+ Auf Thema antworten
Seite 9 von 12 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 119

Thema: Nach der Party wird schrecklich sein- Europa am Ende

  1. #81
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    5.885

    Standard AW: Nach der Party wird schrecklich sein- Europa am Ende

    Vollkommen inkomptende Idioten regieren die EU und Niemand von den korrupten Gestalten ist je gewählt worden. Tausende vo nNGO's , Think Tanks kassieren oft Millionen im Jahr, schreiben sich gegenseitig schöne Berichte, nur damit eine korrupte und parasitäre Gruppe hoch dotierte Posten hat. siehe Berlin, was da für Hirnis der Inkompetenz regieren oder das Berliner Attentat

  2. #82
    Mitglied Benutzerbild von Deutsche_Substanz
    Registriert seit
    25.05.2016
    Ort
    völkische Siedlungsinsel
    Beiträge
    386

    Standard AW: Nach der Party wird schrecklich sein- Europa am Ende

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Die sind toter als tot. Das sind zum Teil seelenlose Zombies. Ich habe mich mit einigen von denen in letzter Zeit unterhalten. Hohe Positionen im BRD-System und bestens versorgt. Die meinten tatsaechlich zu mir, dass die BRD pro Monat so ein Attentat wie in Berlin verkraften wuerde. Merkel sei die Beste, die man an der Spitze haben koenne.
    Der Begriff "Zombie" schleicht sich bei mir auch immer öfters ins Gehirn, wenn ich noch mit BRDlingen zu tuen hab.
    Das ganze erinnert mich an Horror- und Endzeitfilme von Regisseuren wie Rubinstein oder Spielberg.
    Deines Vaterlandes Hoffnung

  3. #83
    D Benutzerbild von KALTENBORN
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    912

    Standard AW: Nach der Party wird schrecklich sein- Europa am Ende

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Nein. Das waren ganz normale gesellschaftliche Veränderungen wie sie jede Nation mehr oder weniger mitgemacht hat. Der Todesstoß kam mit Willi Brandt.
    Ach der Willy war doch auch nur einer von vielen.

  4. #84
    Kreuzritter Benutzerbild von Heiliger
    Registriert seit
    04.06.2007
    Ort
    auf deutschen Boden...
    Beiträge
    3.724

    Standard AW: Nach der Party wird schrecklich sein- Europa am Ende

    Zitat Zitat von Tankred Beitrag anzeigen
    Ja, ja die Deutschen haben... Sie sind nicht mal in der Lage richtig zu streiken, sie sind satt, Duckmäuser und Wendehälse. Sie können wie aktuell im Raume stehe, nicht mal ihre eigenen Frauen verteidigen, geschweige ihr Land. Ja und Hunderttausende kommen zum Fußball, ja noch mehr kommen zu den Ballermännern der Welt, noch mehr sitzen vor der Glotze und schauen Tatort, Dschungelcamp oder DSDS. Nicht mal Tausend gehen auf die Straße um gegen die unverhältnismäßige GEZ zu demonstrieren, nicht mal Tausend gehen in irgend einer Stadt außer Dresden auf die Straße um nur mal gegen die Islamisierung zu demonstrieren.
    Was Du da geschrieben hast ist so was von pathetisch und erbärmlich. Und wenn es dumm läuft, bekommt die AFD zur Wahl mal schlappe 13%. Das war es dann mit der "Erhebung".
    Was ich damit aus drücken möchte, ist das der Zusammenhalt der Deutschen wieder aufkommen muß. Dein komisches Geschwafel verursacht nicht mal ein jucken bei mir.

    Du findest es also erbärmlich das sich die Deutschen im eigenen Land erheben müssen, um erneut für Ihre und unseren Kindern Freiheit zu kämpfen?

    Deutschland muß zur eigenen Nationalität zurückfinden. Denn diese "offene Gesellschafft" wird nicht bestehen können!
    Zeigt mir doch was Mohammed Neues gebracht hat und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten

  5. #85
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    15.632

    Standard AW: Nach der Party wird schrecklich sein- Europa am Ende

    Zitat Zitat von Liberalist Beitrag anzeigen
    Die Habsburgerfrage muss ich jetzt hoffentlich nicht begründen.

    Erkläre mir doch mal, wo denn heute noch klassische Linke sitzen, Lafontaine und wagenknecht vielleicht, aber isoliert. Peter Feist, hat aber auch nichts zu melden.

    Du musst dich damit abfinden, die heutige Linke betreibt Migrantenkult, europaweit, du musst dich damit abfinden, ob es dir gefällt oder nicht.
    Darum geht es nicht. Es geht um die BEGRIFFE. Um den korrekten Gebrauch der Worte. Ist ein Papst, der den Koran knutscht, noch ein Katholik? Nein. Weil in den Regeln des Katholizismus das Gegenteil steht. Und egal, wie sich der Abschaum von Kipping bis Trittin nennt, er ist nicht LINKS. Das ist der Kernpunkt, der wichtig ist. Disziplin beim Gebrauch der Begriffe. Beachten von Definitionen. Es wird doch hier gelegentlich völlig richtig erkannt: Die "ANTI"FA ist nicht links. Sie ist FA. Sie ist die postmoderne SA.

    Selbst "Antinationalismus" ist nicht automatisch links. Nachzulesen schon im Kommunistischen Manifest, wo man bpsw. die nationalistische Bauernpartei in Polen als möglichen Verbündeten bezeichnete, einfach weil nichts Besseres vorhanden war, und eine nationalistische polnische Bauernpartei immer noch besser ist als ein "vielfältiger", "multikultureller" Zarismus.

    Um nichts anderes geht es mir. Disziplin im Denken. Disziplin im Reden. Das macht das Leben nämlich wesentlich einfacher. Man muß sich nicht mit irgendwelchen haarsträubenden Theorien vom "Kulturmarxismus" beschäftigen oder wochenlang darüber nachdenken, ob jetzt eher Adorno oder eher Marcuse daran schuld waren, daß "die Linke" dieses oder jenes tut. Wer zum Beispiel an der Religion im Allgemeinen oder dem Islam im Besonderen irgendetwas Gutes erkennen will, hat das linke Lager verlassen. Jetzt und für allezeit. Weil die Religion eine der wichtigsten Trennungslinien zwischen links und rechts ist.

    Mir geht es nicht darum, die Linkspartei zu entschuldigen, mir geht es darum, möglichst viele Menschen dazu zu bringen, in Lachsalven auszubrechen, wenn sich irgendwelche Muttis wie Kipping als "links" bezeichnen.
    If you're not careful, the newspapers will have you hating the people who are being oppressed, and loving the people who are doing the oppressing.
    (Malcom X - Auch er wußte, daß der Begriff "Lügenpresse" der Realität entsprach.)

  6. #86
    Alukappe
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    9.983

    Standard AW: Nach der Party wird schrecklich sein- Europa am Ende

    Zitat Zitat von cajadeahorros Beitrag anzeigen
    Darum geht es nicht. Es geht um die BEGRIFFE. Um den korrekten Gebrauch der Worte. Ist ein Papst, der den Koran knutscht, noch ein Katholik? Nein. Weil in den Regeln des Katholizismus das Gegenteil steht. Und egal, wie sich der Abschaum von Kipping bis Trittin nennt, er ist nicht LINKS. Das ist der Kernpunkt, der wichtig ist. Disziplin beim Gebrauch der Begriffe. Beachten von Definitionen. Es wird doch hier gelegentlich völlig richtig erkannt: Die "ANTI"FA ist nicht links. Sie ist FA. Sie ist die postmoderne SA.

    Selbst "Antinationalismus" ist nicht automatisch links. Nachzulesen schon im Kommunistischen Manifest, wo man bpsw. die nationalistische Bauernpartei in Polen als möglichen Verbündeten bezeichnete, einfach weil nichts Besseres vorhanden war, und eine nationalistische polnische Bauernpartei immer noch besser ist als ein "vielfältiger", "multikultureller" Zarismus.

    Um nichts anderes geht es mir. Disziplin im Denken. Disziplin im Reden. Das macht das Leben nämlich wesentlich einfacher. Man muß sich nicht mit irgendwelchen haarsträubenden Theorien vom "Kulturmarxismus" beschäftigen oder wochenlang darüber nachdenken, ob jetzt eher Adorno oder eher Marcuse daran schuld waren, daß "die Linke" dieses oder jenes tut. Wer zum Beispiel an der Religion im Allgemeinen oder dem Islam im Besonderen irgendetwas Gutes erkennen will, hat das linke Lager verlassen. Jetzt und für allezeit. Weil die Religion eine der wichtigsten Trennungslinien zwischen links und rechts ist.

    Mir geht es nicht darum, die Linkspartei zu entschuldigen, mir geht es darum, möglichst viele Menschen dazu zu bringen, in Lachsalven auszubrechen, wenn sich irgendwelche Muttis wie Kipping als "links" bezeichnen.
    Ja, aber jetzt mal ernsthaft, wer legt jetzt fest was links ist? Du oder die Masse der heutigen Linken? Nun hat die Linke den Kampf um das heutige Proletariat nun mal verloren, die verdienen alle nicht schlecht und wollen keine Revolution von unten, keine klassenlose Gesellschaft, diesbezüglich sucht man sich halt eine neue Armee, ob es dir passt oder nicht.

    Die Linke hat sich halt reformiert, nach deiner alten Definition gibt es halt keine linke Parteien mehr und rechts sind diese auch nicht, was sind diese dann? Es ändert sich halt alles mit der Zeit
    Es ist einfach, auffallend mitfühlend zu sein, wenn andere dafür gezwungen sind, dafür die Kosten zu tragen. (Murray Rothbard) Man kann entweder einen Wohlfahrtsstaat oder offene Grenzen haben, beides zusammen geht nicht. (Milton Friedman) Das Optimum an sozialer Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Städte irren. (Roland Baader)

  7. #87
    Der mit den Wölfen Tanzt Benutzerbild von Wolf Fenrir
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Deutsches Reich ( Von der Maas bis an die Memel )
    Beiträge
    12.636

    Standard AW: Nach der Party wird schrecklich sein- Europa am Ende

    Zitat Zitat von Nanu Beitrag anzeigen
    Hier soll mit aller Macht ein Katastrophenszenarium herbeigeredet werden. In der Tat sollten die geschilderten Fälle Veranlassung zu intensiverem Nachdenken sein, jedoch dürfen sie keinesfalls als Wegbereiter für rechtspopulistische Marktschreier dienen. Wohin das geführt hat, haben wir in Deutschland im vergangenen Jahrhundert wiederholt erfahren dürfen. Ich bin allerdings recht zuversichtlich, dass der Deutsche von heute gegen solche braunen Parolen immun ist, was ja die lächerlichen Wählerzahlen für die aktuelle Neonazi-Partei beweisen. Die Deutschen haben gelernt und das ist gut so.
    Solltest Du Kinder ( Enkel ) haben werden dir diese dir den Rassismus der Neudeutschen ( Edelmenschen ) gegen Deutsche in den Westdeutschen Schulen erzählen ...

    Es kann natürlich sein das Du so ein Vieh bist was das gutheißt...
    Nur zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit.

    Beim Universum bin ich mir nicht sicher.

    Einstein

  8. #88
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    5.640

    Standard AW: Nach der Party wird schrecklich sein- Europa am Ende

    Zitat Zitat von moishe c Beitrag anzeigen
    Also ich sehe das alles relativ ... relativ beschissen ...
    Und für diesen direkt folgenden beschissenen Einzeller ohne jeden Wert zitierst du den gesamten Eingangsbeitrag.
    Auf Daesh reimt sich TRASH! 👎

  9. #89
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    9.448

    Standard AW: Nach der Party wird schrecklich sein- Europa am Ende

    Zitat Zitat von Kater Beitrag anzeigen
    Und für diesen direkt folgenden beschissenen Einzeller ohne jeden Wert zitierst du den gesamten Eingangsbeitrag.


    Klar! Ich wollte jeden Vorwurf von wegen Zitatfälschung vermeiden!

    Dich zitiere ich ja auch vollständig ...

    Auch so ein Beitrag "ohne jeden Wert", wie viele hier ...


    Die Tomate gibt's bei Gelegenheit retour ...

  10. #90
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2007
    Beiträge
    1.315

    Standard AW: Nach der Party wird schrecklich sein- Europa am Ende

    Nicht nur, dass Donald Trump in den Mund genommen hat, das Bündnis der USA mit Westeuropa zu beenden, auch Angela Merkel spricht jetzt ganz offen darüber. Man denke zurück an die Zeiten der Luftbrücke, an Kennedy vor dem Rathaus Schöneberg, an Ronald Reagan vor der Mauer. Es war jahrzehntelang absolut undenkbar, dass die Amerikaner die Deutschen fallen lassen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [...]Merkel warnte vor "Kleinstaaterei" in diesem Bereich. Ohne den künftigen US-Präsidenten Donald Trump beim Namen zu nennen, sagte sie, dass es auch für die transatlantische Partnerschaft keine "Ewigkeitsgarantie" gebe.[...]
    Besagte "Kleinstaaterei" ist aber genau das, was weite Teile in Europa wollen. Man darf getrost davon ausgehen, dass Italien dieses Jahr die Rückkehr zur Lira beschließen wird und auch in Frankreich wetzen die EU-Gegner schon die Messer. In der jetzigen Verfassung hätte Europa einem aggressiven Russland nichts entgegenzusetzen. Man könnte sinnvollerweise damit beginnen, an den Schulen Russisch statt Englisch als erste Fremdsprache zu lehren.

+ Auf Thema antworten
Seite 9 von 12 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Strache: Nach Israel nun zur Tea Party
    Von Wolfger von Leginfeld im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 22:00
  2. London: 15jähriger wird nach Teilnahme an Anti-Gewalt-Party erstochen.
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 13:23
  3. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 16:51
  4. "Europa wird islamisch sein"
    Von Johnny Moped im Forum Deutschland
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 21.08.2006, 22:16
  5. Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 15.12.2003, 14:34

Nutzer die den Thread gelesen haben : 265

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben