+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 158

Thema: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

  1. #21
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    9.611

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Damals wie Solingen war hat mich das alles noch nicht interessiert.
    Mag sein. Ich war damals in der 11. Klasse und für mich war das auch weit weg.

    Eigentlich sollte es jeden erwachsenden Menschen interessieren, was damals war, sobald die offizielle Version in Zweifel kommt.

    Denn wenn es kein Anschlag junger Deutsche auf ein Ausländerhaus war, was kann es in einem Staate wie der BRD denn sonst gewesen sein??
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.849

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen


    Im Mai 1993 erschüttert ein Brandanschlag die ganze Bundesrepublik. Solingen wird zum Synonym für deutsche Ausländerfeindlichkeit. 5 Türkinnen kommen in dem Brand um. 8 Personen werden schwerverletzt und vier junge deutsche Männer verurteilt. Der Haken, es gibt keine Beweise gegen sie.

    Was ist Euch an diese Zeit in Erinnerung geblieben? Kennt ihr Nachbarn, Freunde etc. die noch einiges mehr wußten? Welche Rolle spielte der VS? Was wußte die Bundesregierung?


    Fazit: Vier Unschuldige werden zu 10-15 Jahren Haft verurteilt. Und alle hielten maulaffen feil. Lest selbst:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Und was sagen die Verurteilten heute???

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    1.110

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Ja. Es scheint eine "false-flag"-Operation gewesen zu sein, in dem mehrere Geheimdienste "befreundeter NATO-Staaten" involviert waren. Die hatte so eine Art Arbeitsteilung:

    Ausschlachtung und Instrumentalisierung übernahm die Presse bzw. Spezialisten aus Israel.
    Mitarbeiter des türkischen Geheimdienst zündeten das Haus an.
    Der bundesdeutsche Staat kümmerte sich um die medienwirksame Verurteilung junger "Rechter".

    Klingt ersteinmal ziemlich abgefahren. Aber hey, wer hätte 1993 gedacht, daß es ein September 2015 geben kann, in dem die ganze Welt eingeladen wird, nach Deutschland überzusiedeln.
    Wenn es eine false-flag-Aktion war, hätte man dann nicht handelsübliches Benzin genommen anstatt Brandbeschleuniger der eher in türkischen Kreisen üblich ist? - Das würde doch dann eher für türkische Täter sprechen, mit Motiven wie z.B. Versicherungsbetrug, Familienfehde/Ehrenmord, PKK-Hintergrund etc.


  4. #24
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    9.611

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Und was sagen die Verurteilten heute???
    Daß sie es nicht waren. Steht aber auch alles drin. Sie waren es ja auch nicht, da es keinen einzigen Belastungszeugen, keine einzige DNA-Spur gab und gibt.

    Warum nicht selbst reinschauen? 35 Seiten PDF mit vielen Bildern ist ja nicht schwer zu lesen.

    Wo ist denn das Bildungsbürgertum? Ach so, braucht keiner.

    Ignoranz ist Stärke.

    Unsere Ignoranz, ihre Stärke.

    Verstehe.
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    20.668

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Man denke mal an den Tag als die so genannte "NSU" aufflog, man inszenierte Hals über Kopf eine Staatstrauer Veranstaltung, was irgend wie satirisch wirkte weil die Opfer bereits einige Jahre tot waren. Das machte den Eindruck wie vollendete Tatsachen zu schaffen.
    Wer den Islam ablehnt verteidigt die Freiheit und den Liberalismus.

  6. #26
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    9.611

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    Wenn es eine false-flag-Aktion war, hätte man dann nicht handelsübliches Benzin genommen anstatt Brandbeschleuniger der eher in türkischen Kreisen üblich ist? - Das würde doch dann eher für türkische Täter sprechen, mit Motiven wie z.B. Versicherungsbetrug, Familienfehde/Ehrenmord, PKK-Hintergrund etc.
    Die PKK hat den türkischen Geheimdienst ja auch der Täterschaft beschuldigt. Dein Denkfehler liegt darin, daß wohlmöglich der türkische Geheimdienst, wohl auch der Mossad (wie immer), zusammen mit bundesdeutschem Verfassungsschutz und BND als befreundete NATO-Staaten das Ding durchzogen.

    Mit anderen Worten, Politik und Geheimdienste, Bundeskanzleramt (BND untersteht direkt dem Kanzleramt), Präsident Weizsäcker, Ministerpräsident Rau, alles Falschspieler, wenn das stimmen sollte.

    Ich tendiere mittlerweile zu dieser These. Zeigt sich auch an der riesigen Kampagne, die sofort bundesweit gestartet wurde und der Politik der Massenansiedlung und Umbau der deutschen Gesellschaft sehr zu Nutzen war.
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    1.110

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Die PKK hat den türkischen Geheimdienst ja auch der Täterschaft beschuldigt. Dein Denkfehler liegt darin, daß wohlmöglich der türkische Geheimdienst, wohl auch der Mossad (wie immer), zusammen mit bundesdeutschem Verfassungsschutz und BND als befreundete NATO-Staaten das Ding durchzogen.

    Mit anderen Worten, Politik und Geheimdienste, Bundeskanzleramt (BND untersteht direkt dem Kanzleramt), Präsident Weizsäcker, Ministerpräsident Rau, alles Falschspieler, wenn das stimmen sollte.

    Ich tendiere mittlerweile zu dieser These. Zeigt sich auch an der riesigen Kampagne, die sofort bundesweit gestartet wurde und der Politik der Massenansiedlung und Umbau der deutschen Gesellschaft sehr zu Nutzen war.
    Ich tue mich immer schwer mit solchen Verschwörungstheorien, vor allem, sollten die Verschwörer dann nicht klug genug sein um eben keine exotischen Brandbeschleuniger zu verwenden die für deutsche Täter untypisch wären? Wenn ich dich richtig verstehe, glaubst du, dass 1993 schon die propagandistische Grundlage für die Umvolkung heute gelegt wurde?


  8. #28
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    9.611

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    Ich tue mich immer schwer mit solchen Verschwörungstheorien, vor allem, sollten die Verschwörer dann nicht klug genug sein um eben keine exotischen Brandbeschleuniger zu verwenden die für deutsche Täter untypisch wären? Wenn ich dich richtig verstehe, glaubst du, dass 1993 schon die propagandistische Grundlage für die Umvolkung heute gelegt wurde?
    Ich glaube das nicht. Ich lese nur, was damals war und schlußfolgere daraus. Der Brandmord an den fünf Türkinnen 1993 führte zu riesigen staatlichen Kampagnen gegen "Rechts", "Rassismus" (dabei waren es die Deutschen, die kolonisiert wurden), "Fremdenhaß" und "Ausländerfeindlichkeit". Ja es stimmt, die Mehrheit der Deutschen wollte weder 1961, noch 1993 mit 5 Mio. Türken auf seinem Boden zusammenleben. Das wollten ausschließlich die Imperialisten (nennen sich Globalisten, ist aber dasselbe). Ein multikulturelles Deutschland geht auf in einem multikulturellen Europa. Und an der Spitze dieses Superstaates stehen Bonzen.

    @Mathetes, es macht vielleicht wirklich Sinn, daß du dir das PDF ersteinmal durchliest. Dann 1 bis 2 Nächte drüberschläfst. Erst dann können wir Für und Wider wirklich diskutieren denn es bleibt ja eine naheliegende Vermutung, eine Hypothese. Nicht mehr und nicht weniger.

    Daß die 4 Bengels die Täter waren ist dabei aber ausgeschlossen. Ihnen und ihren Eltern stehen Entschädigungen durch diesen Staat zu. Ich bin dafür, daß für jedes eingesessene Jahr die Opfer 250.000 Euro bekommen. Ihre Reputation ist für ihr Leben dahin. Und allein die Verhöre ("kommst in den Knast zu schwulen Türken") spricht Bände!
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.

  9. #29
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    11.488

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Mag sein. Ich war damals in der 11. Klasse und für mich war das auch weit weg.

    Eigentlich sollte es jeden erwachsenden Menschen interessieren, was damals war, sobald die offizielle Version in Zweifel kommt.

    Denn wenn es kein Anschlag junger Deutsche auf ein Ausländerhaus war, was kann es in einem Staate wie der BRD denn sonst gewesen sein??

    Was ähnliches wie beim NSU? Türk. tiefer Staat, gemixt mit aktiven Wegsehen der BRD-Behörden und
    Präsentation von politisch opportunen Tätern um die deutsche Volksseele daran zu erinnern das sie böse ist?


    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    Ich tue mich immer schwer mit solchen Verschwörungstheorien, vor allem, sollten die Verschwörer dann nicht klug genug sein um eben keine exotischen Brandbeschleuniger zu verwenden die für deutsche Täter untypisch wären? Wenn ich dich richtig verstehe, glaubst du, dass 1993 schon die propagandistische Grundlage für die Umvolkung heute gelegt wurde?

    Die "Verschwörer" haben diesen exotischen Brandbeschleuniger vieleicht auch mit voller Absicht gewählt.
    Sozusagen um ein Markenzeichen zu hinterlassen, wissend darum daß dies auch rauskommen kann was da benutzt wurde. Um den Adressaten (oppositionellen Türken, Kurden etc) am Beispiel der Familie Genc eine ganz klare Ansage zu machen.
    Das alles mehr oder weniger gedeckt vom BRD-Marionettenregime das hier schwerste diplomatische Konflikte mit der Türkei vermieden hat in dem es Täter geliefert hat die dann wiederum dem eigenen Bestreben/Agitprop Vorschub leisten.
    Geändert von Erich von Stahlhelm (05.10.2016 um 11:02 Uhr)
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  10. #30
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    9.611

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Was ähnliches wie beim NSU? Türk. tiefer Staat, gemixt mit aktiven Wegsehen der BRD-Behörden und
    Präsentation von politisch opportunen Tätern um die deutsche Volksseele daran zu erinnern das sie böse ist?
    WOW. Das hätte ich vor zwei Jahren so noch nicht mich getraut. Eben weil ich nur aus Wissen/Verstehen meine Thesen ziehe.

    @Alle, wer Freunde und Bekannte im westfälischen Solingen hat, der möge bitte das 1,9 MB PDF nach Solingen leiten. Vielleicht wird der Traum von Christian Buchholz wahr, und die Nation erkennt, daß er nie der Täter war und als Unschuldiger 9 Jahre im Kerker verbrachte. Nicht etwa, weil der Richter es nicht wußte. Sondern weil der Richter Wolfgang Steffen eingeweiht war. Deshalb ließ er ja auch entlastene Zeugenaussagen oder den Kassenbon der BP-Tankstelle als Beweis nicht zu!

    @Irminsul, du kanntest doch den Bruder von C. Bitte leite ihnen das weiter. Diese Familie haben Anrecht auf großzügige Entschädigungen (durch diesen kriminellen) Staat).
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.

+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Diktator Kim verfütterte Onkel bei lebendigem Leib an 120 Hunde
    Von Patriotistin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 21:28
  2. Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 01.05.2013, 12:07
  3. Jobcenter-Visite in Duisburg erschütterte Bezirks-Bürgermeister
    Von Patriotistin im Forum Arbeit / Alg I / Hartz IV
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 15:01
  4. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 14:12
  5. Gab es 1993 einen heimlichen Holocaust?
    Von Josef im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 06.11.2003, 16:46

Nutzer die den Thread gelesen haben : 213

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben