+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 38

Thema: Bunkeranlagen und Soldatengrab in der Umgebung am Flugplatz Lechfeld

  1. #11
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    44.903

    Standard AW: Bunkeranlagen und Soldatengrab in der Umgebung am Flugplatz Lechfeld

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    soviel ich weis, war in geretsried die zweitgrößte munitions oder sprengstoffabrik des dritten reiches. es gibt auch heute noch gärten, wo auf mehreren quadratmetern nix, aber auch gar nix wächst......noch nicht mal gras.
    Das DSC Gelände ist im Sommer eine grüne Hölle.
    Nach FORST in Polen ist es die größte Muna, vielleicht auch noch nach CRAHWINKEL.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark


    J.W.v.G.

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von perlmutt
    Registriert seit
    17.02.2015
    Beiträge
    1.969

    Standard AW: Bunkeranlagen und Soldatengrab in der Umgebung am Flugplatz Lechfeld

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Große unterirdische Bunkeranlagen werden immer geradezu mythologisch herbeiphantasiert, wenns um alte Militäranlagen
    geht, regelmäßig ist nichts daran.
    In Geretsried bei München sollte es mehrstöckige Anlagen geben, in der Tat sind es lächerliche Lagerbunker der deutschen Sprengchemie.
    In Riem ist es eine Tribünenanlage usw,usf.

    Ich bekrieche militärische Hinterlassenschaften seit fast zehn Jahren.
    Die unterirdischen Anlage auf dem Fliegerhorst Lechfeld hebt sich von Niveau des Mythos etwas ab.
    Zeitzeugen aufzutreiben wird ja nahezu täglich schwieriger, wobei mehrere Personen unabhängig voneinander die Existenz der Anlage bestätigte.

    Zum einen wurde durch die allierten Angriffe vorzugsweise unterirdisch geplant und gebaut,zum anderen standen hierfür entsprechend Arbeitskräfte zur Verfügung.

  3. #13
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    44.903

    Standard AW: Bunkeranlagen und Soldatengrab in der Umgebung am Flugplatz Lechfeld

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    DAS ist aus einer existierenden U Anlage zur Fertigung von Me262 und P 1011 Jägerteilen.
    Es gibt im Bereich LLechfeld keine Anlage mit Männername im Wichert, ergo gibts auch
    keinen Fertigungsbunker dort.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark


    J.W.v.G.

  4. #14
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    44.903

    Standard AW: Bunkeranlagen und Soldatengrab in der Umgebung am Flugplatz Lechfeld

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das ist ein Bestandteil einer Untertageverlagerung.
    Alle Bilder copyright by me- versteht sich.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark


    J.W.v.G.

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    14.951

    Standard AW: Bunkeranlagen und Soldatengrab in der Umgebung am Flugplatz Lechfeld

    Kleiner Hinweis. Von der A8 besser Abfahrt Friedberg nehmen. B17 ist keine gute Idee, erst hinter Augsburg

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von perlmutt
    Registriert seit
    17.02.2015
    Beiträge
    1.969

    Standard AW: Bunkeranlagen und Soldatengrab in der Umgebung am Flugplatz Lechfeld

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    DAS ist aus einer existierenden U Anlage zur Fertigung von Me262 und P 1011 Jägerteilen.
    Es gibt im Bereich LLechfeld keine Anlage mit Männername im Wichert, ergo gibts auch
    keinen Fertigungsbunker dort.
    Es existiert mind. 1 Aufnahme von den Baumaßnahmen, im Text stand dass die Anlage in einer Sperrzone innerhalb einer weiteren Sperrzone errichtet wurde.
    Möglich ist auch eine Nutzung die nichts mit der Fertigung der Me 262 zu tun hatte, auch wenn sich das durch die unmittelbare Nähe der Messerschmitt Werke in Augsburg/Haunstetten anbieten würde.

  7. #17
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    44.903

    Standard AW: Bunkeranlagen und Soldatengrab in der Umgebung am Flugplatz Lechfeld

    Zitat Zitat von perlmutt Beitrag anzeigen
    Es existiert mind. 1 Aufnahme von den Baumaßnahmen, im Text stand dass die Anlage in einer Sperrzone innerhalb einer weiteren Sperrzone errichtet wurde.
    Möglich ist auch eine Nutzung die nichts mit der Fertigung der Me 262 zu tun hatte, auch wenn sich das durch die unmittelbare Nähe der Messerschmitt Werke in Augsburg/Haunstetten anbieten würde.
    Stellst Du die Quelle bitte mal ein.Dann kann ich eventuell etwas dazu sagen und mein Archiv befragen.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark


    J.W.v.G.

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von perlmutt
    Registriert seit
    17.02.2015
    Beiträge
    1.969

    Standard AW: Bunkeranlagen und Soldatengrab in der Umgebung am Flugplatz Lechfeld

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Stellst Du die Quelle bitte mal ein.Dann kann ich eventuell etwas dazu sagen und mein Archiv befragen.
    Ich such mir schon seit Monaten nen Wolf nach der Aufnahme. Wie gesagt handelt es sich um einen Sperrbereich in einer Sperrzone, im Vordergrund ein Soldat am Eingang der Zone, im Hintergrund war ein Kran oder Bagger zu erkennen.
    Ist schon mehrere Jahre her als ich die Aufnahme gesehen habe.

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von sleepwell
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    2.230

    Standard AW: Bunkeranlagen und Soldatengrab in der Umgebung am Flugplatz Lechfeld

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Große unterirdische Bunkeranlagen werden immer geradezu mythologisch herbeiphantasiert, wenns um alte Militäranlagen
    geht, regelmäßig ist nichts daran.
    In Geretsried bei München sollte es mehrstöckige Anlagen geben, in der Tat sind es lächerliche Lagerbunker der deutschen Sprengchemie.
    In Riem ist es eine Tribünenanlage usw,usf.

    Ich bekrieche militärische Hinterlassenschaften seit fast zehn Jahren.
    Na ja, regelmäßig ist nichts dran kann man nicht sagen.
    General Kammlers militärische U-Verlagerungen haben schon Hand und Fuß.
    Da ist vieles bekannt anderes sagenumwoben.

    Ein weites Feld ...

  10. #20
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    44.903

    Standard AW: Bunkeranlagen und Soldatengrab in der Umgebung am Flugplatz Lechfeld

    Zitat Zitat von sleepwell Beitrag anzeigen
    Na ja, regelmäßig ist nichts dran kann man nicht sagen.
    General Kammlers militärische U-Verlagerungen haben schon Hand und Fuß.
    Da ist vieles bekannt anderes sagenumwoben.

    Ein weites Feld ...
    Sehr richtig- Kammlers Untretageverlagerungen sind eigentlich mein Hauptfeld.
    Sagenumwoben sind freilich manche Dinge, wie die Sage, das B Zimmer läge in Schwalbe V.
    Richtig geheimnisumwittert ist da gar nichts, manche sind noch nie zugeordnet, wegen Transkriptionsfehlern von Wichert,
    im großen und ganzen ist 90% des Bestandes der etwa 800 (plus minus 50) Untertageverlagerungen wenigstens im Prinzip
    bekannt.Ich kenne selbst etwa 50 davon, mit den Berichten anderer Kollegen etwa 75 Stück.
    Also nicht einmal 10% andererseits.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark


    J.W.v.G.

+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2015, 17:03
  2. Naziumtriebe in Fürth und Umgebung
    Von Alevi_Playa im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 17:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 17

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben