen wurden zerstört. Bomben und Raketen schlugen in 31 städtische Frischwasseraufbereitungs- und Kläranlagen ein – allein in Bagdad waren es 20. […] Auch das irakische Telefonnetz wurde in den ersten Kriegstagen funktionsuntüchtig gebombt. […] 400.000 der 900.000 Leitungen zerstört. […] Vierzehn Fernmeldeämter wurden irreparabel beschädigt, dreizehn weitere fielen auf unbestimmte Zeit aus. […] In dem von zwei großen Strömen zerteilten Land wurden 139 Brücken entweder beschädigt oder zerstört. […] Direkten und systematischen Angriffen war die irakische Landwirtschaft, waren die Lebensmittelproduktion, -lagerung und –verteilung ausgesetzt. Die Hälfte aller Agrarprodukte wurde auf bewässerten Flächen erzeugt; angegriffen wurden alle dafür genutzten Wasserwirtschaftssysteme, darunter Talsperren, Staustufen, Pumpstationen und Entwässerungsanlagen … 28 zivile Krankenhäuser und 52 Gesundheitszentren wurden von Bomben getroffen. […] Zahlreiche Produktionsanlagen wurden bombardiert: Sieben Textilfabriken wurden beschädigt, ebenso fünf Maschinenbau-Werke, fünf Bauunternehmen, vier Fahrzeug-Montagewerke. […] Angriffsziel mit hoher Priorität war auch die irakische Ölindustrie. US-Flugzeuge beschossen elf Ölraffinerien, fünf Pipelines und Produktionsanlagen sowie zahlreiche Öltanker. Drei Tanker wurden versenkt, drei weitere in Brand geschossen.“[11]

    Es ging nicht darum, den Krieg zu gewinnen, sondern den „Frieden“ zu diktieren. Ramsey Clark zitierte dafür einen Oberst John A. Warden III, der die gezielte Deindustrialisierung Iraks als klares US-alliiertes Kriegsziel auswies: „Die Stromversorgung kann Saddam Hussein nicht allein wiederherstellen. Er braucht Hilfe. Wenn die UN-Koalition schon politische Ziele verfolgt, dann kann sie sagen: ‚Saddam, wenn ihr all dem zustimmt, werden wir zulassen, dass unsere Fachleute eure Stromversorgung wieder in Ordnung bringen.‘ Auf lange Sicht ist das ein gutes Druckmittel.“[12]

    Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt Professor Noam Chromsky:..............................

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #19
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.523

    Standard AW: Steinmeier ist beim Folter und Mord Regime in Bagdad für neue Geschäfte

    Kaum zu glauben, das Deutschland so eine Pfeife als Präsident hat, der Seuchen Gesetze unterschrieb, ohne das eine Bundestag Debatte je statt fand, und auch noch ohne Limit (z.B. 6 Monate)

    Frank-Walter Steinmeier
    Der Verblendungsweltmeister
    Von Alexander Wendt
    Mi, 7. April 2021

    Bundespräsident Steinmeier mahnt mehr Zusammenraufen an, lobt den Verzicht, warnt vor Zweifeln und klopft Leuten auf die Schulter, die wegen des Lockdowns vor der Pleite stehen. Niemand verkörpert den Zustand der politischen Klasse so wie er.

    Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts Hans-Jürgen Papier gehört zu denen, die bedächtig formulieren, dabei aber auch zu Sätzen gelangen, die etwas aussagen. In einem Interview mit der Welt gab Papier im März sein Urteil über die Pandemie-Politik der Bundesregierung ab, aber auch über das grundsätzliche Verhältnis zwischen Staat und Bürgern.

    „Kernstück unserer Verfassungsordnung und der durch sie geschaffenen Werteordnung“, so Papier, „sind die Grund- und Menschenrechte. Als unmittelbar geltendes Recht garantieren sie Freiheitlichkeit............................ [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #20
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.523

    Standard AW: Steinmeier ist beim Folter und Mord Regime in Bagdad für neue Geschäfte

    Niemand will die Gestalt sehen, den Bestechung und Lügen Weltmeister der Welt. Schon Obama hat ihn ausgeladen in 2009.

    Wann wird Deutschland vor dieser Gestalt, einfach mal gerettet. Der korrupte Sigfried Gabriel hat ihn vorgeschlagen

    Steinmeier will für eine zweite Amtszeit als Bundespräsident kandidieren
    28 Mai 2021 11:11 Uhr

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier steht für eine zweite Amtszeit bereit. Seit 2017 steht er an der Spitze des Staates. Vorgeschlagen und in der Großen Koalition durchgesetzt hatte ihn der damalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel.
    Steinmeier will für eine zweite Amtszeit als Bundespräsident kandidieren [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Achtung!Neue unseriöse Geschäftspraktiken im Netz!
    Von lupus_maximus im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.06.2009, 13:21
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.10.2004, 23:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 31

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben