+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 26 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 253

Thema: Warum es 2017 kritisch wird

  1. #21
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    19.624

    Standard AW: Warum es 2017 kritisch wird

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Witzig. Wir werden von historischen Ereignissen überrollt und hier palavern ein linker Antifant und ein rechter Nationaldemokrat über Zahlenmystik. Sehr skurril.
    Echt, werden wir "überrollt"? Ich glaube, dass ich politisch (und in Deutschland) keine so große Zäsur mehr erleben werde, wie wir sie 1990 hatten. Aber mal sehen.


    Freiheit oder AfD!

    "Die verwirrende Zahl von immer neuen Verschwörungstheorien wird von einigen Verschwörungstheoretikern wie Mathias Broeckers als Indiz für eine absichtsvolle Verwirrung der Öffentlichkeit und damit wiederum für eine Verschwörung gedeutet"

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    6.930

    Standard AW: Warum es 2017 kritisch wird

    Das dicke Ende kommt erst noch [Links nur für registrierte Nutzer] Schritt für Schritt wird der Gestaltungsspielraum abgebaut. Die Kosten des Staates steigen, die Asylanten kosten noch einmal richtig Geld, das nicht vorhanden ist. Es hätte ab 2020 ohnehin schon eine Katastrophe angefangen, mit den exponentiell steigenden Pensionskosten... Die Flüchtlinge sind der Brandbeschleuniger, der das Haus BRD abfackeln wird...ab 2017 ganz sicher.

  3. #23
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    35.436

    Standard AW: Warum es 2017 kritisch wird

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Echt, werden wir "überrollt"? Ich glaube, dass ich politisch (und in Deutschland) keine so große Zäsur mehr erleben werde, wie wir sie 1990 hatten. Aber mal sehen.
    An dieser Aussage kann mal wieder erkannt werden, wie sehr Ihr Linken dem gescheiterten Experiment des Sozialismus noch immer nachtrauert und gleichzeitig offenbart Ihr mangelnde historisches Kenntnisse. Es gibt unzählige Beispiele in denen eine Kultur unfähig war, sich gegen eine kulturfremde Invasion zu wehren und letztlich untergegangen ist. Aber was ist schon der Untergang der europäischen Zivilisation im Vergleich des platzens einer 45-Jahre andauernden sozialistischen Paradieswelt.
    Sunbeam - Forenarschloch #1
    Bomber-Harris do it again, this time please the whole country!

  4. #24
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    11.012

    Standard AW: Warum es 2017 kritisch wird

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    An dieser Aussage kann mal wieder erkannt werden, wie sehr Ihr Linken dem gescheiterten Experiment des Sozialismus noch immer nachtrauert und gleichzeitig offenbart Ihr mangelnde historisches Kenntnisse. Es gibt unzählige Beispiele in denen eine Kultur unfähig war, sich gegen eine kulturfremde Invasion zu wehren und letztlich untergegangen ist. Aber was ist schon der Untergang der europäischen Zivilisation im Vergleich des platzens einer 45-Jahre andauernden sozialistischen Paradieswelt.
    Und dabei üben sie seit 1917......

  5. #25
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    19.624

    Standard AW: Warum es 2017 kritisch wird

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    An dieser Aussage kann mal wieder erkannt werden, wie sehr Ihr Linken dem gescheiterten Experiment des Sozialismus noch immer nachtrauert und gleichzeitig offenbart Ihr mangelnde historisches Kenntnisse.
    Jaja, du "Ihr". Für mich war das damals eine euphorische Zeit, unter anderem weil ich einen Großteil meiner Verwandtschaft erst nach dem Mauerfall kennenlernen konnte. Also nix mit Trauer.

    Es gibt unzählige Beispiele in denen eine Kultur unfähig war, sich gegen eine kulturfremde Invasion zu wehren und letztlich untergegangen sind. Aber was ist schon der Untergang der europäischen Zivilisation im Vergleich des platzens einer 45-Jahre andauernden sozialistischen Paradieswelt.
    Ich sehe das nicht als Invasion an und habe auch keine Untergangsängste. Das ist aktuell etwas spezifisch Konservatives. Die haben da übrigens sehr wenig Vertrauen in die eigene Kultur.


    Freiheit oder AfD!

    "Die verwirrende Zahl von immer neuen Verschwörungstheorien wird von einigen Verschwörungstheoretikern wie Mathias Broeckers als Indiz für eine absichtsvolle Verwirrung der Öffentlichkeit und damit wiederum für eine Verschwörung gedeutet"

  6. #26
    Islam nein danke Benutzerbild von Pappenheimer
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    Costa Rica - Central Valley
    Beiträge
    4.973

    Standard AW: Warum es 2017 kritisch wird

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Das dicke Ende kommt erst noch [Links nur für registrierte Nutzer] Schritt für Schritt wird der Gestaltungsspielraum abgebaut. Die Kosten des Staates steigen, die Asylanten kosten noch einmal richtig Geld, das nicht vorhanden ist. Es hätte ab 2020 ohnehin schon eine Katastrophe angefangen, mit den exponentiell steigenden Pensionskosten... Die Flüchtlinge sind der Brandbeschleuniger, der das Haus BRD abfackeln wird...ab 2017 ganz sicher.
    Das erklärt auch warum Merkel unbedingt diesen Staat abwickeln und die Vereinigten Staaten von Europa erschaffen will, auch gegen den Widerstand der Bevölkerung. So kann die Elite nochmal von vorne anfangen, die angehäuften Schulden von gestern sind dann Geschichte...

  7. #27
    Abschiebär Benutzerbild von Nanninga
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    Potsdam/Berlin Wannsee
    Beiträge
    2.828

    Standard AW: Warum es 2017 kritisch wird

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Jaja, du "Ihr". Für mich war das damals eine euphorische Zeit, unter anderem weil ich einen Großteil meiner Verwandtschaft erst nach dem Mauerfall kennenlernen konnte. Also nix mit Trauer.



    Ich sehe das nicht als Invasion an und habe auch keine Untergangsängste. Das ist aktuell etwas spezifisch Konservatives. Die haben da übrigens sehr wenig Vertrauen in die eigene Kultur.
    Um Angst vor dem Untergang der eigenen Kultur zu haben, muß man sie erhalten wollen. Fürderhin entspricht deine Äußerung, daß die Angst vor dem Untergang spezifisch konservativ ist, der Wahrheit, da Linke Verachtung für ihr eigenes Volk und ihre eigene Kultur empfinden.

    Von euren linken Utopien solltet ihr euch aber verabschieden, in Deutschland wird in spätestens 50 Jahren der islamische Faschismus herrschen, sofern nicht ein Bürgerkrieg oder eine Besatzungsmacht von außen dies verhindert.

  8. #28
    Alaaf! Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Beiträge
    14.536

    Standard AW: Warum es 2017 kritisch wird

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Ich habe es öfters geschrieben, dass 2017 wohl ein Jahr der Umwälzungen wird.

    Ich habe mit einem Computer-Programm eine Fourier Analyse wichtiger historischer Ereignisse in Mitteleuropa gemacht, und bin auf einen signifikanten (Abweichung von der Standard-Varianz) Zyklus von 72, 44, 28 und 17 Jahren gekommen.

    Wichtige Ereignisse liegen auf Ketten dieser Jahreszahlen.
    Wenn man 72 im Verhältnis des Goldenen Schnitts (0,618) teilt und diese Teilung wiederholt, kommt man auf die entsprechenden Zeiträume, die übrigens auch in der Finanzmathematik und bei Börsenkursen (Fibonacci Retracement) eine Rolle spielen.

    Ein grober Überblick über den Zyklus seit 1800.

    1801-1806 - Napoleon erwirkt den Zusammenbruch des hl. röm Reiches deutscher Nation
    + ~ 72 Jahre
    1871 - deutsches Kaiserreich wird gegründet
    + ~ 72 Jahre
    1945 - 3. Reich zerfällt, viele Historiker sehen die Epoche des deutschen Kaiserreichs und 3. Reichs als eine Epoche
    + ~ 72 Jahre
    2017 - BRD/EU zerfällt?

    Gehen wir in den Zyklen noch tiefer, also die 44, 28 Jahre, dann erkennen wir wichtige Meilensteine.

    1871 - Gründung des deutschen Kaiserreichs
    + ~ 44 Jahre
    1918 - Ende des ersten Weltkriegs
    + ~ 28 Jahre
    1945 - Ende des zweiten Weltkriegs
    + ~ 44 Jahre
    1989 - Ende der DDR, Kommunismus

    Der Zyklus des Kommunismus selbst gliedert sich in 72 Jahre
    1917 - Russische Revolution (im Zuge des Endes des 1. Weltkriegs)
    + ~ 72 Jahre
    1989 - Ende des Kommunismus, wobei dies nur das zentrale Datum ist, die SU zerfiel erst 1991
    + ~ 28 Jahre
    2017 - Ende BRD/EU?

    Auch 1945
    + ~28 Jahre
    1973 - war ein wichtiger Meilenstein. Es wurde der Vietnamkrieg und das Bretton Woods System durch eben diesen beendet (Dollar-Gold-Bindung), 1. Ölkrise.

    Man erkennt also, dass es um 2017, also 72 Jahre nach 1945, 44 Jahre nach 1973 und 28 Jahre nach 1989 zu einer Wende kommen sollte.

    ---
    Der Vietnamkrieg endete 1975. Das Bretton-Woods-System begann 1944, fällt also ebenfalls aus dieser Zahlenreihe heraus.

    Auch sonst sind die Setzungen recht willkürlich. Warum von 1871 44 Jahre in die Zukunft rechnen (was zudem im Jahr 1915 endet, da dauerte der Große Krieg noch drei Jahre an), nicht aber in die Vergangenheit?

    Nein, das hat weder Hand noch Fuß.


    Auch ohne derlei esoterische Zahlenspielereien werden wir stürmische Zeiten zu gewärtigen haben.
    Ertrage die Clowns.
    Joachim Fest

  9. #29
    ... Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Berlinistan
    Beiträge
    23.018

    Standard AW: Warum es 2017 kritisch wird

    Ich bin immer wieder begeistert von der nüchternen präzisen realitätsnahen Sachlichkeit meiner aufgeklärten Mitmenschen.

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    15.218

    Standard AW: Warum es 2017 kritisch wird

    Zahlenspiele und Horoskope stellen für Aussichtlose die letzte Hoffnung dar,
    in der Stunde Null endlich die Macht zu übernehmen.
    Whatever you do, do no harm!

+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 26 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 2017 - Wahlen (wird eine nicht etablierte Partei Einzug erhalten?)
    Von Rockatansky im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2015, 17:49
  2. Cem Özdemir will 2017 in die Bundesregierung
    Von Shivaayaa im Forum Innenpolitik
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 04.12.2014, 12:01
  3. Was Angela Merkel bis 2017 alles verbocken wird
    Von Patriotistin im Forum Deutschland
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 21:35
  4. USA: Merkel setzt auf Kurswechsel - und wird dabei kritisch beobachtet
    Von Ka0sGiRL im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.01.2006, 00:54
  5. Die NPD wird bei der Bundestagswahl 2017 über 40 % erreichen!!!!!
    Von Roberto Blanko im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 07.10.2005, 12:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 287

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben