Umfrageergebnis anzeigen: Müssen/Können wir das Konzept der "weißen Rasse" vom Ami übernehmen?

Teilnehmer
33. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja!

    7 21,21%
  • Eher Ja (zB: wir müssten aber das wird nicht klappen; oder: "nordisch", nicht "weiß" ist die entscheidende Kategorie etc.)

    6 18,18%
  • Eher Nein

    8 24,24%
  • Nein!

    12 36,36%
+ Auf Thema antworten
Seite 9 von 11 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 109

Thema: Müssen/Können wir das Konzept der "weißen Rasse" vom Ami übernehmen?

  1. #81
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    7.389

    Standard AW: Müssen/Können wir das Konzept der "weißen Rasse" vom Ami übernehmen?

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Die objektiven Zustände Frankfurts SIND für mich repräsentativ! ICH muss hier leben. Und mit der "Subjektiv-Mär " bin ich durch.
    Zitat Zitat von Azaloth Beitrag anzeigen
    Da habe ich, und Das "ausgerechnet" in Berlin, ganz andere Dinge beobachtet. Viele Frauen waren Hier zu Silvester draußen und ja, auch in Kreuzberg oder Neukölln. Natürlich weiß ich jetzt nicht, wo Du wohnst.
    In NRW und im übrigen kann ich mich da autochthon nur anschließen.

  2. #82
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.741

    Standard AW: Müssen/Können wir das Konzept der "weißen Rasse" vom Ami übernehmen?

    Ein Konzept der weißen Rasse können wir hier in Europa nicht übernehmen. Europa, das sind gewachsene Völker, die sich durch Stämme/Abstammung definierten aber niemals durch ihre Hautfarbe. Die Europäer haben sich in ihrer Geschichte zwar wegen die unmöglichsten Dinge gegenseitig umgebracht, aber die Farbe der Haut spielte dabei keine Rolle.
    Das die US-Amerikaner eine andere Einstellung zu ihren Negern haben, ist kulturell bedingt. Holten sie diese Neger doch widerrechtlich aus Afrika nach Amerika, um diese Menschen dort zu versklaven. Damit man als „Christ“ diese Sklavenhaltung auch vor seinem Gewissen „verantworten“ konnte, musste man diese Menschen erst einmal die Menschlichkeit absprechen. Denn wenn diese Sklaven ja sowieso keine richtigen Menschen waren, dann konnte man die auch halten wie eine Tier. Im Sprachgebrauch der US-Amerikaner spiegelt sich das noch wider, wenn sie abschätzig von „Niger“ sprechen und so den Schwarzen ganz gezielt verletzen und als Minderwertigen hinstellen wollen. Nutze ich hingegen das Wort Neger, dann meine ich damit nur die Bezeichnung „Schwarzer“ - mehr nicht. Im Übrigen war das Wort Neger auch nie ein Schimpfwort in Deutschland, wie einige Arschgeigen uns das heutzutage glauben machen wollen.

    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  3. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    2.272

    Standard AW: Müssen/Können wir das Konzept der "weißen Rasse" vom Ami übernehmen?

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Tschetschenen wurden hier in einer Kleinstadt von nur 25.000 Einwohnern in der Anzahl 1500 "angesiedelt". Das nenne ich nicht unbedingt "vereinzelt"!
    in der Asylstatistik tauchen die immer als Flüchtige vorm Putin auf die haben den Laden bestimmt schon übernommen, in gewissen Sparten sind die aber wirklich Spitze
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Wenn man immer wieder das Gleiche tut und ein anderes Ergebnis erwartet, nennt man das Wahnsinn (Einstein)

  4. #84
    Eine Schand für 'schland Benutzerbild von Sathington Willoughby
    Registriert seit
    18.02.2008
    Ort
    Runnin' with the päck
    Beiträge
    15.040

    Standard AW: Müssen/Können wir das Konzept der "weißen Rasse" vom Ami übernehmen?

    sollten wir, wobei ein konvertit zum islam nicht mehr zu den weißen zählen sollte.
    generell finde ich, dass sich ein weitaus größerer teil der polnischen oder russischen deutschen weitaus deutscher benimmt und mehr mit deutschland identifiziert als viele sog. biodeutsche.

  5. #85
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    2.272

    Standard AW: Müssen/Können wir das Konzept der "weißen Rasse" vom Ami übernehmen?

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Ein Konzept der weißen Rasse können wir hier in Europa nicht übernehmen. Europa, das sind gewachsene Völker, die sich durch Stämme/Abstammung definierten aber niemals durch ihre Hautfarbe. Die Europäer haben sich in ihrer Geschichte zwar wegen die unmöglichsten Dinge gegenseitig umgebracht, aber die Farbe der Haut spielte dabei keine Rolle

    is ja auch loggisch, bis vor 50 Jahren gabs hier ja auch nur Bleichgesichter, bis man angefangen hat, uns auch Neger und Araber etc. als Europäer schmackhaft zu machen
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Wenn man immer wieder das Gleiche tut und ein anderes Ergebnis erwartet, nennt man das Wahnsinn (Einstein)

  6. #86
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    5.766

    Standard AW: Müssen/Können wir das Konzept der "weißen Rasse" vom Ami übernehmen?

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Das rein faktische scharfe logische Realdenken wird uns ja aberzogen, alles wird in einem emotional-moralischen Gedankenbrei aufgelöst.
    Dann ist der Untertan besser beherrschbar.
    Ein Mindestmaß an Bereitschaft muß bei erfolgreicher Aberziehung vorhanden sein und die ist bei Deutschen reichlich vorhanden, natürlich auch im positiven Zusammenhang. Kein anderes Volk hat es bisher geschafft, 20 Jahre nach seiner totalen Niederlage und personellen wie materiellen Nullpunkt wirtschaftlich und kulturell wieder auf Höhe der Sieger zu sein.

  7. #87
    vorvorgestrig Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Ostholstein
    Beiträge
    52.423

    Standard AW: Müssen/Können wir das Konzept der "weißen Rasse" vom Ami übernehmen?

    widerrechtlich
    Wie meinen?

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Ein Konzept der weißen Rasse können wir hier in Europa nicht übernehmen. Europa, das sind gewachsene Völker, die sich durch Stämme/Abstammung definierten aber niemals durch ihre Hautfarbe. Die Europäer haben sich in ihrer Geschichte zwar wegen die unmöglichsten Dinge gegenseitig umgebracht, aber die Farbe der Haut spielte dabei keine Rolle.
    Das die US-Amerikaner eine andere Einstellung zu ihren Negern haben, ist kulturell bedingt. Holten sie diese Neger doch widerrechtlich aus Afrika nach Amerika, um diese Menschen dort zu versklaven. Damit man als „Christ“ diese Sklavenhaltung auch vor seinem Gewissen „verantworten“ konnte, musste man diese Menschen erst einmal die Menschlichkeit absprechen. Denn wenn diese Sklaven ja sowieso keine richtigen Menschen waren, dann konnte man die auch halten wie eine Tier. Im Sprachgebrauch der US-Amerikaner spiegelt sich das noch wider, wenn sie abschätzig von „Niger“ sprechen und so den Schwarzen ganz gezielt verletzen und als Minderwertigen hinstellen wollen. Nutze ich hingegen das Wort Neger, dann meine ich damit nur die Bezeichnung „Schwarzer“ - mehr nicht. Im Übrigen war das Wort Neger auch nie ein Schimpfwort in Deutschland, wie einige Arschgeigen uns das heutzutage glauben machen wollen.

    Losung für die 7. Kalenderwoche: (folgt)

  8. #88
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    13.365

    Standard AW: Müssen/Können wir das Konzept der "weißen Rasse" vom Ami übernehmen?

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    in der Asylstatistik tauchen die immer als Flüchtige vorm Putin auf die haben den Laden bestimmt schon übernommen, in gewissen Sparten sind die aber wirklich Spitze
    In gewisser Weise müssen die Putin ja auch fürchten. Der übt Vergeltung und macht in Tschetschenien klar Schiff.

    Kann man ihm auch kaum verdenken, wenn man sich bei liveleak mal die netten Tschetschenen anschaut und wie sie mit gefangenen russischen Soldaten umgehen. Das geht vom Schächten bis hin zum "Hemd ausziehen"!

    Ich glaube kaum, dass diese Art der Behandlung noch irgendwas mit menschlichen Zügen zu tun hat.
    __________________
    Gedanke & Erinnerung
    __________________

  9. #89
    Mitglied Benutzerbild von Deutsche_Substanz
    Registriert seit
    25.05.2016
    Ort
    völkische Siedlungsinsel
    Beiträge
    504

    Standard AW: Müssen/Können wir das Konzept der "weißen Rasse" vom Ami übernehmen?

    Zitat Zitat von Herr B. Beitrag anzeigen
    Die stecken sich aber lieber gegenseitig das sprichwörtliche Messer tief in die Rücken.
    Es gibt keine historische Grundlage für Frieden und Zusammenarbeit unter Europas Völkerschaften, abgesehen von Skandinaviern.
    Weiter, im gegenseitigen Umgang untereinander steigert sich die Rüpelhaftigkeit der Deutschen zum gewohnten epischen Ausmaße. Ihre Vorfahren,
    die Germanen, dürften was Strategie anbelangt, zweifellos auch nicht zu den hellsten Köpfchen gehört haben... Du erwartest jetzt zuviel.

    Dümmster Forenbeitrag seit langem, begründet durch unheilbaren deutschen Nationalmasochismus.

    Wer ein bisschen die europ. Geschichte kennt und unvoreingenommen ist, der weiß, daß England und Frankreich Spitzenreiter sind, im unmenschlichen, egoistischen und rüpelhaftem Umgang mit den Nachbarn.
    Deines Vaterlandes Hoffnung

  10. #90
    spontan Benutzerbild von Herr B.
    Registriert seit
    21.10.2013
    Ort
    45.4214°N, 75.6919°W
    Beiträge
    4.500

    Standard AW: Müssen/Können wir das Konzept der "weißen Rasse" vom Ami übernehmen?

    Zitat Zitat von Deutsche_Substanz Beitrag anzeigen
    Dümmster Forenbeitrag seit langem, begründet durch unheilbaren deutschen Nationalmasochismus.

    Wer ein bisschen die europ. Geschichte kennt und unvoreingenommen ist, der weiß, daß England und Frankreich Spitzenreiter sind, im unmenschlichen, egoistischen und rüpelhaftem Umgang mit den Nachbarn.
    Offenbar haperts bei dir im Lesen...
    Ich redete doch klar und deutlich von der "Rüpelhaftigkeit der Deutschen... ... im gegenseitigen Umgang." Besonders dann wenn
    es um die Förderung unterschiedlicher politischer Anschauungen geht. Was die heutige BRD angeht, da sehen wir doch sehr starke
    Ähnlichkeiten zu den Links/Rechts Krawallen z. Z. der Weimarer Republik, mit Pegida, Linke, Grüne usw.

    Die europäischen Nachbarn sind hier also nirgendwo Inhalt des Spiels. Bloß ein Haufen dumme Deutsche die sich gegenseitig die Köpfe
    einschlagen und bevormunden möchten.
    In der Kotztüte befinden sich folgende Heinis:
    Krabat
    kotzfisch
    (gaaanz unten)


+ Auf Thema antworten
Seite 9 von 11 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 02.04.2016, 18:09
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.03.2016, 08:35
  3. "Gelbe Gefahr" - Chinesen übernehmen immer mehr deutsche Firmen
    Von Feldmann im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 12.12.2012, 17:08
  4. "Mehrwertsteuererhöhung ist das sinnvollste Konzept"
    Von Vidscho im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 11:35
  5. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 22:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 146

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben