+ Auf Thema antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 5 6 7 8 9
Zeige Ergebnis 81 bis 85 von 85

Thema: GazProm - die mafiöse Wirtschaftswaffe Putins gegen unbotmäßige Ex-Sowjetrepubliken

  1. #81
    Ridiculist Benutzerbild von Cetric
    Registriert seit
    03.12.2012
    Ort
    Gegend von Leipzig
    Beiträge
    4.334

    Standard AW: GazProm - die mafiöse Wirtschaftswaffe Putins gegen unbotmäßige Ex-Sowjetrepubliken



    Ein großer Tag für Litauen und das gesamte freie Baltikum am 27. Oktober 2014

    Der neue Super-Gastanker 'Independence' erreicht den Hafen von Klaipedia. Er bedeutet die Loslösung vom Diktat des Gazprom-Konzerns:

    <Die „Independence“ ist lange unterwegs gewesen. Fünfeinhalb Monate hat der schwimmende Koloss von der Größe eines Flugzeugträgers gebraucht, bis er auf seiner Jungfernfahrt um den halben Erdball von den Hyundai-Werften in Südkorea in die Ostsee seinen Bestimmungshafen erreicht hat. An diesem Montag hat er vor dem litauischen Klaipeda angelegt, sein Erscheinen wird das Kräftegleichgewicht in der Region möglicherweise so schnell verändern, wie sonst nur das eines Flugzeugträgers in einem Krisengebiet. Litauen erhofft sich im 24. Jahr nach der Loslösung von der Sowjetunion von diesem Schiff die volle Unabhängigkeit.

    Die „Independence“ ist ein mobiler Gashafen. Ihre Bestimmung ist es, Flüssiggastanker aus allen Weltmeeren andocken zu lassen, deren Brennstoff aufzunehmen und ihn ins baltische Leitungsnetz einzuspeisen. Weil die Anlage auf dem Schiff in der Lage sein wird, jährlich drei bis vier Milliarden Kubikmeter Gas umzupumpen, könnte sie den gesamten Bedarf Litauens decken. Es könnten nach Angaben von Experten sogar 75 bis 90 Prozent der Nachfrage aller drei Länder des Baltikums, also Litauens, Estlands und Lettlands, befriedigt werden.>

    Das wird weder Putin als politischer Nutznießer der ökonomischen Waffe 'Gazprom' freuen, noch Gazprom selbst.

    <Bisher deckten die drei Länder ihren Gasbedarf in Ermangelung anderer Leitungen und Lieferanten vollständig aus russischen Lieferungen. Deshalb ist die „Independence“ das, was ein EU-Vertreter einmal einen „Game Changer“ nannte. Genau wie andere Abnehmer, in denen Moskau ein Liefermonopol hat, musste nämlich auch Litauen jahrelang mit einem Gaspreis leben, der mit 440 Dollar für 1000 Kubikmeter 15 Prozent über dem EU-Durchschnitt lag. Die baltischen Länder haben sich durch diese Abhängigkeit immer erpressbar gefühlt.

    Die „Gaskriege“ von 2006 und 2009, in denen Russland die Ukraine durch winterliche Lieferstopps bedrängte, haben sie daran erinnert, dass sie ebenfalls früher Republiken der Sowjetunion waren, dass in Estland und Lettland (wie in der Ukraine) große russophone Minderheiten leben und dass Gas eine scharfe Waffe des heutigen Russland ist.Die Ankunft der „Independence“ in Klaipeda kann diese Monopolmacht brechen. Estland, Lettland und Litauen sind bereits jetzt durch Leitungen vernetzt, demnächst sollen die Kapazitäten noch erweitert werden. Fachleute sind sich zwar nicht sicher, dass das Flüssiggas vom Weltmarkt wesentlich billiger sein wird als das russische Gas aus den Röhren der Sowjetzeit und wie schnell die Investition (430 Millionen Euro für zehn Jahre Schiffspacht mit einer Option auf Verlängerung) sich lohnen wird. Ihren eigentlichen Zweck aber könnte die „Independence“ vom ersten Augenblick an erfüllen. Die litauische Präsidentin Daria Grybauskaite hat ihn unlängst genannt: „Niemand kann uns mehr mit dem Gaspreis erpressen.“>

    Ich empfehle aber dringend, dieses Schiff nur mit Zerstörer-Flottille über die Meere zu bewegen und die Anti-U-Boot Horchanlagen ständig in Aktion zu behalten, der Liegeplatz sollte mit Stahlnetzen unter Wasser gesichert werden und es ist keine schlechte Idee, gleich ein zweites derartiges Schiff zu bauen und als Reserve zu halten, falls 'Independence' etwas zustoßen sollte. Man kennt ja die Russen.


    Eurasischer Faschismus wird gestoppt von Wachsamkeit, Widerstand, Einigkeit der Demokratien.

  2. #82
    Mensch mit NS-Hintergrund Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    40.079

    Standard AW: GazProm - die mafiöse Wirtschaftswaffe Putins gegen unbotmäßige Ex-Sowjetrepubliken

    Zitat Zitat von Cetric Beitrag anzeigen
    [...]

    Ich empfehle aber dringend, dieses Schiff nur mit Zerstörer-Flottille über die Meere zu bewegen und die Anti-U-Boot Horchanlagen ständig in Aktion zu behalten, der Liegeplatz sollte mit Stahlnetzen unter Wasser gesichert werden und es ist keine schlechte Idee, gleich ein zweites derartiges Schiff zu bauen und als Reserve zu halten, falls 'Independence' etwas zustoßen sollte. Man kennt ja die Russen.
    Du bist inzwischen wirklich komplett verrückt geworden, wie ich entsetzt feststellen muss...
    Schwarz Rot Gold Weiss Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  3. #83
    Ridiculist Benutzerbild von Cetric
    Registriert seit
    03.12.2012
    Ort
    Gegend von Leipzig
    Beiträge
    4.334

    Standard AW: GazProm - die mafiöse Wirtschaftswaffe Putins gegen unbotmäßige Ex-Sowjetrepubliken

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Du bist inzwischen wirklich komplett verrückt geworden, wie ich entsetzt feststellen muss...
    Ei wieso denn? Solche 'Unglücke' sind doch in Agentenkreisen beliebt? Und der höchste aller Agenten ist der Präsident selbst... weiß man doch.
    Also wenn das Wunderwerk der Technik mysteriöserweise irgendwo abraucht, denk an mich und vor allem 'Cui bono'. (Und ich meine damit nicht eine irische Rockband). Das Ding ist ein Stachel im Fleische Gazproms. Eigentlich sollten wir auch ein paar davon bauen...


    Eurasischer Faschismus wird gestoppt von Wachsamkeit, Widerstand, Einigkeit der Demokratien.

  4. #84
    Logiker Benutzerbild von Löwe
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Westlich vom Ural
    Beiträge
    11.871

    Standard AW: GazProm - die mafiöse Wirtschaftswaffe Putins gegen unbotmäßige Ex-Sowjetrepubliken

    Zitat Zitat von Stättler Beitrag anzeigen
    Ah , ja ......und die OPEC tut sowas einfach nicht ........
    Er ist halt ein Idiot besonderer Schwere. Die Stadt hat mir neulich das Wasser abgesperrt, weil ich nicht bezahlt habe. Jetzt hoffe ich auf die Amis, die kommen bestimmt demnächst mit nem Tankwagen und bringen mir Trinkwasser, zwar zum doppelten Preis, aber ich hab diesen arroganten Affen von der Stadt den Mittelfinger gezeigt, man bin ich stolz.
    "denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht".


    In der Mülltonne, nach internem Kampf mit mir selbst: Dayan, Shivaayaa, borisbaran


  5. #85
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    21.681

    Standard AW: GazProm - die mafiöse Wirtschaftswaffe Putins gegen unbotmäßige Ex-Sowjetrepubliken

    Zitat Zitat von Cetric Beitrag anzeigen

    Ein großer Tag für Litauen und das gesamte freie Baltikum am 27. Oktober 2014

    Der neue Super-Gastanker 'Independence' erreicht den Hafen von Klaipedia. Er bedeutet die Loslösung vom Diktat des Gazprom-Konzerns:..............
    Gratulierre für den Unfugs Artikel, der hier für Dritte verbreitet wird. Litauen, hat seine Alt Nazi Aufmärsche und benutzt, das günstige Russen Gas, wie ganz Europa

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Spionage gegen Deutschland: Putins Geheimdienst setzt Botschaftspersonal unter Druck.
    Von direkt im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2013, 21:05
  2. Polen klagt gegen Gaspreise von Gazprom
    Von Candymaker im Forum Europa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 19:03
  3. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 20:10
  4. Staatsanwalt ermittelt gegen dt.-türk. Callcenter-Mafia
    Von elas im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 18:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 8

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben