+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

  1. #1
    DR 2.0 statt DDR 2.0 Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.524

    Standard Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

    In der Alpenrepublik zeigt man mit dem Finger auf den Laufstall der Gesinnungsdiktatur BRD:


    Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

    Die deutschen Massenmedien haben den Einfluss auf ihre Leserschaft verloren. Kaum noch ein Beitrag der den Redakteuren nicht links und rechts um die Ohren gehauen wird und kein Tag an dem der "Dritte-Macht" Anspruch der Journaille brutal immer und immer wieder scheitert.

    Für die Massenmedien Deutschlands beginnt eine neue Zeitrechnung. Ihre über Jahre manipulierte und gelenkte Leserschaft folgt ihnen nicht mehr. Bild, Spiegel, Focus und viele andere Publikationen sind in ihren Meinungen isoliert und verlieren immer weiter an Boden. Mittlerweile werden fast sämtliche Artikel durch die Leser in den Foren oder Kommentarfeldern verrissen, sofern man sich noch traut Kommentare zuzulassen. Dies unterbleibt aber immer häufiger bei brisanten Themen. Dort wo Leser-Kommentare noch zugelassen sind, werden journalistische Artikel derart ins Lächerliche gezogen, dass man sich wahrlich wundern muss.

    Die Deutschen haben sich von ihren Medien befreit und lassen sich nicht länger belügen und mit Halbwahrheiten von einer kleinen journalistischen Minderheit abspeisen, die sich mit ihren abstrusen Meinungen von denen des Volkes abgesetzt hat.
    Sie bilden, gemeinsam mit denjenigen Mitgliedern einer Gesellschaft, die eine hoch qualifizierte Ausbildung absolviert haben, eine neue Klasse, das so genannte “Incompetent fifth”, “I5″ , oder auch das “inkompetente Fünftel”, das sich dazu berufen sieht 80 Prozent der Bevölkerung zu bevormunden und zu beherrschen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Damit lohnt die Erinnerung an John Swinton, Redakteur der New York Times 1880:

    So etwas wie eine freie Presse gibt es nicht. Die eigentliche Aufgabe des Journalisten besteht darin, die Wahrheit zu zerstören, faustdicke Lügen zu erzählen, die Dinge zu verdrehen und sich selbst … für sein tägliches Brot zu verkaufen. Wir sind nichts weiter als intellektuelle
    Prostituierte.

    John Swinton


    und:
    Die deutsche Journalistik war und ist zum größten Theile noch ein wahrer Schandfleck unsrer Culturgeschichte. Man konnte die öffentlichen Urtheile in den Blättern nur eintheilen in absichtlich lügenhafte oder bornirte.
    Karl Leberecht Immermann, (1796 - 1840), deutscher Landgerichtsrat, Dramatiker und Romanautor

    Die BRD ist ein Systemstaat zur Knechtung des deutschen Volkes.
    Das kleine Volk der Schweizer lehrt uns wieder einmal, was wahre Freiheit bedeutet.
    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    42.947

    Standard AW: Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

    Schöner Artikel, aber es fehlt die Darstellung der Politik, in der dieselben Leute den Ton vorgeben wie in den Medien.
    "die hinterm Vorhang" fehlen.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    25.378

    Standard AW: Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

    Um bei der Überschrift zu bleiben, könnte mir mal einer ein paar deutsche Medien nennen?

    Im Augenblick fällt mir da nur die Nationalzeitung ein.

  4. #4
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    98.049

    Standard AW: Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

    Zitat Zitat von Registrierter Beitrag anzeigen
    In der Alpenrepublik zeigt man mit dem Finger auf den Laufstall der Gesinnungsdiktatur BRD:


    Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

    Die deutschen Massenmedien haben den Einfluss auf ihre Leserschaft verloren. Kaum noch ein Beitrag der den Redakteuren nicht links und rechts um die Ohren gehauen wird und kein Tag an dem der "Dritte-Macht" Anspruch der Journaille brutal immer und immer wieder scheitert.

    Für die Massenmedien Deutschlands beginnt eine neue Zeitrechnung. Ihre über Jahre manipulierte und gelenkte Leserschaft folgt ihnen nicht mehr. Bild, Spiegel, Focus und viele andere Publikationen sind in ihren Meinungen isoliert und verlieren immer weiter an Boden. Mittlerweile werden fast sämtliche Artikel durch die Leser in den Foren oder Kommentarfeldern verrissen, sofern man sich noch traut Kommentare zuzulassen. Dies unterbleibt aber immer häufiger bei brisanten Themen. Dort wo Leser-Kommentare noch zugelassen sind, werden journalistische Artikel derart ins Lächerliche gezogen, dass man sich wahrlich wundern muss.

    Die Deutschen haben sich von ihren Medien befreit und lassen sich nicht länger belügen und mit Halbwahrheiten von einer kleinen journalistischen Minderheit abspeisen, die sich mit ihren abstrusen Meinungen von denen des Volkes abgesetzt hat.
    Sie bilden, gemeinsam mit denjenigen Mitgliedern einer Gesellschaft, die eine hoch qualifizierte Ausbildung absolviert haben, eine neue Klasse, das so genannte “Incompetent fifth”, “I5″ , oder auch das “inkompetente Fünftel”, das sich dazu berufen sieht 80 Prozent der Bevölkerung zu bevormunden und zu beherrschen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Damit lohnt die Erinnerung an John Swinton, Redakteur der New York Times 1880:

    So etwas wie eine freie Presse gibt es nicht. Die eigentliche Aufgabe des Journalisten besteht darin, die Wahrheit zu zerstören, faustdicke Lügen zu erzählen, die Dinge zu verdrehen und sich selbst … für sein tägliches Brot zu verkaufen. Wir sind nichts weiter als intellektuelle
    Prostituierte.

    John Swinton


    und:
    Die deutsche Journalistik war und ist zum größten Theile noch ein wahrer Schandfleck unsrer Culturgeschichte. Man konnte die öffentlichen Urtheile in den Blättern nur eintheilen in absichtlich lügenhafte oder bornirte.
    Karl Leberecht Immermann, (1796 - 1840), deutscher Landgerichtsrat, Dramatiker und Romanautor

    Die BRD ist ein Systemstaat zur Knechtung des deutschen Volkes.
    Das kleine Volk der Schweizer lehrt uns wieder einmal, was wahre Freiheit bedeutet.
    Aber bei Wahlen soll es noch immer mit rechten Dingen zugehen....wer's glaubt......
    Ich wähle die AfD, weil ich das meinem Land schuldig bin,
    und weil ich nicht tatenlos zusehen möchte, wie die Altparteien unser Land zugrunde richten !

  5. #5
    DR 2.0 statt DDR 2.0 Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.524

    Standard AW: Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Aber bei Wahlen soll es noch immer mit rechten Dingen zugehen....wer's glaubt......
    naja, und am 24.12. kommt für viele immer noch der Weihnachtsmann.
    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

  6. #6
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    27.551

    Standard AW: Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

    Deshalb sind Foren, den Schmierfinken in den roten Redaktionen ein Dorn im Auge; besonders freie Foren, wie Unseres.

    Es wird wohl nicht mehr lange dauern, dann werden die Meinungsfaschisten neue Gesetze machen, die auch uns hier das Leben schwermachen werden.

    Aber noch können die Stimmen der Freiheit erklingen im Internet:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  7. #7
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.384

    Standard AW: Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

    Die msm stehen ja denen von Nordkorea in keinem Deut hinterher.......
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  8. #8
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.078

    Standard AW: Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

    Wenn Zeitungen keine Kommentare zu ihren Artikeln oder keine weiteren zulassen weiß der Leser wenigstens sofort was er von dem Artikel zu halten hat!
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  9. #9
    DR 2.0 statt DDR 2.0 Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.524

    Standard AW: Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

    Zitat Zitat von Tantalit Beitrag anzeigen
    Wenn Zeitungen keine Kommentare zu ihren Artikeln oder keine weiteren zulassen weiß der Leser wenigstens sofort was er von dem Artikel zu halten hat!
    Vor allem aber weiss der Leser, was er von dem Medium zu halten hat.
    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    4.672

    Standard AW: Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

    Zitat Zitat von Registrierter Beitrag anzeigen
    Vor allem aber weiss der Leser, was er von dem Medium zu halten hat.
    Stimmt schon, aber bei den heutigen Gesetzen muss man sich schützen, daher werden mittlerweile alle Kommentare geprüft, auch in der Schweiz. Mal abgesehen von der Qualität der Artikel. In der Schweiz steht deshalb auch die Weltwoche ständig am Pranger, viele Linken würden diese Zeitung am liebsten verbieten. Sie ist aber trotzdem die erfolgreichste Wochenzeitung und sie ist die einzige Zeitung die Links oder Rechts zensurfrei Artikel veröffentlichen lässt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Medien, verlacht, verhöhnt verspottet.
    Von Dr Mittendrin im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 10:31
  2. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 17:55
  3. taliban beeinflussen deutsche Medien !!!
    Von roxelena im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 12:09
  4. Russen kontrollieren Deutsche Medien ?
    Von papageno im Forum Deutschland
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.12.2006, 14:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben