+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 44

Thema: Maulkorberlasse und amputierte Polizeirechte gegen kriminelle Migranten gefährden Sicherheit!

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Kaltduscher
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    14.762

    Standard Maulkorberlasse und amputierte Polizeirechte gegen kriminelle Migranten gefährden Sicherheit!

    Hallo,

    tagtäglich werden wir seit dem 05.01.16 mit weiteren Politsauereien konfrontiert, die unser aller Sicherheit gefährden:

    "Irgendwann der große Knall"Vorgaben von oben? Bundespolizist: "Wir dürfen Flüchtlinge nicht mal festhalten"
    Dienstag, 12.01.2016, 07:16

    Die Vorfälle von Köln haben einen sehr delikaten Nebeneffekt: Nach der Silvesternacht kam der Verdacht auf, dass die Polizei die Taten und die Herkunft der Täter verschleierte. Ein Bundespolizist aus Bayern sagt nun, dass er zu einem speziellen Verhalten gegenüber Flüchtlingen angehalten ist.

    Die Silvesternacht von Köln entwickelt sich langsam zur Schlammschlacht zwischen Behörden und Polizei. Am Montag ging NRW-Innenminister Jäger die Polizei scharf an, den Kölner Polizeipräsidenten Albers hatte er da bereits geschasst. Neben dem Einsatz selbst steht vor allem die Kommunikation danach im Fokus. Tagelang wurde vonseiten der Polizei von einer ruhigen Nacht gesprochen, erst langsam kamen die sexuellen Übergriffe und ihr ganzes Ausmaß ans Licht.

    Das nährte den Verdacht, dass es eine Anweisung gebe, die Geschehnisse zu verschleiern. Doch gibt es wirklich einen gesonderten Umgang mit Straftaten von Flüchtlingen? Die Antwort darauf blieb bislang aus, doch immer wieder äußerten Polizisten ihre Verzweiflung im Umgang mit den Straftätern.

    Ein Bundespolizist sagt nun gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Wenn ein Flüchtling bei der Kontrolle abhauen will, dürften wir ihn nicht mal festhalten. Das ist von oben vorgegeben. Denn das wäre körperliche Gewalt. Intern heißt es: Lieber laufen lassen."
    "Sonst gibt es irgendwann den großen Knall"

    Der Polizist arbeitet in Bayern, mit regelmäßigen Einsätzen am Grenzübergang in Freilassing oder am Münchner Hauptbahnhof. Dort, so sagt er, würden regelmäßig Frauen sexuell belästigt. Auf Platzverbote durch die Polizei würden die Täter nur verächtlich reagieren......

    Auch die Statistik werde ab und zu geschönt. Trotz eines versuchten Mordes tauche im Einsatzbericht gefährliche Körperverletzung auf, zitiert die "Bild"-Zeitung den Bundespolizisten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Weitere Maulkorb-Berichte könnten in diesem Strang zusammengefaßt werden, da diese Tatsachen erst gestern wieder bei hart aber fair von der Politik ( Kraft,Künast) weggelogen werden und die Konfrontation mit diesen Tatsachen Schnappatmung auslöst!

    kd
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen(Quelle:Interview mit Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose):

    “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”

  2. #2
    Der mit den Wölfen Tanzt Benutzerbild von Wolf Fenrir
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Deutsches Reich ( Von der Maas bis an die Memel )
    Beiträge
    12.820

    Standard AW: Maulkorberlasse und amputierte Polizeirechte gegen kriminelle Migranten gefährden Sicherheit!

    Der BRD Nomenklatura ist nicht zu helfen, sie haben den Schlag nicht ernst genommen. Sie faseln von Verschärfung heucheln jetzt tun wir aber was.
    An die Ursachen und deren Lösung gehen die auch jetzt noch nicht ran. Mit der BRD wir es keine Lösung geben !!! Bleibt die BRD mit den Leuten die sie ausmachen und führen ist Deutschland bald Tot...
    Nur zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit.

    Beim Universum bin ich mir nicht sicher.

    Einstein

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    4.091

    Standard AW: Maulkorberlasse und amputierte Polizeirechte gegen kriminelle Migranten gefährden Sicherheit!

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Hallo,

    tagtäglich werden wir seit dem 05.01.16 mit weiteren Politsauereien konfrontiert, die unser aller Sicherheit gefährden:



    Weitere Maulkorb-Berichte könnten in diesem Strang zusammengefaßt werden, da diese Tatsachen erst gestern wieder bei hart aber fair von der Politik ( Kraft,Künast) weggelogen werden und die Konfrontation mit diesen Tatsachen Schnappatmung auslöst!

    kd
    § 258
    Strafvereitelung


    (1) Wer absichtlich oder wissentlich ganz oder zum Teil vereitelt, daß ein anderer dem Strafgesetz gemäß wegen einer rechtswidrigen Tat bestraft oder einer Maßnahme (§ [Links nur für registrierte Nutzer] Abs. 1 Nr. 8) unterworfen wird, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) Ebenso wird bestraft, wer absichtlich oder wissentlich die Vollstreckung einer gegen einen anderen verhängten Strafe oder Maßnahme ganz oder zum Teil vereitelt.
    (3) Die Strafe darf nicht schwerer sein als die für die Vortat angedrohte Strafe.
    (4) Der Versuch ist strafbar.
    (5) Wegen Strafvereitelung wird nicht bestraft, wer durch die Tat zugleich ganz oder zum Teil vereiteln will, daß er selbst bestraft oder einer Maßnahme unterworfen wird oder daß eine gegen ihn verhängte Strafe oder Maßnahme vollstreckt wird.
    (6) Wer die Tat zugunsten eines Angehörigen begeht, ist straffrei.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Gehorsamspflicht
    Für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen tragen Beamtinnen und Beamte die uneingeschränkte persönliche Verantwortung. Haben sie Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit dienstlicher Anordnungen, müssen sie diese unverzüglich bei ihrem unmittelbaren Vorgesetzten geltend machen. Hält der Vorgesetzte an der Anordnung fest, haben sie sich – wenn ihre Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit fort bestehen – an den nächsthöheren Vorgesetzten zu wenden. Bestätigt dieser die Anordnung, muss sie ausgeführt werden – in diesem Fall sind Beamtinnen und Beamte aber von ihrer eigenen Verantwortung befreit. Ist das auf getragene Verhalten jedoch strafbar oder ordnungswidrig und ist die Strafbarkeit oder Ordnungswidrigkeit erkennbar oder wird dadurch die Würde des Menschen verletzt, so muss die Ausführung der Anordnung abgelehnt werden. Wird sie dennoch ausgeführt, ist man in vollem Umfang dafür verantwortlich.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.153

    Standard AW: Maulkorberlasse und amputierte Polizeirechte gegen kriminelle Migranten gefährden Sicherheit!

    Zitat Zitat von Muninn Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Daran sieht man, wer Beamter wird hat sich die Scheiße selbst eingebrockt, denn um sich an den nächst höheren zu wenden und sich die Rechtmäßigkeit des vorhergehenden Beamten schriftlich einzuholen, verbleibt dem Beamten in der Ausführung seiner Dienstpflicht oftmals nicht die Zeit...handelt er dagegen, dann war er mal ein Beamter.

    Zitat Forrest Gump: Dumm ist der, der dummes tut.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.153

    Standard AW: Maulkorberlasse und amputierte Polizeirechte gegen kriminelle Migranten gefährden Sicherheit!

    Zitat Zitat von RoyalTS Beitrag anzeigen
    Daran sieht man, wer Beamter wird hat sich die Scheiße selbst eingebrockt, denn um sich an den nächst höheren zu wenden und sich die Rechtmäßigkeit des vorhergehenden Beamten schriftlich einzuholen, verbleibt dem Beamten in der Ausführung seiner Dienstpflicht oftmals nicht die Zeit...handelt er dagegen, dann war er mal ein Beamter.

    Zitat Forrest Gump: Dumm ist der, der dummes tut.

    Man setzt sich nicht zwischen zwei Stühle, denn man fällt unweigerlich auf den Arsch.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    4.091

    Standard AW: Maulkorberlasse und amputierte Polizeirechte gegen kriminelle Migranten gefährden Sicherheit!

    Zitat Zitat von RoyalTS Beitrag anzeigen
    Daran sieht man, wer Beamter wird hat sich die Scheiße selbst eingebrockt, denn um sich an den nächst höheren zu wenden und sich die Rechtmäßigkeit des vorhergehenden Beamten schriftlich einzuholen, verbleibt dem Beamten in der Ausführung seiner Dienstpflicht oftmals nicht die Zeit...handelt er dagegen, dann war er mal ein Beamter.

    Zitat Forrest Gump: Dumm ist der, der dummes tut.
    Der Beamte der die Anweisung gegeben hat, die Täter laufen zu lassen der hat vermutlich genügend Zeit sich damit auseinander zu setzen.

    Dem Polizeibeamten auf der Straße mache ich keinen Vorwurf. Der Fisch stinkt bekanntlich vom Kopf her.
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Nanu
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.763

    Standard AW: Maulkorberlasse und amputierte Polizeirechte gegen kriminelle Migranten gefährden Sicherheit!

    Zitat Zitat von Muninn Beitrag anzeigen
    Der Beamte der die Anweisung gegeben hat, die Täter laufen zu lassen der hat vermutlich genügend Zeit sich damit auseinander zu setzen.

    Dem Polizeibeamten auf der Straße mache ich keinen Vorwurf. Der Fisch stinkt bekanntlich vom Kopf her.
    JEDEM kleinen Befehlsempfänger und Mitläufer im Dritten Reich wurde der Prozess gemacht. Nein, "Befehl von oben" darf keine Ausrede mehr sein. JEDEM, auch dem kleinsten Mitläufer muss der Prozess gemacht werden, sofern sich das Blatt mal ändern sollte. Insofern: VIVE LA FRANCE! Es lebe UNGARN, es lebe POLEN, es lebe TSCHECHIEN.
    JE SUIS BERLIN

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.153

    Standard AW: Maulkorberlasse und amputierte Polizeirechte gegen kriminelle Migranten gefährden Sicherheit!

    Zitat Zitat von Muninn Beitrag anzeigen
    Der Beamte der die Anweisung gegeben hat, die Täter laufen zu lassen der hat vermutlich genügend Zeit sich damit auseinander zu setzen.

    Dem Polizeibeamten auf der Straße mache ich keinen Vorwurf. Der Fisch stinkt bekanntlich vom Kopf her.
    Ja und der Kopf ist die Politik, nie die Wirkung verurteilen, sondern immer die Ursache, sie ist Kernpunkt allen Übels....das werden die Deutschen aber in den nächsten Legislaturperioden auch noch verstehen.

    Es gibt keinen Zauber sondern nur Illusionen.

  9. #9
    Dunkeldeutscher, Pack! Benutzerbild von Silencer
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Vermuselte Kölner Bucht.
    Beiträge
    8.091

    Standard AW: Maulkorberlasse und amputierte Polizeirechte gegen kriminelle Migranten gefährden Sicherheit!

    Zitat Zitat von Nanu Beitrag anzeigen
    JEDEM kleinen Befehlsempfänger und Mitläufer im Dritten Reich wurde der Prozess gemacht. Nein, "Befehl von oben" darf keine Ausrede mehr sein. JEDEM, auch dem kleinsten Mitläufer muss der Prozess gemacht werden, sofern sich das Blatt mal ändern sollte. Insofern: VIVE LA FRANCE! Es lebe UNGARN, es lebe POLEN, es lebe TSCHECHIEN.
    ....und es lebe die Slowakei.
    Litauen, Estland, Lettland und Slowenien stellen sich lieber zu den Verrätern im Westen. Bitte berücksichtigt es bei euren diesjährigen Urlaubsplänen.

  10. #10
    Southern Comfort Benutzerbild von Bergischer Löwe
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    In der Grafschaft / Rhld.
    Beiträge
    12.131

    Standard AW: Maulkorberlasse und amputierte Polizeirechte gegen kriminelle Migranten gefährden Sicherheit!

    In Hessen scheinen die Dämme zu brechen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Z i t a t:

    "...Das Innenministerium hatte am Wochenende eingeräumt, man habe die Polizei angewiesen, mit Blick auf Rechtsradikale sensibel mit dem Thema Flüchtlinge umzugehen...."

    Mehr muss man heutzutage nicht mehr wissen. Der Staat belügt uns also aktiv und gibt es auch noch frech zu.

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Stromschacherer gefährden die Stromversorgung
    Von SAMURAI im Forum Energie / Ökologie / Umwelt / Klima
    Antworten: 892
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 20:45
  2. Klagen gefährden Obamas Gesundheitsreform
    Von Weyoun im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 02:43
  3. Russland wird Israel nie gefährden
    Von Dayan im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 08:08
  4. Weißkittel gefährden WM
    Von Frank Bürger im Forum Deutschland
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 07.07.2006, 11:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 132

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben