+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 99

Thema: "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.770

    Standard "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

    "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

    Der wichtigste Verbündete des Geheimdienstenthüllers Snowden warnt Washington. Nach Angaben des Journalisten Glenn Greenwald verfügt Snowden noch über Material, mit dem er die US-Regierung "in einer einzigen Minute" in ihren "schlimmsten Alptraum" stürzen könnte.

    Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat offenbar zu seinem Schutz Informationen an verschiedenen Orten deponiert, die veröffentlicht werden sollen, falls ihm etwas zustößt. Er habe Material, das zum Alptraum für die USA werden könnte, sagte der Journalist Glenn Greenwald vom britischen "Guardian" der argentinischen Zeitung "La Nacion". Snowden könne der Regierung in Washington "in einer einzigen Minute" mehr Schaden zufügen als jede Person zuvor. "Die US-Regierung sollte sich jeden Tag hinknien und flehen, dass Snowden nichts passiert, denn wenn ihm irgendwas zustoßen sollte, würden alle Informationen enthüllt", sagte Greenwald der Zeitung.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  2. #2
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    20.547

    Standard AW: "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

    Der wichtigste Verbündete des Geheimdienstenthüllers Snowden warnt Washington. Nach Angaben des Journalisten Glenn Greenwald verfügt Snowden noch über Material, mit dem er die US-Regierung "in einer einzigen Minute" in ihren "schlimmsten Alptraum" stürzen könnte.

    Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat offenbar zu seinem Schutz Informationen an verschiedenen Orten deponiert, die veröffentlicht werden sollen, falls ihm etwas zustößt. Er habe Material, das zum Alptraum für die USA werden könnte, sagte der Journalist Glenn Greenwald vom britischen "Guardian" der argentinischen Zeitung "La Nacion". Snowden könne der Regierung in Washington "in einer einzigen Minute" mehr Schaden zufügen als jede Person zuvor. "Die US-Regierung sollte sich jeden Tag hinknien und flehen, dass Snowden nichts passiert, denn wenn ihm irgendwas zustoßen sollte, würden alle Informationen enthüllt", sagte Greenwald der Zeitung.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Kann ja sein, daß Snowden noch einiges im Köcher hat. Aber warum nur die Androhung des Auspackens? Er könnte doch auch gleich in seinem Überlebensinteresse "auspacken"...

    kd
    „Die Maske muss der Maske wegen getragen werden. Als Symbol für Gehorsam den Maßnahmen der Regierenden gegenüber.“
    (Stefan Aust,Herausgeber und Chefredakteur WeltN24)
    RKI-Präsident Wieler: FFP2-Masken schützen Bürger nicht besser als OP-Masken
    (Berliner Zeitung 09.07.21)

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.770

    Standard AW: "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

    So wie ich euch gesagt hab, er ist klüger als viele denken. Weder die Chinesen, noch die Russen haben ihn "abgegrast". Die Informationen sind sicher versteckt vor dem Zugriff Dritter. Ist ja auch vollkommen logisch, denn Russen und Chinesen hätten ihm auch die Laptops und sämtliche Speichermedien, die er bei sich trug wegnehmen können. Das hat er natürlich alles vorausbedacht.
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  4. #4
    Österreich zuerst Benutzerbild von WIENER
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    13.437

    Standard AW: "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

    Der wichtigste Verbündete des Geheimdienstenthüllers Snowden warnt Washington. Nach Angaben des Journalisten Glenn Greenwald verfügt Snowden noch über Material, mit dem er die US-Regierung "in einer einzigen Minute" in ihren "schlimmsten Alptraum" stürzen könnte.

    Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat offenbar zu seinem Schutz Informationen an verschiedenen Orten deponiert, die veröffentlicht werden sollen, falls ihm etwas zustößt. Er habe Material, das zum Alptraum für die USA werden könnte, sagte der Journalist Glenn Greenwald vom britischen "Guardian" der argentinischen Zeitung "La Nacion". Snowden könne der Regierung in Washington "in einer einzigen Minute" mehr Schaden zufügen als jede Person zuvor. "Die US-Regierung sollte sich jeden Tag hinknien und flehen, dass Snowden nichts passiert, denn wenn ihm irgendwas zustoßen sollte, würden alle Informationen enthüllt", sagte Greenwald der Zeitung.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das wäre auch eine Erklärung, warum die Amis im Fall Snowden so hyperventilieren.
    „ Wer in einem gewissen Alter nicht merkt , daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist , merkt es aus einem "gewissen" Grunde nicht .“

  5. #5
    ALEA IACTA EST Benutzerbild von Commodus
    Registriert seit
    01.05.2009
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    5.431

    Standard AW: "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    So wie ich euch gesagt hab, er ist klüger als viele denken. Weder die Chinesen, noch die Russen haben ihn "abgegrast". Die Informationen sind sicher versteckt vor dem Zugriff Dritter. Ist ja auch vollkommen logisch, denn Russen und Chinesen hätten ihm auch die Laptops und sämtliche Speichermedien, die er bei sich trug wegnehmen können. Das hat er natürlich alles vorausbedacht.
    Die Amis werden sehr genau wissen, welches Material Snowden sich hat aneignen können. Daher auch deren agressive Verfolgung um scheinbar jeden Preis.

    Zitat Zitat von WIENER Beitrag anzeigen
    Das wäre auch eine Erklärung, warum die Amis im Fall Snowden so hyperventilieren.
    So ist es!
    Es war, man kann es nicht anders nennen - ein sehr weit verbreitetes Gefühl der Erlösung und Befreiung von der Demokratie

  6. #6
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    17.856

    Standard AW: "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

    US feindliche Organisationen könnten nun sehr an einer Aktion unter fremder Fahne interessiert sein, Obama sollte seine besten Gorillas als "Bodygaurds" für Snowden bereitstellen," undercover" versteht sich...

    Vielleicht hat ein US Geheimdienst diese (Des)Information verbreitet, schon einmal vorgebeugt um später die eigenen Hände in Unschuld zu waschen und um vielleicht später noch einige, für andere verfängliche ,(Des)Informationen, unter falschem Etikett verbreiten zu können...
    Gegen Alternativlosigkeit und die Postmoderne


    Pro Strafstimme !

    RF

  7. #7
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.831

    Standard AW: "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Kann ja sein, daß Snowden noch einiges im Köcher hat. Aber warum nur die Androhung des Auspackens? Er könnte doch auch gleich in seinem Überlebensinteresse "auspacken"...

    kd
    Jein - das Druckmittel ist nur solange existent, wie es auch noch "eingepackt" bleibt. Wenn er ausplaudert ist sein Leben verwirkt und er ist zum Abschuss freigegeben, weil es eh keine Rolle mehr spielt (Vergeltung). Solange es aber eine Möglichkeit gibt, dass es unter dem Deckel bleibt, werden die Amerikaner ihn nicht anrühren. Anders rum ist es eben genau dasselbe, er wird nicht plaudern, genau aus diesem Fakt heraus, wird aber Vergeltung üben, wenn man ihn über den Jordan schickt...

    Interessant ist eher die Tatsache, dass Russland ihm nur Asyl gewährt, solange er nicht weitere Dinge ausplaudert und somit der "Freundschaft" zwischen Russland und Amerika schaden könnte ( da frage ich mich, welche Freundschaft? ). Die Südamerikanischen Staaten sind da wohl ein bisschen lockerer - aber die wurden ja auch schon mehrfach infiltriert und auf den Kopf gestellt..
    Was ist gefährlicher an Corona gegenüber Influenza? Der Ruf!
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  8. #8
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.109

    Standard AW: "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

    :

    Dem mutigen jungen Mann wünsche ich alles Glück der Welt!
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

  9. #9
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

    noch ein Snowden-Strang.....

  10. #10
    CDU nur ohne Merkel! Benutzerbild von haihunter
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    In der Pfalz
    Beiträge
    21.697

    Standard AW: "Die US-Regierung sollte flehen" - Snowden-Vertrauter droht Obama

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Kann ja sein, daß Snowden noch einiges im Köcher hat. Aber warum nur die Androhung des Auspackens? Er könnte doch auch gleich in seinem Überlebensinteresse "auspacken"...

    kd
    Richtig! Hat er solche Infos sollte er sie preisgeben. Sind die wirklich so brisant, könnte er echt aus dem Schneider sein. So riecht das aber eher nach einem Bluff.
    "Was wir hier in diesem Land brauchen sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher"


    FJS in der "Welt" vom 23.09.1974

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Hinter Snowden steckt eine Organisation"
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.07.2013, 22:01
  2. "Should Obama be killed?": Geheimdienst ermittelt nach Obama-Mord-Umfrage
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 19:44
  3. "Obama" nach Protesten in "Okeke" umbenannt
    Von JensVandeBeek im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 10:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben