+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 37 von 37

Thema: Wir sind die Anti-Postfaktischen

  1. #31
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    14.951

    Standard AW: Wir sind die Anti-Postfaktischen

    Zitat Zitat von Trashcansinatra Beitrag anzeigen
    Ich empfehle dir die Beachtung des folgenden Zitats von Jean-Luc Godard (französisch-schweizerischer Regisseur und Drehbuchautor):

    Wichtig ist nicht, woher man seine Ideen nimmt, sondern wohin man sie trägt

    BTW: Diese Komposition als Neuarrangement von Sherpa muss daher begrünt werden.
    ...
    Quatsch.
    Der heißt Jean-Luc Picard und stellt Hämmer her. Außerdem Käptn vom Raumschiff Enterprise

  2. #32
    Kosmopolit Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    27.291

    Standard AW: Wir sind die Anti-Postfaktischen

    Meine Eitelkeit fuehlt sich suboptiomal geschmeichelt weil ich von der
    Userin in Ihrer Zitatenlisten der Beitraege von Postfaktikern nicht auf
    den vorderen Plaetzen gelandet bin.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  3. #33
    Kosmopolit Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    27.291

    Standard AW: Wir sind die Anti-Postfaktischen

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Über was soll man hier diskutieren???
    Es geht darum das der voelkische Ausdruck aufrichtigen Gerechtigkeitsgefuehls
    und Verlautbarungen reines Gewissens von den Psychopathen in Politik- und
    Medienaemtern als " postfaktisch " diskreditiert werden.

    Dabei unterschlagen die Politikschranzen vorsaetzlich das ueber 98 % aller menschlicher
    Entscheidungen von Gefuehlen und nicht vom rationalen Verstand gesteuert werden. Dem
    Politikgeschmeiss, Volksverraetern, Mandats- und Regierungsamtmissbrauchern geht der
    Hintern auf Grundeis, weil sie befuerchten das sich das Volk aktiv gegen sich wendet und
    gegen die Psychopathen im Amt gewaltsam aufbegehrt.

    Bevorstehende Revolutionen aus voelkischer Unzufriedenheit werden immer wieder gerne
    als postfaktische Aktivitaeten verkauft. Das heisst wenn das Volk sich organisiert und die
    politischen Mandats- und Regierungsamtsmissbraucher keult, wie man es mit tollwuetigen,
    reudigen und gemeingefaehrlichen Koetern macht, wird eine deratige Aktion gerne seitens
    der Politik als " postfaktische Handlung " hingestellt, weil Psychopathen nur Handlungen des rationalen Verstandes als begruendet nachvollziehen koennen.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  4. #34
    §130 Demokratie pur ! Benutzerbild von Systemhandbuch
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    5.594

    Standard AW: Wir sind die Anti-Postfaktischen

    Lustige Zitatesammlung.

  5. #35
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    19.031

    Standard AW: Wir sind die Anti-Postfaktischen

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Schöne Fleißarbeit....wie lange hast Du dazu gebraucht?
    Das wollte ich gerade fragen. Komme gerade aus Yellowknife zurück. Ich habe ne riesige Liste von unerledigten Dingen.

    Wieviel Stunden Zeit hat das nur gekostet?
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  6. #36
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    12.941

    Standard AW: Wir sind die Anti-Postfaktischen

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Schöne Fleißarbeit ... wie lange hast Du dazu gebraucht?
    Ja, Sherpa verdient Applaus. Ich kann ihm leider nur 1 Grünen dafür geben, aber er erntet ja vielleicht mehr. Nur kann er nicht all seine angefangenen Dialoge fortsetzen. Zuvor schrieb ich [Links nur für registrierte Nutzer]

    "Alle zahlen für Sex. Auch Donald Trump, Barbara Hutton oder Susanne Klatten. Und Keusche zahlen für den Sex Anderer: ohne Steuerzahler hätte Claudi Roth kein Geld für Sex. Aber für Alle gilt: gleich zahlen ist billiger. Sonst zahlst Du oft lebenslänglich. Manchmal sogar noch weit über den Tod hinaus: Gute Ehefrauen zahlen selbst nach ihrem Ableben ihren hinterbliebenen Witwern noch viele Jahre fette Renten."

    Zitat Zitat von Sherpa Beitrag anzeigen
    ... Zumeist sterben die Männer aber vor ihren Ehefrauen ...
    Bei den 80% Blöderen, die jedes Volk hat, ist das so, da Weiber Abnutzungsberufe wie im Bergwerk oder auf See meiden, und auch als Kanonenfutter beim Militär ihren Kerlen den Vortritt lassen. So werden sie meist älter als ihre Kerle. Bei den 20% Klügeren, die auch jedes Volk hat, gibt es ungefähr gleich viele Witwen und Witwer, und sie werden älter.

    Weit älter. Da sie Kinder und Enkel erziehen, hält ihr Nachwuchs sie geistig frisch und physisch aktiv. Alten Jungfern und Junggesellen sterben Altersklasse und Lebens-Inhalt weg, ersetzt mit Demens, Bettpfanne und Rollator, falls sie nicht im Dienst einer kinderreichen Familie aktiv bleiben und erst sterben, wenn sie den Nachwuchs nicht mehr verstehen.

    Sozen faseln Unsinn von ausgebeuteten Unterklassen: jede Einkommensklasse hat Kluge mit Lebensweisheit, die durch die Versorgung von Kindern und Enkeln entsteht. Uralte mit keinem Besitz außer ihrem mörderischem Machorka-Tabak bereiten im Kaukasus ihre jüngsten Nachkommen vor auf eine Zukunft, in der die noch älter werden sollen.

    Noch älter zu werden erfordert aber noch mehr Tuchfühlung mit noch mehr Folgegenerationen, also mit Kindern, Enkeln, Urenkeln und Urgroßenkeln. Im 20. Jahrhundert reichte es meist noch die Welt der Enkel zu verstehen, zwar war der Abstand von Wissen und Lebensweise zwischen Enkeln und Großeltern Ende des Jahrhunderts bereits größer ...

    ... aber nun wird von Alten noch mehr gefordert. Ich hoffe, daß ich meinen Urenkeln so dienen kann wie mein Opa mir diente. Bei noch einer weitere Generation stets am Ball zu bleiben, das könnte mich überfordern, aber unsere KInder werden auch das bewältigen müssen.

    Ihre Folge-Generationen werden sie auf Trab halten.
    Aber sind wir postfaktisch? Open Thesaurus äußert sich dazu noch nicht, Wiktionary bietet gefühlsmäßig, populistisch und unsachlich als Synonyme, und Wikpedia deklariert postfaktische Darstellung schlichtweg zur Lüge, und so sind nun Protagonisten und Antagonisten jedweder Art eifrig bemüht die jeweilige Gegenseite als postfaktisch darzustellen.

    Lügen und gezielte Falschmeldungen sind aber eher die Ausnahme, da Gegner lieber selektiv Fakten proklamieren, was bei fast Allen das Stockholm-Syndrom begünstigt, da vom Überlebens-Willen gesteuert ein gewisses Verständnis der Gegenseite entsteht.

    Tunten. Lesben, Trans(inn)en, Femanzen, andere kinderlose Proleten und proletisierte 1-Kind-Paare machen Europäer und Weiße in den USA aber zu einer aussterbenden Minderheit, die nur den Tod als Lebens-Ziel mangels Nachwuchs kein Verständnis für die Zukunft hat. In den USA haben nur noch 60% der Einwohner 4 Großeltern mit Wurzeln in Europa.


    Weiße in Europa und USA haben bereits über 300 mio. ihrer Nachfahren verhütete oder im Mutterleib ermordet und mit Import-Prolet ersetzt, die sie früher mal als Arbeits-Sklaven mißbrauchten und Gastarbeiter nannten.

    Aber das sind Fakten, und schon Goethe erkannte die postfaktischen Folgen ►►►
    Und sie laufen! Naß und nässer
    wirds im Saal und auf den Stufen.
    Welch entsetzliches Gewässer!
    Herr und Meister, hör mich rufen!
    Ach, da kommt der Meister!
    Herr, die Not ist groß!
    Die ich rief, die Geister,
    werd ich nun nicht los.
    NKDAP die Partei für Fortschritt (National Kapitalistische Deutsche Aktionärs-Partei)
    . . . . . . . Ein Mitglied haben wir schon: Dipl.-Optimist Doppelzunge Pythia.

  7. #37
    Kämpfer Benutzerbild von Sherpa
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    2.700

    Standard AW: Wir sind die Anti-Postfaktischen

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Schöne Fleißarbeit....wie lange hast Du dazu gebraucht?
    Nicht sehr lange. Denn da ich hier mehr lese als schreibe, habe ich jede “Entdeckung” gleich in eine Datei, die nach Themen geordnet war, kopiert.
    Es waren also nur einige verbindende Worte und wenige “Sortierungen” nötig –
    Basta.


    Zitat Zitat von OttoI Beitrag anzeigen
    Es gibt sicherlich VS-Mitarbeiter die weniger fleißig sind.
    Da hast Du sicher recht. Daß ich keine VS-Mitarbeiterin bin, kann ich Dir natürlich nicht beweisen, nur versprechen.

    Deine Besorgnis kann ich aber verstehen.
    2012, als ich hier noch “Penthesilea” war, fühlte ich mich auch von jemand beobachtet und vermutete, …
    Deshalb ließ ich P. sterben und wurde Sherpa. Ich weiß nicht, ob es damals nur Verfolgungswahn war oder wirkliche Beobachtung. Aber im Lauf der Zeit wurde mir das egal und ich machte kein Geheimnis mehr um die Namensänderung, die einige user dann sicher bemerkten.

    Ab sofort werde ich kaum noch hier schreiben, da ich meine Freizeit für ein geplantes Projekt brauche, von dem ich noch zu wenig Ahnung habe.

    Aber lesen werde ich hier auch weiterhin, Deine Beiträge besonders gründlich.
    Haider: "Sicherlich, auch die Völker Mitteleuropas sind Mischprodukte mit einander überlagernden ethnischen Schichten, dies aber als Ergebnis vielhundertjähriger, organischer, evolutionärer Begegnung und nicht als Ergebnis einer massenhaften Landnahme im Kernterritorium der Heimat."
    Asylantenheime ins Regierungsviertel!

+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Anti-Holland-Thread & Anti-Norwegen-Thread
    Von Berwick im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 14:32
  2. Großbritannien: Anti-Terror-Krieg darf nicht mehr Anti-Terror-Krieg genannt werden
    Von Atheist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 15:53
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.08.2007, 23:55
  4. Sind Sie ein Anti-Amerikaner?
    Von Equilibrium im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.03.2005, 23:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 162

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben