+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 158

Thema: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

  1. #11
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    1.154

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Nach dem sich Helmut Kohl im Namen des deutschen Volkes bei der Türkei wegen des Brandanschlages entschuldigt hatte, sagte Franz Schönhuber "Es hat sich noch keine ausländische Regierung für das Benehmen ihrer Landsleute hier entschuldigt"!
    Vor allem gab es nie Lichterketten und Gedenkveranstaltungen für die seit 1990 ca. 7500 von Ausländern
    ermordeten Deutschen in Deutschland. Weder von deutscher noch von ausländischer Seite.
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  2. #12
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    9.336

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Vor allem gab es nie Lichterketten und Gedenkveranstaltungen für die seit 1990 ca. 7500 von Ausländern
    ermordeten Deutschen in Deutschland. Weder von deutscher noch von ausländischer Seite.
    Hast du dir das PDF heruntergeladen? Dann kannst du dir die Frage nämlich selbst beantworten: Tote Deutsche können von der Bundesregierung nicht instrumentalisiert werden. Macht sich nämlich irgendwie blöd, wenn ein Türke eine Deutsche tötet und die Kanzlerin die Deutschen des Rassismus bezichtigt.

    Merke: Wenn immer sich eine Konstellation gegen das deutsche Volk ausschlachten läßt, reißen sie ihr Maul auf. Wenn nicht, dann schweigen sie. Schweigen bedeutet Zustimmung. Bundesdeutsche Politiker haben also 7.500-mal zugestimmt.

    Verstehen aber Deutsche nicht. Deutsche sind zwar hochintelligente Arbeiter. Aber ohne Verstand. Deshalb freuen mich ja auch die Szenen wie in DD, wo Menschen den Bonzen ihre Meinung geigen und sich frei machen von diesen Heuchlern und Pharisäern.
    Über Spanien lacht die Sonne. Über die heutigen Deutsche die ganze Welt.

  3. #13
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    1.154

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Hast du dir das PDF heruntergeladen? Dann kannst du dir die Frage nämlich selbst beantworten: Tote Deutsche können von der Bundesregierung nicht instrumentalisiert werden. Macht sich nämlich irgendwie blöd, wenn ein Türke eine Deutsche tötet und die Kanzlerin die Deutschen des Rassismus bezichtigt.

    Merke: Wenn immer sich eine Konstellation gegen das deutsche Volk ausschlachten läßt, reißen sie ihr Maul auf. Wenn nicht, dann schweigen sie. Schweigen bedeutet Zustimmung. Bundesdeutsche Politiker haben also 7.500-mal zugestimmt.

    Verstehen aber Deutsche nicht. Deutsche sind zwar hochintelligente Arbeiter. Aber ohne Verstand. Deshalb freuen mich ja auch die Szenen wie in DD, wo Menschen den Bonzen ihre Meinung geigen und sich frei machen von diesen Heuchlern und Pharisäern.
    Nein, habe ich noch nicht. Werde ich aber bald nachholen.
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  4. #14
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    9.336

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Nach dem sich Helmut Kohl im Namen des deutschen Volkes bei der Türkei wegen des Brandanschlages entschuldigt hatte, sagte Franz Schönhuber "Es hat sich noch keine ausländische Regierung für das Benehmen ihrer Landsleute hier entschuldigt"!
    Interessant. Was weißt du über den Komplex Mölln/Solingen, zu dem noch fast Lübeck 1994 (mit 10 Toten) wurde, ohne das G-Dienste eine Rolle spielten?

    Am Tag x präsentierte die BILD die Geständnisse von 4 Mecklenburger.
    Am Tag x + 1 präsentierte die BILD dann, daß die Geständnisse widerlegt seien.

    Lügenpresse halt die Frexxx! Schon damals.
    Über Spanien lacht die Sonne. Über die heutigen Deutsche die ganze Welt.

  5. #15
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    3.473

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Ungereimtheiten die bleiben.

    Erst beim Prozess um den Brandanschlag von Solingen kam heraus, dass der Staat das Treiben der Rechtsradikalen stets gut im Blick hatte. Der Leiter einer Kampfsportschule, in der die Neonazis für ihre Aktionen trainierten, war nämlich V-Mann des Verfassungsschutzes. Eine erstklassige Quelle mitten im Zentrum der Bewegung, doch das warf so manche Frage auf.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Verfassungsschutz Politischer GAU

    Der Solinger V-Mann des Verfassungsschutzes, Bernd Schmitt, gerät immer stärker in Verdacht, Neonazis unterstützt zu haben.

    Der Ton war bitter, fast wehleidig. Die Vorwürfe gegen ihn "im Fall Solingen", klagte Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Schnoor (SPD) Mitte vergangener Woche vor Genossen, seien "infam und diffamierend". Böse Mächte seien am Werk, Brunnenvergifter, Dreckschleuderer, Spezialisten für "Desinformation", kurz: Leute, "die ihre Hose mit der Kneifzange anziehen".

    Fast ein Jahr lang hatte sich der Sozialdemokrat auf die Enttarnung des Solinger Kampfsportlehrers Bernd Schmitt, 50, als Agent gegen rechts vorbereiten können.

    Schon kurz nach dem Solinger Brandanschlag am 29. Mai vergangenen Jahres, bei dem fünf Türkinnen auf grauenvolle Weise starben, bekam Schnoor, 67, erstmals die Akten des Spitzels Schmitt auf den Schreibtisch. Drei der vier jungen Leute, die sich derzeit als mutmaßliche Mordbrenner vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht verantworten müssen, waren Schmitt-Schüler - und dessen "Deutscher Hochleistungs-Kampfkunstverband" (DHKKV) galt unter Kennern bundesweit als braunes Nest von Neonazis.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein V-Mann, der ein Netz für die vielen Spinner der Rechten webt, ist ein Scoop für jeden Nachrichtendienst. Ein geheimer Frontkämpfer aber, der - und wäre sein Anteil noch so gering - indirekt am Inferno von Solingen beteiligt wäre, bedeutet den politischen GAU, nicht nur für Schnoor. Das dämmerte dem Minister frühzeitig.
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  6. #16
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    9.336

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Ungereimtheiten die bleiben.



    [Links nur für registrierte Nutzer]



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Danke Leseratte. Aber das was du wiedergibst, ist bekannt und reicht in seiner Tragweite nicht an die Aussagen, Zitate und Zeitungsberichte in dem PDF heran.

    SPIEGEL lenkt ab. Der eigentliche Gau ist, daß Solingen und Mölln "false-flag" - Aktionen kooperierender Geheimdienste sind.
    Über Spanien lacht die Sonne. Über die heutigen Deutsche die ganze Welt.

  7. #17
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2016
    Beiträge
    376

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Verstehen aber Deutsche nicht. Deutsche sind zwar hochintelligente Arbeiter. Aber ohne Verstand. Deshalb freuen mich ja auch die Szenen wie in DD, wo Menschen den Bonzen ihre Meinung geigen und sich frei machen von diesen Heuchlern und Pharisäern.
    Fürwahr. Das predige ich in manchmal weniger gewählten Worten seit Jahren.

    Diese dort protestierenden Menschen werden von den übrigen Deutschen (ich tippe, zumeist aus dem Westen) sinngemäß gehäuft als "faule Sozialschmarotzer" bezeichnet.

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    20.377

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Interessant. Was weißt du über den Komplex Mölln/Solingen, zu dem noch fast Lübeck 1994 (mit 10 Toten) wurde, ohne das G-Dienste eine Rolle spielten?

    Am Tag x präsentierte die BILD die Geständnisse von 4 Mecklenburger.
    Am Tag x + 1 präsentierte die BILD dann, daß die Geständnisse widerlegt seien.

    Lügenpresse halt die Frexxx! Schon damals.
    In Lübeck war folgendes bei dem Brand in einer Asyl Unterkuft hatte man einen Libanesen als Tatverdächtigen verhaftet weil einem Rettungshelfer sagte "Wir haben das getan"! Es gab wohl im Heim Konflikte zwischen Arabern und Schwarzafrikaner. Für die Linken war das nicht der ideale Täter und beschwor nach rechten Tätern zu fahnden. Zufällig gab es 4 Männer die als Rechte eingestuft wurden die aber zum Tatzeitpunkt von der Polizei kontrolliert wurden, da einer der Kontrollierten angesengte Haare aufwies machte die linke Hetzpresse sie zu verdächtige, in einem TV Magazin entwickelte der Moderator krude Theorien das es diese 4 Männer doch gewesen sein könnten wenn es ein Schwelbrand gewesen wäre und das Feuer brach erst später aus.

    Die Brand Ermittler der Polizei stellten fest der Brand brach im 1.Stock des Hauses aus, eine kommunistische Rechtsanwältin verteidigte den Tatverdächtigen Libanesen und sie brachte ihren eigenen Brandermittler mit der stellte fest der Brand könnte auch im Erdgeschoss ausgebrochen sein.
    Hoffen auf Trump wie damals die DDR Bürger auf Gorbatschow.

  9. #19
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    9.336

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    In Lübeck war folgendes bei dem Brand in einer Asyl Unterkuft hatte man einen Libanesen als Tatverdächtigen verhaftet weil einem Rettungshelfer sagte "Wir haben das getan"! Es gab wohl im Heim Konflikte zwischen Arabern und Schwarzafrikaner. Für die Linken war das nicht der ideale Täter und beschwor nach rechten Tätern zu fahnden. Zufällig gab es 4 Männer die als Rechte eingestuft wurden die aber zum Tatzeitpunkt von der Polizei kontrolliert wurden, da einer der Kontrollierten angesengte Haare aufwies machte die linke Hetzpresse sie zu verdächtige, in einem TV Magazin entwickelte der Moderator krude Theorien das es diese 4 Männer doch gewesen sein könnten wenn es ein Schwelbrand gewesen wäre und das Feuer brach erst später aus.

    Die Brand Ermittler der Polizei stellten fest der Brand brach im 1.Stock des Hauses aus, eine kommunistische Rechtsanwältin verteidigte den Tatverdächtigen Libanesen und sie brachte ihren eigenen Brandermittler mit der stellte fest der Brand könnte auch im Erdgeschoss ausgebrochen sein.
    Ja, den Said hat der Staat laufen lassen. Ließ sich nicht instrumentalisieren. Es war ein Streit unter Asylbewerbern und es ging um Drogengeschäfte. Eine Schwarzer wurde ermordet und anschließend angezündet. Ruß fand sich nicht in seinen Lungen, d. h. er war schon tot, bevor der Libanese ihn anzündete.

    Die BILD brachte das, daß 4 Deutsche gefaßt seien und geständig wären. WOW. Deutsche sind doch so stolz auf ihren bundesdeutschen Rechtstaat. Drauf geschissen.

    Was sagst du zur Solingenthese, daß es eine staatlich organisierte false-flag-Aktion war? Teilst du die These und wenn nicht, wie willst du sie widerlegen?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Über Spanien lacht die Sonne. Über die heutigen Deutsche die ganze Welt.

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    20.377

    Standard AW: 1993. Vor 23 Jahren erschütterte ein Brandanschlag die ganze Republik. Was bleibt?

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Ja, den Said hat der Staat laufen lassen. Ließ sich nicht instrumentalisieren. Es war ein Streit unter Asylbewerbern und es ging um Drogengeschäfte. Eine Schwarzer wurde ermordet und anschließend angezündet. Ruß fand sich nicht in seinen Lungen, d. h. er war schon tot, bevor der Libanese ihn anzündete.

    Die BILD brachte das, daß 4 Deutsche gefaßt seien und geständig wären. WOW. Deutsche sind doch so stolz auf ihren bundesdeutschen Rechtstaat. Drauf geschissen.

    Was sagst du zur Solingenthese, daß es eine staatlich organisierte false-flag-Aktion war? Teilst du die These und wenn nicht, wie willst du sie widerlegen?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Damals wie Solingen war hat mich das alles noch nicht interessiert.
    Hoffen auf Trump wie damals die DDR Bürger auf Gorbatschow.

+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Diktator Kim verfütterte Onkel bei lebendigem Leib an 120 Hunde
    Von Patriotistin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 21:28
  2. Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 01.05.2013, 12:07
  3. Jobcenter-Visite in Duisburg erschütterte Bezirks-Bürgermeister
    Von Patriotistin im Forum Arbeit / Alg I / Hartz IV
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 15:01
  4. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 14:12
  5. Gab es 1993 einen heimlichen Holocaust?
    Von Josef im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 06.11.2003, 16:46

Nutzer die den Thread gelesen haben : 215

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben