+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 74

Thema: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

  1. #1
    bernhard44
    Gast

    Standard GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    hiermit möchte ich eine Diskussion anstossen über das meistzitierte, aber sicher auch unbekannteste Gesetzeswerk des deutschen Volkes!
    Was bedeutet eigentlich........................................ ..............?


    Artikel 146

    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von bernhard44 (09.03.2009 um 20:38 Uhr)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    6.537

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Zitat Zitat von Zitat
    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt...
    Es gilt also noch gar nicht? ?(

  3. #3
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.164

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Eine in freier Selbstbestimmung beschossene Verfassung wird dem besiegten deutschen Volk weiterhin vorenthalten.

    Nach Art 146 GG alter und neuer Fassung . . .

    . . . dürfte die Bundesrepublik Deutschland, begrifflich genaugenommen, überhaupt keine Verfassungsorgane haben, denn unser Grundgesetz ist nach dem eindeutigen Wortlaut des Art. 146 keine Verfassung, sondern nur ein Provisorium, welches von einer vom Volk gemeinsam verabschiedeten Verfassung ersetzt werden soll. Das Grundgesetz ist per definitionem lediglich ein ordnungsrechtliches Instrumentarium der Siegermächte. Die sogenannten "Deutschen Väter des Grundgesetzes" dürften dabei kaum mehr als Punkt und Komma gesetzt haben.

    Art. 146 GG betont den transitorischen Charakter des Grundgesetzes. Er schränkt dessen Geltung ein auf die Zeit bis zum Inkrafttreten einer Verfassung, die vom gesamten deutschen Volk nach dessen Wiedervereinigung in freier Entscheidung beschlossen worden ist. Das Bundesverfassungsgericht1 teilt daher meine folgerichtige Auffassung, daß erst eine neue Verfassung als endgültige Entscheidung des deutschen Volkes über seine staatliche Zukunft angesehen werden kann: Haben Sie diesen Satz schon einmal von einem Politiker gehört? Mitnichten, denn er wird sich davor hüten. Warum? Eine neue, vom Volk verabschiedete Verfassung dürfte die heutige Parteiendiktatur jäh beenden.
    . . .
    Die Bundesregierung vertritt daher die in einer Denkschrift zum Einigungsvertrag festgehaltene (opportunistische!) Rechtsauffassung, daß eine Anwendung des Art. 146 zwar möglich, aber nicht notwendig sei und die Präambelaussage "Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk" die Beendigung des transitorischen Charakters des Grundgesetzes klarstelle.

    Für Grundgesetzkenner ist diese Rechtsauffassung eine Farce und begründet obendrein den Tatbestand des arglistigen Verhaltens.
    Erstens ist das Grundgesetz in seinem jetzigen Bestand völlig eindeutig und unstrittig nach besatzungsrechtlichen Vorgaben und nicht in freier Entscheidung des deutschen Volkes beschlossen worden. Zweitens ist das Grundgesetz 1949 nach der Präambel a.F. ohne Beteiligung derjenigen Deutschen zustande gekommen, "denen mitzuwirken versagt war". Dieser Mangel konnte auch nicht durch den Staatsvertrag behoben werden, der den Beitritt der ehemaligen DDR zum Grundgesetz vorsieht. Dies folgt allein daraus, daß die ehemalige DDR als politische Vertretung der dortigen Bevölkerung keinen Einfluß auf das Grundgesetz nehmen konnte.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    :
    Geändert von Strandwanderer (09.03.2009 um 20:55 Uhr)
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

  4. #4
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    mein Sohn brachte letzte Woche das Büchlein "Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland" mit nach Hause!
    Hier Papa unsere Verfassung......
    Nach einem halbstündigen Gespräch, in dem ich ihn den besagten Artikel 146 zeigte und erklärte (er steht übrigens allein auf der letzten Seite), fragter er sichtlich verstört: "was erzählen die uns in der Schule nur für eine Scheiße?"
    Geändert von bernhard44 (09.03.2009 um 21:21 Uhr)

  5. #5
    Hup holland hup! Benutzerbild von Biskra
    Registriert seit
    17.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.416

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Zitat Zitat von eintiroler Beitrag anzeigen
    Es gilt also noch gar nicht? ?(
    Wie kommst du darauf?

    ###gelöschter Beitrag###
    Blödsinn.


    PS: Es fehlen noch so ca. 130 Artikel des GG, Bernhard. Am besten bei Erstellung auch sofort als Wichtig markieren, das bringt den richtigen Überblick in diesem Unterforum.
    Geändert von bernhard44 (09.03.2009 um 21:23 Uhr)

    Godwin's Law: As an online discussion grows longer, the probability of a comparison involving Nazis or Hitler approaches one.

  6. #6
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Zitat Zitat von Biskra Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf?



    Blödsinn.


    PS: Es fehlen noch so ca. 130 Artikel des GG, Bernhard. Am besten bei Erstellung auch sofort als Wichtig markieren, das bringt den richtigen Überblick in diesem Unterforum.

    ich wünsche schon lange die Zusammenlegung der Artikel in ein eigenes Unterforum "Grundgesetz"!

    Was stört dich aber mehr, die Unübersichtlichkeit, dein mangelnder Überblick oder die Heraustellung einiger "Ungereimtheiten"?
    Geändert von bernhard44 (09.03.2009 um 21:02 Uhr)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    6.537

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Zitat Zitat von Biskra Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf?
    Die Einheit war letztens 1914 wirklich gegeben.
    Mit der Freiheit haperts beim Hampelmann BRD auch gewaltig. Mal hüpft man wie es Israel will, mal wie es die USA will, dann wie der Islam es will...

  8. #8
    Hup holland hup! Benutzerbild von Biskra
    Registriert seit
    17.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.416

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    ich wünsche schon lange die Zusammenlegung der Artikel in ein eigenes Unterforum "Grundgesetz"!
    Na dann macht das doch.

    Was stört dich aber mehr, die Unübersichtlichkeit, dein mangelnder Überblick oder die Heraustellung einiger "Ungereimtheiten"?
    Welche Ungereimtheiten werden denn durch Wichtigmachermarkierungen solch skandalöser Threadtitel wie "GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146" herausgestellt?

    (Mein Lieblingsthema ist hier natürlich "Wichtig: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 9", erstellt am 31.05.2007, Antworten: .... sehr herausgestellte Ungereimtheit. )

    Godwin's Law: As an online discussion grows longer, the probability of a comparison involving Nazis or Hitler approaches one.

  9. #9
    Hup holland hup! Benutzerbild von Biskra
    Registriert seit
    17.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.416

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Zitat Zitat von eintiroler Beitrag anzeigen
    Die Einheit war letztens 1914 wirklich gegeben.
    Mit der Freiheit haperts beim Hampelmann BRD auch gewaltig. Mal hüpft man wie es Israel will, mal wie es die USA will, dann wie der Islam es will...
    Ah, dir mangelt es an Textverständnis; "das gesamte deutsche Volk" inkludiert weder Schluchtenscheißer noch irgendwelche Tirolos.

    Godwin's Law: As an online discussion grows longer, the probability of a comparison involving Nazis or Hitler approaches one.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Mars
    Beiträge
    11.764

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 146

    Jetzt geht dieser Blödsinn wieder los.

    Wie oft muss man sowas eigentlich durchkauen, bis auch dem letzten im Schädel ist, dass dieser Artikel völlig irrelevant ist?

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. GRUNDGESETZ (GG) Artikel 3
    Von bernhard44 im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 15:20
  2. GRUNDGESETZ (GG) Artikel 4 - 7
    Von bernhard44 im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 14:04
  3. GRUNDGESETZ (GG) Artikel 1
    Von bernhard44 im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 14:10
  4. GRUNDGESETZ (GG) Artikel 2
    Von bernhard44 im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 13:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben