+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Warum zählen die Grenzen von 1937 und nicht von 1914?

  1. #21
    menschenskeptisch Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Ostholstein
    Beiträge
    52.165

    Standard AW: Warum zählen die Grenzen von 1937 und nicht von 1914?

    Erzähl das mal einem Israeli!

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Der Kampf um die Grenzen von 1914 wurde 1945 endgültig verloren.

    Breschnew 1980 zu den poln. General Jaru Dingsbums

    "Viele bei uns sind der Meinung die poln. Westgrenze ist eigentlich nicht die richtige poln. Westgrenze"!

    Roosevelt nach Jalta

    "Ich weiß nicht was die Polen haben, Polen hat doch immer schon zu Russland gehört"!
    Aufgabe für die 3. Kalenderwoche: Seinen Mitmenschen am 18. einen schönen Reichsgründungstag wünschen!

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Nanu
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.603

    Standard AW: Warum zählen die Grenzen von 1937 und nicht von 1914?

    Zitat Zitat von Ganymed08 Beitrag anzeigen
    Immer wieder lese ich, wenn es um den Fortbestand des Deutschen Reichs geht und dazugehörige juristische Fragen, dass die Grenzen vom 31.12.1937 gewertet werden. Deutschland wurden aber schon damals massiv Gebiete gestohlen, vor allem der Korridor nach Ostpreußen. Wäre es also nicht legitim, wenn es schon um Revision geht, eher die Grenzen von 1914 einzufordern?

    Auf Wikipedia steht folgendes:

    Der 31. Dezember 1937 wurde erstmals auf der Außenministerkonferenz in Moskau 1943 als Stichtag zur Definition der deutschen Reichsgrenzen vor der territorialen Ausdehnung benannt.
    Himmel, Du hast Sorgen. Wen interessiert, wo die Grenzen Karthagos nach dem ersten oder nach dem zweiten punischen Krieg lagen? Karthago gibt es schon lange nicht mehr. Und nach römischer Geschichtsschreibung völlig zu Recht, weil die Karthagener Kinder ermordet haben.
    JE SUIS BERLIN

  3. #23
    D Benutzerbild von KALTENBORN
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    912

    Standard AW: Warum zählen die Grenzen von 1937 und nicht von 1914?

    Zitat Zitat von Nanu Beitrag anzeigen
    Himmel, Du hast Sorgen. Wen interessiert, wo die Grenzen Karthagos nach dem ersten oder nach dem zweiten punischen Krieg lagen?
    Eben, aber unser Völkchen gibts ja "noch".
    Deshalb braucht man hier (wie ich es vor Jahren schon tat), auch nicht groß ausführen dass wenn man der offiziellen Geschichte vertrauen schenkt, einer der ersten Reichsgrenzen im Nordosten zwischen Deutschen und Polen, die Oder-Bober-Queis Linie war. Diese hatten die westl. Alliierten 1945 kurzzeitig mit ins Spiel gebracht und sie war auch schon 1918 Gegenstand von Teilungsplänen.
    Damit gab es zwar keinerlei Legitimation auf Vertreibung, aber einen historischen Marker den man als Pseudosieger nur allzu bereitwillig in Anspruch nahm um sich daran zu eigenen Gunsten zu orientieren.
    Geändert von KALTENBORN (23.12.2016 um 18:40 Uhr)

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.537

    Standard AW: Warum zählen die Grenzen von 1937 und nicht von 1914?

    Grenzen kann man immer infrage stellen, man muss nur die Macht haben, wenn man sie verändern will, die alten „ungerechten“ Grenzen zu verändern. Andernfalls bleiben diese Überlegungen nur Gedankenspiele für Leute, die über maßlos viel Zeit verfügen und nicht wissen, was sie damit anfangen sollen.


    Bleibt nur noch die Frage zu beantworten, warum die Grenzen von 1945 zählen und nicht die Grenzen von 1937. Aber diese Frage ist leicht zu beantworten. Die Grenzen von 1945 zählen, weil der eine zerschmettert am Boden lag (Deutschland) und die anderen (Alliierten) die Sieger waren. So bleibt diesem Zerschmetterten nur die Möglichkeit, solange auf seine Chance zu warten, bis die Sieger zerschmettert am Boden liegen und dann seine Grenzen wieder neu zu gestalten.

    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  5. #25
    menschenskeptisch Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Ostholstein
    Beiträge
    52.165

    Standard AW: Warum zählen die Grenzen von 1937 und nicht von 1914?

    Betrachtet man die langfristige demographische Entwicklung, dürften wir irgendwann, wenn schon, neuen "Lebensraum" eher im Norden (Schwedistan) oder im Westen (Frankafrika) finden.
    Aufgabe für die 3. Kalenderwoche: Seinen Mitmenschen am 18. einen schönen Reichsgründungstag wünschen!

+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warum ich morgen NICHT wählen gehen werde:
    Von dungeonlight im Forum Deutschland
    Antworten: 268
    Letzter Beitrag: 20.06.2014, 17:15
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 12:31
  3. Warum man die CDU nicht wählen kann.
    Von Ingeborg im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 18:31
  4. Warum darf man sich nicht als Deutscher fühlen, ohne als Nazi zu gelten?
    Von holyhoax im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.08.2007, 18:36

Nutzer die den Thread gelesen haben : 104

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben