+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 117

Thema: "Volksverräter" ist das Unwort des Jahres 2016

  1. #1
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    13.493

    Standard "Volksverräter" ist das Unwort des Jahres 2016

    Eigentlich hatte ich auf "Umvolkung" oder "Nafris" gesetzt. Aber das Wort "Volksverräter" scheint dem linken Pack der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) wohl am meisten unter den Nägeln zu brennen. Besonders weh soll ja immer das tun, was wahr ist, heißt es so schön.

    Das Unwort des Jahres 2016 lautet "Volksverräter". Der Begriff sei "ein typisches Erbe von Diktaturen, unter anderem der Nationalsozialisten", begründete die Jury der Sprachkritischen Aktion die Wahl.

    Der Begriff "Volksverräter" ist das "Unwort des Jahres 2016". Das teilte die Sprecherin der "Unwort"-Jury, die Sprachwissenschaftlerin Nina Janich mit. Das Wort sei ein "Erbe von Diktaturen" unter anderem der Nationalsozialisten. Als Vorwurf gegenüber Politikern sei das Wort "in einer Weise undifferenziert und diffamierend, dass ein solcher Sprachgebrauch das ernsthafte Gespräch und damit die für Demokratie notwendigen Diskussionen in der Gesellschaft abwürgt".
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat.
    [Carl von Ossietzky]

  2. #2
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    19.410

    Standard AW: "Volksverräter" ist das Unwort des Jahres 2016

    Getroffene Hunde bellen!
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  3. #3
    Privat Benutzerbild von EmilS
    Registriert seit
    30.05.2008
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    882

    Standard AW: "Volksverräter" ist das Unwort des Jahres 2016

    Die GfdS hat ein gutes Näschen bei der Wahl sog. "Unwörter"; das fängt schon beim Wort "Unwort" an.
    So, ich koche mir jetzt erstmal einen schönen, heißen Untee (Kaffee).
    Die Regierungen, unter denen ich lebe, sind meine ganze Karriere hindurch mein Feind gewesen. Wenn sie nicht versuchten, mich zum Schweigen zu bringen, legten sie es darauf an, mich zu berauben. Soweit ich mich erinnere, hatte ich nie einen Kontakt zu ihnen, der nicht eine Beleidigung meiner Würde und ein Angriff auf meine Sicherheit gewesen wäre.
    H. L. Mencken

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Bettmaen
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    16.236

    Standard AW: "Volksverräter" ist das Unwort des Jahres 2016

    Getroffene Hunde bellen. Wer sich wie ein Volksverräter verhält, ist ein Volksverräter. Daran ändert auch die superdemokratische Wahlentscheidung, 'Volksverräter' zum Unwort des Jahres zu erklären, nichts.
    Angebot und Nachfrage...das ist es, worauf ihr Menschen des nächsten Jahrhunderts stolz sein werdet. Friedrich Nietzsche

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    1.676

    Standard AW: "Volksverräter" ist das Unwort des Jahres 2016

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Eigentlich hatte ich auf "Umvolkung" oder "Nafris" gesetzt. Aber das Wort "Volksverräter" scheint dem linken Pack der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) wohl am meisten unter den Nägeln zu brennen. Besonders weh soll ja immer das tun, was wahr ist, heißt es so schön.
    Eigentlich muss es heißen:"Volksverräter sind die Unpersonen des Jahres".

  6. #6
    Nie wider Deutschland! Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    48.464

    Standard AW: "Volksverräter" ist das Unwort des Jahres 2016

    Die lernen auch nichts, oder?

    Ich dachte, nach Lügenpresse nehmen die sich mal zurück, aber nein!



  7. #7
    Sehr giftig Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    1.933

    Standard AW: "Volksverräter" ist das Unwort des Jahres 2016

    langsam sollte doch bekannt sein, das diese jury wörter wählt, die eigentlich niemand nutzt...
    Hier könnte Ihre Werbung stehen !

  8. #8
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    15.631

    Standard AW: "Volksverräter" ist das Unwort des Jahres 2016

    Ein anderes, von den Herrschenden so gerne benutztes Wort ist in der Sache auch ein Erbe des Nationalsozialismus, man hat lediglich den Begriff bolschewistische Gräuelmärchen, sanft modernisierend, in "russischer Cyberkrieg mit fake news" übersetzt.

    Auch der RUNDFUNKVERBRECHER ist ja längst wieder unter uns, oder, wie DIE ZEIT heute bereits schrub:

    Wer hört schon auf Russia Today oder "Sputnik" außer denen, die ohnehin antidemokratischer Gesinnung sind?
    If you're not careful, the newspapers will have you hating the people who are being oppressed, and loving the people who are doing the oppressing.
    (Malcom X - Auch er wußte, daß der Begriff "Lügenpresse" der Realität entsprach.)

  9. #9
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    13.493

    Standard AW: "Volksverräter" ist das Unwort des Jahres 2016

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    langsam sollte doch bekannt sein, das diese jury wörter wählt, die eigentlich niemand nutzt...
    Doch. Pegida. Es werden nur Wörter, die von Pegida und der AfD gebraucht werden, ausgewählt.
    In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat.
    [Carl von Ossietzky]

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Bettmaen
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    16.236

    Standard AW: "Volksverräter" ist das Unwort des Jahres 2016

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    langsam sollte doch bekannt sein, das diese jury wörter wählt, die eigentlich niemand nutzt...
    Im Widerstand nutzt man Wörter wie Volksverräter und Lügenpresse sehr wohl. Und um diesen Widerstand zu diskreditieren, wählen die Mitläufer und Sprachaufseher solche Wörter. Wer die Sprache beherrscht, beherrscht die öffentliche Meinung. Wir werden nicht nur physisch, sondern auch geistig unterdrückt.

    Natürlich darf die zunehmend abgenutzte Nazi-Keule auch nicht fehlen. *kotz*

    Sollte sich der Wind drehen, werden sie alle sagen, dass sie von nichts gewusst haben und immer auf der Seite des Widerstandes gestanden hätten und aufrechte Patrioten gewesen seien.
    Angebot und Nachfrage...das ist es, worauf ihr Menschen des nächsten Jahrhunderts stolz sein werdet. Friedrich Nietzsche

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Gutmensch" Das ist das Unwort des Jahres 2015
    Von Kaltduscher im Forum Medien
    Antworten: 790
    Letzter Beitrag: 07.02.2016, 01:43
  2. "Lügenpresse" das Unwort des Jahres 2014
    Von HaHoHe im Forum Deutschland
    Antworten: 226
    Letzter Beitrag: 09.02.2015, 20:27
  3. "Döner-Morde" - Unwort des Jahres 2011!
    Von Maggie im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 17:32
  4. Unwort des Jahres 2010: "Alternativlos"
    Von JensVandeBeek im Forum Medien
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 02.03.2011, 19:51
  5. Musel-Kreise wollen "Kopftuchverbot" als Unwort des Jahres.
    Von erwin r analyst im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 17:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 173

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben