+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    20.367

    Standard Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Ein globaler „Krieg gegen das Bargeld“

    Das Bargeld wird den Bürgern madig gemacht. Nicht nur in Indien, auch in anderen Ländern werden immer mehr Hürden aufgebaut. Wer hat eigentlich ein Interesse an weniger Geldscheinen?

    In verschiedenen Ländern häufen sich Einschränkungen für den Gebrauch von Bargeld. Der spektakulärste Fall ist das aktuelle indische Experiment der Regierung Modi. Anfang November erklärte sie überraschend alle 500- und 1000-Rupien-Scheine – mehr als 80 Prozent der Geldscheine – für ungültig. Die Inder mussten sie auf Konten einzahlen, damit sie umgetauscht werden. Das Problem: Ein Großteil der Inder hat kein Konto, in den ländlichen Regionen existieren keine Banken. Und Smartphones für digitale Zahlungen, welche die Modi-Regierung fördern will, besitzen Hunderte Millionen Inder auch nicht. Kurzfristig hat die Bargeldreform Verwerfungen ausgelöst. Der Wirtschaftsnobelpreisträger Amartya Sen bezeichnete die Maßnahme als „despotisch und autoritär“. Die meisten Bürger indes vertrauen Modi.

    Philip Plickert Autor: Philip Plickert, Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Der Volkswirt“. Folgen:

    Interessanterweise hat Australien Interesse am indischen Vorgehen geäußert. Die australische Botschafterin Harinder Sidhu in Neu-Delhi nannte die Reform „inspirierend“ und „faszinierend“. Auch ihr Land denke über eine „Demonetarisierung“ nach, zumindest aber an den Einzug der höchsten Banknoten, sagte sie in einem Interview dem „Indian Express“.

    Wenig beachtet wurde bislang, dass Indien vor dem Bargeld-Einschnitt auch von der amerikanischen Entwicklungshilfebehörde USAid direkte, aber diskrete Unterstützung erhielt. Drei Wochen vor der Reform gab USAid in einer Pressemitteilung die Gründung der Initiative „Catalyst: Inclusive Cashless Payment Partnership“ bekannt – dies sei der nächste Schritt der Partnerschaft mit dem indischen Finanzministerium. Catalyst solle „multiple Koordinationsprobleme“ lösen, die bislang die „Penetration“ der indischen Geschäftswelt und gerade der geringverdienenden Bevölkerung für bargeldlose Zahlungen blockiere. Inzwischen ist just diese Mitteilung aus der Liste der Pressemitteilungen von USAid verschwunden. Darauf verweist der Wirtschaftsjournalist und Buchautor Norbert Häring, der die Bedeutung der amerikanischen Verbindung und finanzieller Interessen hervorhebt.

    Wer hat eigentlich ein Interesse am Zurückdrängen der Geldscheine?

    Er vermutet, dass auf höchster Ebene eine Gruppe von Bankern, Zentralbankern und Ökonomen – konkret die „Group of Thirty“ – an der schrittweisen Abschaffung von Bargeld arbeite. Konkrete Beweise dafür gibt es keine. Allerdings ist auffällig, dass einige Mitglieder der 30-er-Gruppe, etwa Kenneth Rogoff, der frühere IWF-Chefvolkswirt, und Larry Summers, der ehemalige amerikanische Finanzminister, zu den entschiedenen Befürwortern einer schrittweisen Abschaffung des Bargeldes gehören, angefangen bei den größten Banknoten.
    Die Idee eines „Schrumpfgeldes“ kehrt zurück

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    die Elite beschleunigt den Kurs zur totalen Versklaven des gemeinen Menschen auf diesem Planeten ! und immer tauchen die Auserwählen an den zentralen Punkten auf !
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  2. #2
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    9.312

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Das Kapital herrscht über die wertschöpfende Arbeit. Früher war es mal umgekehrt. Da herrschte die Arbeit über das Kapital. Die Wirtschaft diente dem Volke. Und die Reichsbank diente der Wirtschaft (= Austausch von Waren, Dienstleistungen, Konsumgüter über den Transmissionsriemen "Geld". Der Geld- und Warenkreislauf einer Nation ist vergleichbar mit dem Blutkreislauf im Körper. Ohne ausreichend Blut werden beispielsweise die lebenswichtigen Organe nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt.)
    Über Spanien lacht die Sonne. Über die heutigen Deutsche die ganze Welt.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    5.352

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von Erik der Rote Beitrag anzeigen
    Ein globaler „Krieg gegen das Bargeld“

    Das Bargeld wird den Bürgern madig gemacht. Nicht nur in Indien, auch in anderen Ländern werden immer mehr Hürden aufgebaut. Wer hat eigentlich ein Interesse an weniger Geldscheinen?

    In verschiedenen Ländern häufen sich Einschränkungen für den Gebrauch von Bargeld. Der spektakulärste Fall ist das aktuelle indische Experiment der Regierung Modi. Anfang November erklärte sie überraschend alle 500- und 1000-Rupien-Scheine – mehr als 80 Prozent der Geldscheine – für ungültig. Die Inder mussten sie auf Konten einzahlen, damit sie umgetauscht werden. Das Problem: Ein Großteil der Inder hat kein Konto, in den ländlichen Regionen existieren keine Banken. Und Smartphones für digitale Zahlungen, welche die Modi-Regierung fördern will, besitzen Hunderte Millionen Inder auch nicht. Kurzfristig hat die Bargeldreform Verwerfungen ausgelöst. Der Wirtschaftsnobelpreisträger Amartya Sen bezeichnete die Maßnahme als „despotisch und autoritär“. Die meisten Bürger indes vertrauen Modi.

    Philip Plickert Autor: Philip Plickert, Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Der Volkswirt“. Folgen:

    Interessanterweise hat Australien Interesse am indischen Vorgehen geäußert. Die australische Botschafterin Harinder Sidhu in Neu-Delhi nannte die Reform „inspirierend“ und „faszinierend“. Auch ihr Land denke über eine „Demonetarisierung“ nach, zumindest aber an den Einzug der höchsten Banknoten, sagte sie in einem Interview dem „Indian Express“.

    Wenig beachtet wurde bislang, dass Indien vor dem Bargeld-Einschnitt auch von der amerikanischen Entwicklungshilfebehörde USAid direkte, aber diskrete Unterstützung erhielt. Drei Wochen vor der Reform gab USAid in einer Pressemitteilung die Gründung der Initiative „Catalyst: Inclusive Cashless Payment Partnership“ bekannt – dies sei der nächste Schritt der Partnerschaft mit dem indischen Finanzministerium. Catalyst solle „multiple Koordinationsprobleme“ lösen, die bislang die „Penetration“ der indischen Geschäftswelt und gerade der geringverdienenden Bevölkerung für bargeldlose Zahlungen blockiere. Inzwischen ist just diese Mitteilung aus der Liste der Pressemitteilungen von USAid verschwunden. Darauf verweist der Wirtschaftsjournalist und Buchautor Norbert Häring, der die Bedeutung der amerikanischen Verbindung und finanzieller Interessen hervorhebt.

    Wer hat eigentlich ein Interesse am Zurückdrängen der Geldscheine?

    Er vermutet, dass auf höchster Ebene eine Gruppe von Bankern, Zentralbankern und Ökonomen – konkret die „Group of Thirty“ – an der schrittweisen Abschaffung von Bargeld arbeite. Konkrete Beweise dafür gibt es keine. Allerdings ist auffällig, dass einige Mitglieder der 30-er-Gruppe, etwa Kenneth Rogoff, der frühere IWF-Chefvolkswirt, und Larry Summers, der ehemalige amerikanische Finanzminister, zu den entschiedenen Befürwortern einer schrittweisen Abschaffung des Bargeldes gehören, angefangen bei den größten Banknoten.
    Die Idee eines „Schrumpfgeldes“ kehrt zurück

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    die Elite beschleunigt den Kurs zur totalen Versklaven des gemeinen Menschen auf diesem Planeten ! und immer tauchen die Auserwählen an den zentralen Punkten auf !
    (Blackrock)
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.12.2016
    Ort
    Verstaan
    Beiträge
    303

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Heute dient die deutsche Wirtschaft den "Flüchtlingen", weil sich mit denen Geld scheffeln lässt, direkt und indirekt.
    -Direkt in Form von Steuern, die für den Aufbau einer ganzen "Flüchtlings"infrastruktur den Arbeitgebern weggenommen werden (die nach wie vor so dumm sind, viel zu arbeiten, als würde es ihnen Ertrag bringen und nicht die Auslöschung)

    - indirekt durch die Aufschwemmung des Arbeitsmarktes mit extrem vielen Personen aus dem Orient, die den deutschen Arbeitnehmer finanziell unter Druck setzen.

    Solange die Deutschen übertrieben und extrem diesen Volksverrätern in den Unternehmeretagen zudienste sind, wird sich all das auch niemals ändern.

    Bargeldabschaffung etc sind in diesem Zusammenhang meines erachtens ein eher sekundäres Problem.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.07.2015
    Beiträge
    7.136

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Naja, so können Sie schnell Steuern eintreiben per Knopfdruck , dir das Rauchen verbieten - dein Leben analysieren aber vor allem dich vernichten wenn Du politisch ungenehm bist - da kansnte auch nichtmal mehr Abtauchen, - heute ist es so dass wenn man polizeilich gesucht wird, kann man untertauchen solange man Bargeld hat und sich zurück ziehen...mit der OnlineKonto Überwachung usw usw - geht es dann nicht mehr...- das wäre glatt eine Vorlage für ein Drehbuch eines Horrofilms...

    echt abartig sowas.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von denkmalnach
    Registriert seit
    20.04.2016
    Beiträge
    258

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von black_swan Beitrag anzeigen
    Naja, so können Sie schnell Steuern eintreiben per Knopfdruck , dir das Rauchen verbieten - dein Leben analysieren aber vor allem dich vernichten wenn Du politisch ungenehm bist - da kansnte auch nichtmal mehr Abtauchen, - heute ist es so dass wenn man polizeilich gesucht wird, kann man untertauchen solange man Bargeld hat und sich zurück ziehen...mit der OnlineKonto Überwachung usw usw - geht es dann nicht mehr...- das wäre glatt eine Vorlage für ein Drehbuch eines Horrofilms...

    echt abartig sowas.
    So siehts aus! Die totale Kontrolle über die Menschen....da gibt es kranke Geschöpfe, die kriegen bestimmt direkt ne riesen Latte wenn sie daran denken.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    14.277

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von denkmalnach Beitrag anzeigen
    So siehts aus! Die totale Kontrolle über die Menschen....da gibt es kranke Geschöpfe, die kriegen bestimmt direkt ne riesen Latte wenn sie daran denken.
    ..
    Nö. Den meisten fehlt die entsprechende Voraussetzung dazu

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    7.033

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Ich werfe dazu einmal ein - Du brauchst dazu immer Bürger, welche das Spiel mitmachen.

    In Schweden soll ja heute schon Bargeldgeschäfte selbst beim Kauf eines Lollys zur Ausnahme gehören, weil die Schweden ganz will darauf sind mit e-cash zu bezahlen.

    Ich bezahle cash und wer mein Geld nicht will, bei dem brauche ich nicht zu kaufen - es gibt genügend Andere, welche mein Geld wollen und so lange dem so ist, ist die Welt für mich in Ordnung (als ich meinen Benz gekauft habe und den Betrag bar auf den Tisch gelegt habe hat man mich angeschaut wie ein Wesen von einem anderen Stern und gesagt - so geht das nicht, Sie müssen das Geld überweisen - also habe ich das Geld wieder eingepackt und gesagt, zerreißen Sie den Vertrag, wenn Ihnen mein Geld nicht gut genug ist - den Benz habe ich und mein Geld bin ich auch so losgeworden ).

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    11.822

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    In Spanien wurde das Bezahlen mit Bargeld gesetzlich auf 999,99 € beschränkt. Wer was teureres kaufen will, nur bargeldlos.

  10. #10
    Fun's over, fellas! Benutzerbild von John Donne
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    Neben King Toot's Music Store
    Beiträge
    2.706

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Bargeld ist geprägte Freiheit.
    Es geht den Staat oder sonstwen einen Dreck an, wofür ich mein(!) Geld ausgebe.

    Der wirkliche Akt des Widerstands wäre es dann, im Falle des Falle eben geschlossen auf den Dollar(US$) oder Franken(CHF) auszuweichen.
    Das funktioniert in andere Ländern doch auch prima mit einer offiziellen Währung und einer inoffiziellen faktischen.
    Moe Szyslak: Man, you go through life, you try to be nice to people, you struggle to resist the urge to punch 'em in the face, and for what?

    "Postfaktisch" in acht Sekunden erklärt!

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 20:21
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 13:10
  3. Essay: Das Misstrauen der Deutschen gegen die Elite
    Von basti im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 20:44
  4. Frauen sollen in Elite-Truppe gegen Terror kämpfen
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 09:32
  5. Simbabwe: Kampf gegen Mugabe härter als gegen Apartheid
    Von Tratschtante im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 13:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 81

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben