+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 136

Thema: Schweizer lehnen Grundeinkommen mit großer Mehrheit ab

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    9.798

    Standard AW: Schweizer lehnen Grundeinkommen mit großer Mehrheit ab

    Zitat Zitat von Maximilian Beitrag anzeigen
    Die Schweizer haben die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für jeden Einwohner nach Hochrechnungen mit großer Mehrheit abgelehnt. Bei der weltweit ersten Volksabstimmung zu einem solchen Vorschlag entschieden sich am Sonntag 78 Prozent der Teilnehmer dagegen, 22 Prozent sagten Ja

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Es ist halt doch Verlass auf die Schweizer!



    Auch dir hier ins Poesiealbum:


    Die Schweiz, die BRD und und und haben das "bedingungslose Grundeinkommen" BEREITS, UND ZWAR weil es in allen diesen Ländern FÜR JEDEN "STÜTZE" gibt, EGAL WIE DIE JEWEILS heißt!

    Verstanden? Kapiert? Begriffen?

  2. #22
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Linz
    Beiträge
    57.828

    Standard AW: Schweizer lehnen Grundeinkommen mit großer Mehrheit ab

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Korrekt, daher wird das nicht funktionieren.
    Ich vermute mal dass alleine ein negatives Betriebsklima ( Mobbing etc ) ein Anlass wäre.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  3. #23
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Linz
    Beiträge
    57.828

    Standard AW: Schweizer lehnen Grundeinkommen mit großer Mehrheit ab

    Zitat Zitat von gurkenschorsch Beitrag anzeigen
    Er sagt doch selbst, dass man die Höhe und Ausgestaltung diskutieren möchte. Sehe ich genauso.

    Die richtige Höhe, die richtige Ausarbeitung und schwupps spart sich der Staat immense Kosten und schafft neue Anreize zu arbeiten.
    Da sehe ich auch gute Ansätze. Es muss so tief sein, dass der Anreiz einen job hinzuwerfen flach fällt.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  4. #24
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    69.414

    Standard AW: Schweizer lehnen Grundeinkommen mit großer Mehrheit ab

    Zitat Zitat von Maximilian Beitrag anzeigen
    Die Schweizer haben die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für jeden Einwohner nach Hochrechnungen mit großer Mehrheit abgelehnt. Bei der weltweit ersten Volksabstimmung zu einem solchen Vorschlag entschieden sich am Sonntag 78 Prozent der Teilnehmer dagegen, 22 Prozent sagten Ja

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Es ist halt doch Verlass auf die Schweizer!
    Das waren sicherlich die notor. Faulpelze und Tagediebe (?)...
    Bald ist Bundestagswahl, dann ist "Bescherung" für die etablierten Volksverräterparteien.

  5. #25
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    35.369

    Standard AW: Schweizer lehnen Grundeinkommen mit großer Mehrheit ab

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal dass alleine ein negatives Betriebsklima ( Mobbing etc ) ein Anlass wäre.
    Von mir aus kann der Kapitalismus noch viel schärfer werden, der Mensch will ja im Grunde ausgebeutet und der sprichwörtlichen Gold-Dublone, die ihm vor die Nase gehalten wird, hinterherhecheln.

  6. #26
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Grattlerparadies
    Beiträge
    13.641

    Standard AW: Schweizer lehnen Grundeinkommen mit großer Mehrheit ab

    Zitat Zitat von moishe c Beitrag anzeigen
    Auch dir hier ins Poesiealbum:


    Die Schweiz, die BRD und und und haben das "bedingungslose Grundeinkommen" BEREITS, UND ZWAR weil es in allen diesen Ländern FÜR JEDEN "STÜTZE" gibt, EGAL WIE DIE JEWEILS heißt!

    Verstanden? Kapiert? Begriffen?
    Der Unterschied ist aber zumindest hierzulande, um Hartz/ Sozialhilfe beziehen zu dürfen, man bis auf einen kleinen Freibetrag kein Eigentum besitzen darf. D.h. es muß zunächst das Eigentum verbraten werden um dann Hartzen zu können, was eben genau die Arbeitenden trifft, welche nebenher noch sparsam waren und durch unverschuldete Situation in Schwierigkeiten kamen, aber auf Eigenvorsorge setzten. Bestens gestellt sind jedoch die Hartzdynastien, die von Anfang an nicht auf Eigentum sondern auf Umverteilung dessen setzten. D.h. der Staat fördert Prassen und Passivität, auf Kosten der Sparsamen und Fleissigen.


    Das bedingungslose Grundeinkommen wäre dann für jeden, was aber nationalökonomisch höchstwahrscheinlich nichts anderes bedeuten würde, als daß eine (womöglich deshalb noch schrumpfende) Güter-/Diensleistungsmenge von noch mehr Forderungen gegen diese gejagt wird, mit dem Ergebnis der Preisteigerung. Die Gelackmeierten wären wieder die Steuerzahler selbst, da sich um die Erhöhung die sie bekommen die Güterpreise/Dienstleistungspreise erhöhen würden. Zudem würde eine weitere staatliche Interventionsspirale durchgezogen, welche weiter Wohlstand in die Taschen der ökonomisch nutzlosen Bürökraite umverteilen würde, mit sinkendem allgemeinen Wohlstand.
    "The ultimate result of shielding men from the effects of folly, is to fill the world with fools" Herbert Spencer.
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  7. #27
    Eine Schand für 'schland Benutzerbild von Sathington Willoughby
    Registriert seit
    18.02.2008
    Ort
    Runnin' with the päck
    Beiträge
    15.018

    Standard AW: Schweizer lehnen Grundeinkommen mit großer Mehrheit ab

    Zitat Zitat von Maximilian Beitrag anzeigen
    Die Schweizer haben die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für jeden Einwohner nach Hochrechnungen mit großer Mehrheit abgelehnt. Bei der weltweit ersten Volksabstimmung zu einem solchen Vorschlag entschieden sich am Sonntag 78 Prozent der Teilnehmer dagegen, 22 Prozent sagten Ja

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Es ist halt doch Verlass auf die Schweizer!
    Sie arbeiten halt für ihr geld....

  8. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    13.796

    Standard AW: Schweizer lehnen Grundeinkommen mit großer Mehrheit ab

    Zitat Zitat von gurkenschorsch Beitrag anzeigen
    Er sagt doch selbst, dass man die Höhe und Ausgestaltung diskutieren möchte. Sehe ich genauso.

    Die richtige Höhe, die richtige Ausarbeitung und schwupps spart sich der Staat immense Kosten und schafft neue Anreize zu arbeiten.
    Und all die Leute aus der Umvolkungs-, Umschulungs-, Wohlfahrts-, und Sozialindustrie können sich einen Termin bei der Arbeitsagentur besorgen.
    Ups ... die gibt's dann ja auch nicht mehr.
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

  9. #29
    Sagen Sie meinen Namen! Benutzerbild von Heisenberg
    Registriert seit
    11.09.2015
    Beiträge
    944

    Standard AW: Schweizer lehnen Grundeinkommen mit großer Mehrheit ab

    Zitat Zitat von Maximilian Beitrag anzeigen
    Es ist halt doch Verlass auf die Schweizer!
    Wohl doch eher auf den Neid und die Angst der Menschen. Das BGE wurde bereits mehrfach getestet. Immer mit positiven Effekten. Das BGE rechnet sich auf lange Sicht. Das Problem ist nur, dass sich die Gesellschaft verändert. Für ein rücksichtsloses Arschloch würde niemand mehr arbeiten. Gefährliche und dreckige Jobs, wie Müllmann, Polizist oder Soldat, würde niemand mehr für wenig Geld machen. Da müsste man schon große, teure Anreize schaffen.

    Angst haben die Versager in den Chefetagen. Wenn die ihren Job nicht gut machen, würde man sie einfach nach Hause schicken. Es gäbe genug Freiwillige, die den Job für die Hälfte machen und doppelt so gut. Klar, dann wäre mit vielen Schweinereien vorbei. Wenn man kein Gammelfleisch umdeklarieren muss oder verbotene Chemie auf Felder sprühen, weil man Angst vor der Arbeitslosigkeit hat, macht das auch niemand. Das Klima in Betrieben wäre ein völlig anderes. Dann müsste der Chef sich den Respekt seiner Untergebenen verdienen. Sonst wären die schnell woanders beschäftigt.

    Aber wer will sowas schon? Keine Betrügereien oder ein gutes Arbeitsklima oder eine faire Entlohnung für die geleistete Arbeit? Die Schweizer wollen das nicht?! Dazu kann man sich seinen Teil denken.
    Der frühe Wurm ernährt den Vogel !

  10. #30
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Linz
    Beiträge
    57.828

    Standard AW: Schweizer lehnen Grundeinkommen mit großer Mehrheit ab

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Von mir aus kann der Kapitalismus noch viel schärfer werden, der Mensch will ja im Grunde ausgebeutet und der sprichwörtlichen Gold-Dublone, die ihm vor die Nase gehalten wird, hinterherhecheln.
    Was ich an der sozialen Marktwirtschaft seit 30 Jahren sehe.

    - Breitere Unterschichten die immer mehr kosten...das gab mit Wiedervereinigung einen grossen Schub und kostet Abgaben sowie Kaufkraft

    - Zu nennen wäre auch Migration, die das auch bewirkt.

    - und auch Kapitalakkumulation. Da denke ich daran, dass Grund in München im Verhältnis zu Löhnen der Bauarbeiter noch nie so weit auseinander klaffte.
    D h der osteuropäische Billigarbeiter kompensiert die Baukosten die ein zu teures Grundstück ( leistungslose Einkommen ) verursachen.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2016, 14:17
  2. Antworten: 198
    Letzter Beitrag: 03.08.2013, 11:17
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.06.2013, 19:43
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 01:32
  5. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 08:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 137

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben