+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Ehemalige Sowjetstaaten Russland, Weissrussland, Kasachstan gründen eine Wirtschaftsunion

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.812

    Daumen hoch! Ehemalige Sowjetstaaten Russland, Weissrussland, Kasachstan gründen eine Wirtschaftsunion



    Zu dritt zurück zu alter Stärke?

    Ein starkes Gegengewicht zur EU zu schaffen, das war seit längerem der Plan von Russlands Ministerpräsidenten Wladimir Putin. Jetzt ist er diesem Ziel einen großen Schritt näher gerückt: Russland, Kasachstan und Weißrussland brachten eine gemeinsame Wirtschaftsunion auf den Weg.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zwei kleine und ein mittel großer Bettler schließen sich zu einem Großen zusammen.
    Geändert von Candymaker (19.11.2011 um 13:18 Uhr)
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  2. #2
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    75.810

    Standard AW: Ehemalige Sowjetstaaten Russland, Weissrussland, Kasachstan gründen eine Wirtschaftsunion

    Weißrussland:
    Mit eiserner Hand regiert Alexander Lukaschenko seit 17 Jahren Weißrussland. Das Land ist hochverschuldet, die Preise steigen rasant, in der Bevölkerung wächst die Wut.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Kasachstan:
    Erdöl- und Erdgasförderung sowie Ölprodukte bilden die Basis kasachischer Wirtschaft. In den 1990er Jahren wurden im Norden des Kaspischen Meeres und in der kasachischen Steppe die größten Erdölreserven der letzten 30 Jahre gefunden. Experten schätzen sie auf rund neun Milliarden Barrel. Die Ausbeutung erfolgt mit Hilfe ausländischer Gesellschaften. Sie müssen von der Fördermenge zwischen 40 bis 50 Prozent an den kasachischen Staat abgeben. Allein im Jahr 2002 wurden in Kasachstan rund 360 Millionen Barrel im Wert von 7 Milliarden Euro gefördert. Dank der zunehmenden Ausbeutung der in den 1990er Jahren entdeckten riesigen Vorkommen konnte die Fördermenge bis zum Jahr 2010 auf rund 580 Millionen Barrel gesteigert werden. Dank dem gleichzeitig stark gestiegenen Ölpreis stiegen die Öleinkünfte daher um ein vielfaches und verhelfen Kasachstan zu einem sehr starken Wirtschaftswachstum.

    Die Fördermenge wird auch in Zukunft weiter ausgeweitet, da wichtige Felder im Kaspischem Meer noch erschlossen werden. Die Gasförderung in Kasachstan hat sich in den 10 Jahren zwischen 2000 und 2010 von 10,4 Mrd. m³ auf 33,6 Mrd. m³ mehr als verdreifacht. Kasachstan ist eines der Länder, die in der strategischen Ellipse liegen. In Kasachstan sind weite Landstriche durch die radioaktiven Abfälle aus Öl- und Gasförderung verseucht.[26]

    Als Energieträger hat Steinkohle nach wie vor große Bedeutung. Kasachstan besitzt außerdem reiche Reserven an Zinn, Uran, Blei, Zink, Bauxit, Eisen, Gold, Silber, Phosphor, Mangan, Kupfer und anderem.
    Produktion [Bearbeiten]

    Sehr gut entwickelt ist auch die Hüttenindustrie (Schwarz- und Buntmetalle) sowie deren Erzeugnisse. In Kasachstan werden zudem chemische Erzeugnisse (Dünger, Kunststoffe), Maschinen, Ausrüstungen, Textilien und Lebensmittel hergestellt. Die wichtigsten Industriezentren sind Almaty, Qaraghandy, Schymkent, Pawlodar und Aqtöbe.
    Landwirtschaft [Bearbeiten]

    Rund 75 % der Landesfläche ist landwirtschaftlich nutzbar. So deckt Kasachstan seinen Bedarf an Getreide dank der fruchtbaren Steppenböden und trotz geringer Erträge aufgrund von Trockenheit vollständig selbst und exportiert die Überschüsse in Höhe von vier bis fünf Millionen Tonnen. Seit 2005 wird ein Teil der Exporte über die lettischen Hafenstädte...
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein Verbund mit Kasachstan macht sicherlich Sinn, dagegen ist Weißrussland wohl ein Griff in die Sch...ße.
    Deutsch wird groß geschrieben
    Ausschwitz: Hier darf nichts über Gedenktafeln stehen
    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA
    Quadrokopter in der Bibel:
    https://www.politikforen.net/showthread.php?186118

  3. #3
    Mit Glied Benutzerbild von Bettmaen
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    18.288

    Standard AW: Ehemalige Sowjetstaaten Russland, Weissrussland, Kasachstan gründen eine Wirtschaftsunion

    Wo bleibt die Ukraine?
    Angebot und Nachfrage...das ist es, worauf ihr Menschen des nächsten Jahrhunderts stolz sein werdet. Friedrich Nietzsche

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    6.230

    Standard AW: Ehemalige Sowjetstaaten Russland, Weissrussland, Kasachstan gründen eine Wirtschaftsunion

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Zu dritt zurück zu alter Stärke?
    lukaschenko......die russen werden es wohl nicht kapieren.

  5. #5
    Heidenchrist Benutzerbild von Casus Belli
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Germania Slavica inferior
    Beiträge
    13.182

    Standard AW: Ehemalige Sowjetstaaten Russland, Weissrussland, Kasachstan gründen eine Wirtschaftsunion

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen


    Zu dritt zurück zu alter Stärke?

    Ein starkes Gegengewicht zur EU zu schaffen, das war seit längerem der Plan von Russlands Ministerpräsidenten Wladimir Putin. Jetzt ist er diesem Ziel einen großen Schritt näher gerückt: Russland, Kasachstan und Weißrussland brachten eine gemeinsame Wirtschaftsunion auf den Weg.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zwei kleine und ein mittel großer Bettler schließen sich zu einem Großen zusammen.
    Ein Starkes Russland ist gut für Deutschland als Gegengewicht zu Usrael und China. Ich begrüße das unbedingt.
    Die Evangelische Notgemeinschaft in Deutschland (ENiD) wird sich weder mit Nationalsozialisten oder Kommunisten sowie sonstigen extremistischen Strukturen abfinden. Diese Einstellungen stehen diametral zu unserem Verständnis von Gott, Ehre, Freiheit, Vaterland. Wir sind gläubige, konservative und patriotische Christen und stehen für die strikte abendländische Tradition Deutschlands und des europäischen Raumes.

  6. #6
    будьмо! Benutzerbild von Bieleboh
    Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    5.881

    Standard AW: Ehemalige Sowjetstaaten Russland, Weissrussland, Kasachstan gründen eine Wirtschaftsunion

    Zitat Zitat von Bettmaen Beitrag anzeigen
    Wo bleibt die Ukraine?
    Die sieht sich seit dem Austritt aus der GUS stärker an Europa gebunden.

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    6.230

    Standard AW: Ehemalige Sowjetstaaten Russland, Weissrussland, Kasachstan gründen eine Wirtschaftsunion

    Zitat Zitat von Casus Belli Beitrag anzeigen
    Ein Starkes Russland ist gut für Deutschland als Gegengewicht zu Usrael und China. Ich begrüße das unbedingt.
    russland als gegengewicht zu china entschliesst sich mir nicht. könnten sie das nochmals näher erklären?

  8. #8
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.030

    Standard AW: Ehemalige Sowjetstaaten Russland, Weissrussland, Kasachstan gründen eine Wirtschaftsunion

    Zitat Zitat von Bettmaen Beitrag anzeigen
    Wo bleibt die Ukraine?
    Die Ukraine wird von Russland mit Gewalt in die Union gezwungen werden, nach die Eu abgewirtschaftet hat. Natuerlich gegen den Willen der ukrainischen, eher antirussisch eingestellten Bevoelkerung.

    MfG

    Rikimer
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard AW: Ehemalige Sowjetstaaten Russland, Weissrussland, Kasachstan gründen eine Wirtschaftsunion

    Zitat Zitat von torio Beitrag anzeigen
    Die sieht sich seit dem Austritt aus der GUS stärker an Europa gebunden.
    Die Ukraine sieht sich weder an die EU noch an die Eurasische Wirtschaftsunion gebunden, da man sich intern nicht einigen kann. Das Land ist tief gespalten.
    В кремле дела, у нас делишки.
    Una cosa es la amistad y otra cosa es el negocio.
    L'Etat, c'est moi!

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard AW: Ehemalige Sowjetstaaten Russland, Weissrussland, Kasachstan gründen eine Wirtschaftsunion

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    […]

    Zwei kleine und ein mittel großer Bettler schließen sich zu einem Großen zusammen.
    Russland ein Bettler? Na, Du hast wohl die letzten Jahre im Busch verbracht, was?
    В кремле дела, у нас делишки.
    Una cosa es la amistad y otra cosa es el negocio.
    L'Etat, c'est moi!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eine nationalkapitalistische Partei gründen!
    Von lupus_maximus im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 19:24
  2. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 17:40
  3. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 16:47
  4. Russland schart ehemalige Sowjetheere um sich
    Von alta velocidad im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 18:25
  5. Eine eigene Stiftung gründen?
    Von Misteredd im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.07.2006, 04:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben