+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 74

Thema: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

  1. #11
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Zitat Zitat von Biskra Beitrag anzeigen

    Welche Ungereimtheiten werden denn durch Wichtigmachermarkierungen solch skandalöser Threadtitel wie "GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146" herausgestellt?

    (Mein Lieblingsthema ist hier natürlich "Wichtig: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 9", erstellt am 31.05.2007, Antworten: .... sehr herausgestellte Ungereimtheit. )
    die Überschrift ist also skandalös.....?!
    Interessant! Ist es nicht eher deine Haltung dazu, die hier skandalös ist!

    Dann erkläre doch mal bitte den Artikel 146!
    Geändert von bernhard44 (10.03.2009 um 08:54 Uhr)

  2. #12
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Zitat Zitat von Leo Navis Beitrag anzeigen
    Jetzt geht dieser Blödsinn wieder los.

    Wie oft muss man sowas eigentlich durchkauen, bis auch dem letzten im Schädel ist, dass dieser Artikel völlig irrelevant ist?
    dieser Artikel ist also völlig irrelevant! Wie viel Artikel sind es dann noch, die völlig irrelevant sind?
    Ist es das Grundgesetz dann nicht in seiner Gesamtheit?

  3. #13
    Jäger der Nacht ( hier auch bei Tag ) Benutzerbild von henriof9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    im ehem. amerikanischen Sektor von Berlin
    Beiträge
    21.346

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Ich denke, daß eine vom deutschen Volk in freier Selbstbestimmung erlassene Verfassung nicht gewünscht ist und auch nicht umsetztbar wäre, zum jetzigen Zeitpunkt.
    Der Knackpunkt ist doch hier die " Freiheit ".
    Das müßte nämlich vorraussetzen, daß wir den Waffenstillstand aufheben und einen Friedensvertrag mit allen daran Beteiligten abschließen.
    Die Konsequenzen die dieser wiederum hätte mag ich mir nicht mal ansatzweise ausmalen, denn so weit mir bekannt ist, haben lediglich die USA auf evtl. Reparationszahlungen verzichtet.
    Und genau das ist es, was auch unsere Regierungen daran hindert und deswegen vermute ich mal sind Merkel &Co. auch so bemüht, daß die europäische Verfassung endgültig ratifiziert wird, quasi durch die Hintertür Tatsachen zu schaffen die uns von den Reparationszahlungen befreien.
    Zumindest die Italiener und die Polen würden diese fordern, bei den Franzosen wäre ich mir auch nicht sicher, daß diese verzichten würden.
    Und was dann da an Summen zusammen kommt ist unvorstellbar, da glaube ich, daß wir so schlecht nicht in der jetzigen Situation leben, wie sie gerade ist.
    Liebe kann man nicht festhalten, doch wenn man Glück hat, läuft sie nie fort denn,
    Liebe und Freundschaft sind Vögel, die man nicht fangen kann.




  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Rowlf
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    7.460

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Die Allierten wollten übrigens, dass die Deutschen nach dem Krieg über ihre Verfassung abstimmen. Die Ministerpräsideten haben sich geweigert.
    ...Hast du Ideen, oder haben Ideen dich?...

    Linksfraktion und Feminist


  5. #15
    king and queen of hearts Benutzerbild von Just Amy
    Registriert seit
    30.12.2004
    Ort
    oesterreich
    Beiträge
    9.246

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    hiermit möchte ich eine Diskussion anstossen über das meistzitierte, aber sicher auch unbekannteste Gesetzeswerk des deutschen Volkes!
    Was bedeutet eigentlich........................................ ..............?

    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    also, das GG gilt seit beitritt der DDR zum geltungsbereich des GG für das gesamt deustche volk, da dmait einheit udn frieheit hergestellt wurden.

    das GG hört auf zu gelten, wenn es eine freie abstimmung über eine neue verfassung gegeben hat, diese angenommen wurde und in kraft tritt.

  6. #16
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Da wo die Zitronen blühen
    Beiträge
    18.847

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Wie oft eigentlich noch? 146 GG ist obsolet. Eine Bestimmung, die sich selbst überholt hat, insbesondere, da eine neue Verfassung sich nur per revolutionärem Akt aus den Wertentscheidungen des GG "befreien" könnte.

  7. #17
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Zitat Zitat von Felidae Beitrag anzeigen
    Wie oft eigentlich noch? 146 GG ist obsolet. Eine Bestimmung, die sich selbst überholt hat, insbesondere, da eine neue Verfassung sich nur per revolutionärem Akt aus den Wertentscheidungen des GG "befreien" könnte.
    jetzt mal unter uns "Juristen", was bedeutet in diesem Zusammenhang "obsolet"?
    Was hat sich warum überholt und was sind "Wertentscheidungen"?

  8. #18
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    jetzt mal unter uns "Juristen", was bedeutet in diesem Zusammenhang "obsolet"?
    Was hat sich warum überholt und was sind "Wertentscheidungen"?
    hier sind alle Änderungen aufgeführt, die mit der deutschen Wiedervereinigung zusammenhängen. Von Artikel 146 ist da nichts zu lesen!

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    hier alle Änderungen des GG seit 1949! Auch hier ist der Artikel 146 weder verändert, noch als ungültig erklärt oder gar gestrichen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #19
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Da wo die Zitronen blühen
    Beiträge
    18.847

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    jetzt mal unter uns "Juristen", was bedeutet in diesem Zusammenhang "obsolet"?
    Was hat sich warum überholt und was sind "Wertentscheidungen"?
    1. Wir haben die Wiedervereinigung nun schon fast 20 Jahre hinter uns, und immer das GG gehabt. Es hat sich bewährt.

    2. Es gibt die grundsätzlichen Wertentscheidungen der Art. 1 und 20 GG, die über Art. 79 III GG absolut geschützt sind. Ohne revolutionären Akt kann auch das Volk diese Entscheidungen nicht aushebeln.

    Wozu also eine neue Verfassung, wenn man die alte einfach ändern kann?

  10. #20
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Da wo die Zitronen blühen
    Beiträge
    18.847

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    hier sind alle Änderungen aufgeführt, die mit der deutschen Wiedervereinigung zusammenhängen. Von Artikel 146 ist da nichts zu lesen!

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    hier alle Änderungen des GG seit 1949! Auch hier ist der Artikel 146 weder verändert, noch als ungültig erklärt oder gar gestrichen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Obsolet heißt: Hast sich selbst überlebt.

+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. GRUNDGESETZ (GG) Artikel 3
    Von bernhard44 im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 15:20
  2. GRUNDGESETZ (GG) Artikel 4 - 7
    Von bernhard44 im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 14:04
  3. GRUNDGESETZ (GG) Artikel 1
    Von bernhard44 im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 14:10
  4. GRUNDGESETZ (GG) Artikel 2
    Von bernhard44 im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 13:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben