User in diesem Thread gebannt : Dayan, Löwe, Kurti, Heisenberg and Uffzach


+ Auf Thema antworten
Seite 7467 von 7972 ErsteErste ... 6467 6967 7367 7417 7457 7463 7464 7465 7466 7467 7468 7469 7470 7471 7477 7517 7567 7967 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 74.661 bis 74.670 von 79715

Thema: Syrien-Diskussion

  1. #74661
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    10.773

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Und noch eine Rolle rückwärts. Erst wollte Erdogan Pence nicht empfangen, dann lehnte er Donalds Waffenruhe ab und jetzt ist dennoch alles genau da, wo die USA die Türkei haben wollten. Der Erdogan macht ja bald Horst Drehhofer Konkurrenz.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aber die Hauptsache ist js, dass der Brief im Mülleimer gelandet ist.
    Der Brief war doch ein Fake, Lügensender wie der hoch-seriöse BBC verbreiten den Müll natürlich sofort, Hauptsache man kann gegen Trump hetzen und zeigen wie unfähig er ist.

    Es bahnt sich in Syrien meiner Ansicht nach immer mehr an, dass es vier Gewinner geben wird:

    Trump (was die "Fuck you America - Verräter in seinem Land natürlich anstacheln wird, noch mehr Dreck zu werfen)
    Assad (er hat bald wieder die Kontrolle über ganz Syrien)
    Putin (der alte Fuchs, gelernt ist eben gelernt)
    Erdogan (Putin wird dafür sorgen, dass Erdogan innenpolitisch Kapital aus dem Syrien - Scharmützel ziehen wird)

    Der grösste Gewinner wird meiner Ansicht nach Trump werden, die Kriegstreiber - Republikaner werden schäumen vor Wut, die ekelhafte Clinton - Kriegsverbrecher - Bande ist blamiert und die normalen Amis werden erkennen, dass es viel besser ist Truppen abzuziehen als Truppen zu schicken...

    Mein Traum wäre es ja, wenn Trump ein Kriegsverbrechertribunal für Clinton und Obama in Den Haag fordern würde, dass wäre eine schöne Retourkutsche auf die Impeachmentversuche der dreckigen US - Demokraten...

  2. #74662
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    10.773

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Erik der Rote Beitrag anzeigen
    man sollte sich mal das BIP der USA und dann das BIP der Türkei anschauen wenn die USA wöllte könnte sich die Türkei zerdrücken

    Erdogan kann oder muss vor seinem Volk den großen OSman spielen , aber wenn die USA den Vize losschicken muss er empfangen werden
    Lass ihn doch den Sultan spielen, die türkische Seele braucht es eben, so wie die Türken in Germoney unsere abgenudelten 3er - BMWs brauchen für ihr Ego.
    Am Ende werden die Kurden der große Verlierer sein, das ist doch nicht verkehrt!

    Das passiert eben, wenn Männer Politik machen, ich mag gar nicht dran denken wie die Welt aussehen würde wenn in Washington die Kratzbürste Hillary an der Regierung wäre.

    Die Türkei soll sich im Gegenzug verpflichtet haben, nicht in der Grenzstadt Kobani einzumarschieren. US-Präsident Donald Trump hat sich bereits positiv zur Vereinbarung geäußert. Man rette dadurch "Millionen von Leben", so Trump.

    Zugleich dankte der US-Präsident seinem Amtskollegen ​Recep Tayyip Erdoğan für den "Deal". Pence erklärte, die USA und die Türkei würden nun eng zusammenarbeiten, um die Vereinbarung einzuhalten und umzusetzen. US-Soldaten werde es in der Region aber nicht mehr geben. Pence dankte Donald Trumps "starker Führung" während der Ankündigung.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #74663
    GESPERRT
    Registriert seit
    15.12.2009
    Beiträge
    4.156

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Der grösste Gewinner wird meiner Ansicht nach Trump werden, die Kriegstreiber - Republikaner werden schäumen vor Wut, die ekelhafte Clinton - Kriegsverbrecher - Bande ist blamiert und die normalen Amis werden erkennen, dass es viel besser ist Truppen abzuziehen als Truppen zu schicken...

    Mein Traum wäre es ja, wenn Trump ein Kriegsverbrechertribunal für Clinton und Obama in Den Haag fordern würde, dass wäre eine schöne Retourkutsche auf die Impeachmentversuche der dreckigen US - Demokraten...
    Trump stemmt sich gegen den tiefen Staat und militärisch-industriellen Komplex, man kann ihm nur viel Glück wünschen, eine gesäuberte USA bedeutet Frieden für die Welt. Der einfache Amerikaner geht 60 St. die Woche Arbeiten um deren Vorgehen die halbe Erdkugel in der Steinzeit zu belassen, zu finanzieren.

  4. #74664
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    18.297

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    WINNERS AND LOSERS IN THE TURKISH ATTACK ON THE KURDS IN SYRIA
    ...
    Trump’s move offered an unexpected victory to Damascus. The Syrian government is now slowly recovering its most important source of food, agriculture and energy. North-East Syria represents a quarter of the country’s geography. The northern provinces have exceptional wealth in water, electricity dams, oil, gas and food. President Trump has restored it to President Bashar al-Assad. This will also serve Trump’s forthcoming election campaign.

    Assad trusts that Russia will succeed in halting the Turkish advance and reduce its consequences, perhaps by asking the Kurds to pull back to a 30 km distance from the Turkish borders to satisfy President Erdogan’s anxiety. That could also fit the Turkish-Syrian 1998 Adana agreement (5 km buffer zone rather than 30 km) and offer tranquillity to all parties involved. Turkey wants to make sure the Kurdish YPG, the PKK Syrian branch, is disarmed and contained. Nothing seems difficult for Russia to manage, particularly when the most difficult objective has already been graciously offered: the US forces’ withdrawal.

    President Assad will be delighted to trim the Kurds’ nails. The Kurds offered Afrin to Turkey to prevent the Syrian government forces controlling it. The Kurds, in exchange for the State of their dreams (Rojava), supported US occupation and Syria’s enemy, Israel. Prime Minister Benyamin Netanyahu bombed hundreds of targets in Syria, preferring ISIS to dominate the country and pushing Trump to give him the Syrian-occupied Golan Heights as a gift- although the US has no authority over this Syrian territory.

    Hundreds of thousands of Syrians were killed, millions of refugees were driven from their homes and hundreds of billions of dollars were spent on destroying Syria. Nonetheless, the Syrian state and President Assad have prevailed. Notwithstanding the consequences of the war, Arab and Gulf countries are eager to return to Syria and participate in reconstruction. Whoever rules Syria, the attempt to destroy the Syrian state and change the existing régime has failed.

    Russia is one of the most successful players here, on numerous fronts, and is now in a position President Putin could only have dreamed about before 2015. Numerous analysts and think tanks predicted Moscow would sink into the Syrian quagmire, and they mocked its arsenal. They were all wrong. Russia learned its lesson from the 1979 invasion of Afghanistan. It offered air and missile coverage and brilliantly cooperated with Iran and its allies as ground forces.

    President Putin skillfully managed the Syrian war, striking a balance and creating good ties with Turkey, a NATO ally- even after the downing of his jet by Ankara in 2015. Russia wanted to collaborate with the US but was faced with an administration with persistent “Red-Soviet” phobia. Moscow proceeded without Washington to solve the Syrian war and defeat the jihadists who had flocked to the country with support from the West (via Turkey and Jordan) from all over the world.

    Russia showed off its new arsenal and managed to sell a lot of its weapons. It has trained its Air Force using real battle scenarios, fought alongside the Syrian and Iranian armies, and a non-state actor (Hezbollah). It defeated ISIS and al-Qaeda 40 years after its defeat in Afghanistan. President Putin has distinguished himself as a trustworthy partner and ally, unlike Trump- who abandoned the Kurds, and who blackmails even his closest ally (Saudi Arabia).

    Russia imposed the Astana process instead of Geneva for peace talks, it offered countries to use their local currencies for commerce rather than the dollar, and it is dealing pragmatically with Iran and Saudi Arabia, and with Assad and Erdogan. The Americans, by their recklessness, showed themselves incapable of diplomacy.

    Moscow mediated between the Syrian Kurds and the central government in Damascus even when these had been under US control for years. Putin behaved wisely with Israel even when he accused Tel Aviv of provoking the killing of his officers, and stayed relatively neutral in relation to the Iran-Israel struggle.

    On the other hand, Tel Aviv never thought Syria would be reunited. Today Damascus has armed drones, precision and cruise missiles from Iran, supersonic anti-ship Russian missiles- and has survived the destruction of its infrastructure and so many years of war.

    Israel has lost the prospect of a Kurdish state (Rojava) as an ally. This dream has gone now for many decades to come and with it the partition of Syria and Iraq. The “Deal of the Century” makes no sense anymore and the non-aggression deal with the Arab states is a mirage. Everything that Trump’s close advisor, Prime Minister Netanyahu, wanted has lost its meaning, and Israel now has to deal with the Russian presence in the Middle East and bear the consequences of the victory achieved by Assad, the Russians, and the Iranians.

    After the Kurds, Israel is the second biggest loser- even if it has suffered no financial damage and no Israeli lives have been lost in combat. Netanyahu’s ambitions can no longer be used in his election scenario. Israel needs to prepare for living next door to Assad, who will certainly want back Syria’s Golan- a priority for Damascus to tackle once domestic reconstruction is on its way. He has been preparing the local resistance for years, for the day when Syria will recover this territory.

  5. #74665
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    10.773

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Papa Beitrag anzeigen
    Trump stemmt sich gegen den tiefen Staat und militärisch-industriellen Komplex, man kann ihm nur viel Glück wünschen, eine gesäuberte USA bedeutet Frieden für die Welt. Der einfache Amerikaner geht 60 St. die Woche Arbeiten um deren Vorgehen die halbe Erdkugel in der Steinzeit zu belassen, zu finanzieren.
    Für die Rüstungsindustrie ist Frieden und stabile Verhältnisse in Wahrheit viel besser als Kriege.
    Da wo Krieg herrscht ist die Wirtschaft am Boden, es ist weniger Kohle für Waffenimporte vorhanden.
    In Friedenszeiten gibt es weniger Embargos, man kann viel bessere Geschäfte machen.

    Auslandseinsätze sind extrem teuer für die USA, und dieses Geld fließt nur zu einem kleinen Teil in neue Waffen- oder Munitionskäufe.
    Die Verlegung der Truppen um den halben Erdball ist ein logistischer Kraftakt, wird teilweise von zivilen Anbietern durchgeführt, und das Geld was das Pentagon dafür ausgibt fehlt für neue Waffenkäufe.

    Die meisten Rüstungs-Anbieter sind breit aufgestellt, wenn weniger Geld für einen Verteidigungshaushalt bereitgestellt werden muss, dann kann die USA bei guter Wirtschaftslage wieder mehr in die Raumfahrt investieren...
    Oder den Katastrophenschutz. Oder die innere Sicherheit...

    Der tiefe Staat ist nicht die Wirtschaft, ich wünschte er wäre es!
    Wäre der tiefe Staat die Wirtschaft, die Greta - Sekte würde in der Luft zerrissen werden.
    Der Wirtschaft geht es immer nur ums Geld verdienen, sie passen sich den Begebenheiten an und wollen immer auf der Seite der Macht stehen...

    Der Tiefe Staat sind in Wahrheit linke Total-Versager in Universitäten, Medienhäusern, NGOs, Kirchen und anderen demokratisch nicht legitimierten Einrichtungen.
    Von dort verrichten sie ihr Teufelswerk, da sie von der Realität immer wieder eingeholt werden, müssen sie immer dreister lügen und immer weiter das Recht auf Meinungsfreiheit beschneiden.
    Sie sind nur deswegen erfolgreich, weil die Gegenseite (unter anderem auch die Wirtschaft) feige ist und sich nicht wehrt...

    Allerdings gibt es jetzt eine neue Art von Wirtschaft,unglaublich mächtige Firmen deren Macht nur darauf beruht, dass sie weltweite Monopole aufbauen.
    Amazon ist so ein Fall. Solche Firmen kungeln mit dem tiefen Staat, denn Meinungsfreiheit ist denen ein Graus. Aber auch Amazon geht vor die Hunde, wenn die Neomarxisten die Armut für alle wieder einführen...

  6. #74666
    Mitglied
    Registriert seit
    29.11.2015
    Beiträge
    80

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    WOW, wie Erdogan alle Affen gebumst hat. Die Türkei hat alles bekommen was es wollte.

    https://twitter.com/jaketapper/status/1184913585065074690






  7. #74667
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    19.587

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Überwältigend...diese orientalische Teppich-Pornopaganda. Da kennt ihr nichts oder?
    Alles, was ich in meinem Leben getan habe, habe ich immer für diesen Laden getan und für die Leute hier!
    Julian Reichelt

  8. #74668
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    10.773

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Russen haben Putin, wir haben den Leichtmatrosen Olaf Scholz, der als Bürgermeister in seiner Hansestadt noch nicht einma den Mut hatte, gegen ein paar verlauste Antifa Zecken, welche ganze Stadtteile brandschatzen, vorzugehen:

    "Wir werden an diesem westlichen Bündnis festhalten", so der Vizekanzler weiter. Auf die NATO könnte eine Belastungsprobe zukommen, falls syrisches Militär türkische Truppen in Nordsyrien attackieren sollte. Die Türkei könnte dann unter Umständen den Bündnisfall ausrufen und seine NATO-Partner, darunter Deutschland, zur Hilfe verpflichten. Die Türkei verletze mit der Militäroperation gegen die Kurden auf syrischem Staatsgebiet das Völkerrecht, hob der Finanzminister hervor. "Das ist besonders problematisch, weil die Türkei Mitglied der NATO ist und die Verteidigungsgemeinschaft damit unmittelbar berührt. Deshalb ist es völlig richtig, dass viele klare Ansagen bei den Rüstungsexporten gemacht haben", so der SPD-Politiker weiter.

    Syrien-Konflikt: Scholz fürchtet Infragestellung der NATO | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dieser Schwachkopf labert vom Bündnisfall, während auf der anderen Seite echte Männer verhandeln...

  9. #74669
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    18.297

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Die Russen haben Putin, wir haben den Leichtmatrosen Olaf Scholz, der als Bürgermeister in seiner Hansestadt noch nicht einma den Mut hatte, gegen ein paar verlauste Antifa Zecken, welche ganze Stadtteile brandschatzen, vorzugehen:

    Dieser Schwachkopf labert vom Bündnisfall, während auf der anderen Seite echte Männer verhandeln...
    Was ist das nur für ein Volldepp! Die Türkei will auf keinen Fall einen Krieg mit Syrien! Die Türkei will, dass in Syrien Frieden herrscht und dass die syrischen Flüchtlinge wieder zurück in ihre Heimat können.

    Das ist wohl eher Wunschdenken, von wegen Konflikt zwischen Syrien und Türkei und die Drecks-NATO kommt dann "zur Hilfe". Für wie blöd halten die eigentlich die Leute? Die NATO ist raus aus Syrien, das haben die offenbar immer noch nicht verkraftet und kapiert in einigen Kreisen.

    Seitdem die Türkei in Syrien ist wurde bisher kein einziger türkischer Soldat seitens Assads Soldaten angegriffen oder gar getötet. Auch jetzt achtet man sehr auf beiden Seiten, dass da nichts passiert.

    Hier die Positionen der Türkei zusammengefasst:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Syrische Seite ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Top Assad adviser Bouthaina Shaaban said Damascus “cannot accept” another Iraqi Kurdistan in Syria, comments that came just after an agreement announced by US Vice President Mike Pence in Turkey.

  10. #74670
    Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.470

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Was ist das nur für ein Volldepp! Die Türkei will auf keinen Fall einen Krieg mit Syrien! Die Türkei will, dass in Syrien Frieden herrscht und dass die syrischen Flüchtlinge wieder zurück in ihre Heimat können.

    Das ist wohl eher Wunschdenken, von wegen Konflikt zwischen Syrien und Türkei und die Drecks-NATO kommt dann "zur Hilfe". Für wie blöd halten die eigentlich die Leute? Die NATO ist raus aus Syrien, das haben die offenbar immer noch nicht verkraftet und kapiert in einigen Kreisen.

    Seitdem die Türkei in Syrien ist wurde bisher kein einziger türkischer Soldat seitens Assads Soldaten angegriffen oder gar getötet. Auch jetzt achtet man sehr auf beiden Seiten, dass da nichts passiert.

    Hier die Positionen der Türkei zusammengefasst:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Syrische Seite ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Nex ist eine türkische Nazi seite. Schöne Quelle haha


    Wer nix wurde wurde türke

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 5)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.05.2013, 19:57
  2. Marxistische Diskussion
    Von Antifaschist im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 07:16
  3. Anarchie - Die Diskussion
    Von Rowlf im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 20:21
  4. Diskussion und Meinungbildung
    Von Odin im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.01.2006, 09:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 158

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

assad

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

guerilla-krieg

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

manipulation

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

nato

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

syrien

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben