+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 194

Thema: Geschichten aus Österreich

  1. #21
    No Justice, No Peace Benutzerbild von Wolfger von Leginfeld
    Registriert seit
    27.07.2010
    Ort
    District 24
    Beiträge
    12.748

    Standard AW: Geschichten aus Österreich

    Marcel Hirscher: "Darum sage ich: Say loud, say clear, refugees are welcome here"

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ---------------

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    8.063

    Standard AW: Geschichten aus Österreich

    Zitat Zitat von Wolfger von Leginfeld Beitrag anzeigen
    Asylanten werden mit Taxi durch ganz Österreich chauffiert

    "So beauftragt die öffentliche Hand Klagenfurter Taxiunternehmen damit, Asylanten kostenlos in andere Bundesländer zu transportieren", kritisiert der geschäftsführende FPÖ-Stadtparteiobmann von Klagenfurt StR. Wolfgang Germ.

    "Bis zu 600 Euro und mehr werden für Taxifahrten mit Asylanten ausgegeben, während Leistungen für unsere sozial schwachen BürgerInnen überall reduziert werden", ärgert sich Germ.


    Quelle:[Links nur für registrierte Nutzer]

    -------------------

    Wird in Deutschland nicht anders sein.


    Aber weiß, vielleicht werden in Zukunft gar Strechlimousinen eingesetzt um Asylanten ordnungsgemäss zu befördern.
    Unterschied zu Deutschland:

    Hier ärgert sich niemand, daß Leistungen für die sozial schwachen Bürger reduziert werden und schon gar nicht im Zusammenhang mit Leistungen, die für Asylbewerber exklusiv sind (nur damit niemand meint, die gäbe es nicht, ein paar Beispiele. Fangen wir ganz harmlos beim Taschengeld von monatlich 140,-- Euro für Asylbewerber an. Kein Hartz-IV-Empfänger kann sich 140,-- Euro vom Bedarfssatz als Taschengeld aufsparen. Oder beim Strom. Die Stadt Köln und andere, die ihr nacheifern, zahlen die Stromkosten für Asylbewerber, die bereits in den eigenen vier Wänden wohnen. Deutsche Hartz-IV-Empfänger müssen die Stromkosten aus ihrem Regelsatz bezahlen. Beispiel Fahrtkosten: Entweder sponsorn Verkehrsverbünde die Fahrkarten im Liniennetz, oder die Gemeinde oder Freundeskreise. Sozialhilfeempfänger/Hartz IV-Empfänger müssen diese normalerweise selber zahlen. Und so weiter. Es sind viele Kleinigkeiten, die Asylanten zugebilligt werden und den sozial schwachen Bürgern nicht.)

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    1.608

    Standard AW: Geschichten aus Österreich

    Zitat Zitat von Wolfger von Leginfeld Beitrag anzeigen
    Marcel Hirscher: "Darum sage ich: Say loud, say clear, refugees are welcome here"

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ---------------
    Si tacuisses... Bei uns klingen diese Bekenntnisse irgendwie hopertaschert und gekünstelt, so als ob sie unter Zwang, auf dringendes Anraten oder aus beruflichem Kalkül getätigt würden. Dem österreichischen Volk scheint hier die Überzeugung zu fehlen, jetzt einmal abgesehen von den unter Helferleinsydrom Leidenden, wo man auch nicht weiß für welchen Verein die beruflich und mit Bezahlung arbeiten, ich hatte da so Verdachtsmomente.

  4. #24
    No Justice, No Peace Benutzerbild von Wolfger von Leginfeld
    Registriert seit
    27.07.2010
    Ort
    District 24
    Beiträge
    12.748

    Standard AW: Geschichten aus Österreich

    Zitat Zitat von Fluchtachterl Beitrag anzeigen
    Si tacuisses... Bei uns klingen diese Bekenntnisse irgendwie hopertaschert und gekünstelt, so als ob sie unter Zwang, auf dringendes Anraten oder aus beruflichem Kalkül getätigt würden. Dem österreichischen Volk scheint hier die Überzeugung zu fehlen, jetzt einmal abgesehen von den unter Helferleinsydrom Leidenden, wo man auch nicht weiß für welchen Verein die beruflich und mit Bezahlung arbeiten, ich hatte da so Verdachtsmomente.
    Fenninger und andere sind auch schon dabei. Aber kann man auch "Nein" sagen, bei den Angebot (ohne sich selbst karrieremässig zu zerstören)?

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    1.608

    Standard AW: Geschichten aus Österreich

    Zitat Zitat von Wolfger von Leginfeld Beitrag anzeigen
    Fenninger und andere sind auch schon dabei. Aber kann man auch "Nein" sagen, bei den Angebot (ohne sich selbst karrieremässig zu zerstören)?
    Bei uns in Österreich reicht normalerweise noch Goschn halten und net auffallen (mit Facebook oder anderem Blödsinn). Das in anderen Ländern bereits verpflichtende Auto-da-fé gibt es hierzulande ja noch nicht. Aber wenn sie jetzt schon die Nationalsportart schlechthin einspannen gibt das schon zu denken. Dieser "Refutschi"-Hype flaut hoffentlich auch wieder ab wie der um den Song Conbtest, an den erinnern nur mehr die intersexuellen Ampelmännchen.

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    20.495

    Standard AW: Geschichten aus Österreich

    die Stenzel kann zumidnest den Mund aufmachen ohne angegriffen zu werden sie kann die typsichen Tabus brechen ! Gut so !
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  7. #27
    No Justice, No Peace Benutzerbild von Wolfger von Leginfeld
    Registriert seit
    27.07.2010
    Ort
    District 24
    Beiträge
    12.748

    Standard AW: Geschichten aus Österreich

    FPÖ: Kickl: Anzeige gegen Profilredakteurin Zöchling beim Presserat

    Zöchling hatte dort wörtlich geschrieben: "Es ist zum Heulen: die Menschen, die ihm (Anmerk: Strache) zukreischen und wie sie aussehen. Es sind die hässlichsten Menschen Wiens, ungestalte, unförmige Leiber, strohige, stumpfe Haare, ohne Schnitt, ungepflegt, Glitzer-T-Shirts, die spannen, Trainingshosen, Leggins. Pickelhaut. Schlechte Zähne, ausgeleierte Schuhe. Die Flüchtlinge aus dem nahen Osten sind ein schönerer Menschenschlag. Und jünger. Und irgendwie schwant ihnen das, den abgearbeiteten, älteren Österreichern..."

    weiter:[Links nur für registrierte Nutzer]

    und: [Links nur für registrierte Nutzer]

    --------------------

    Ja den Österreichern, den Arbeitern und Angestellten schwant was. Das stimmt. Was böses. Wer noch irgendwas über die Gedanken der linken Pressewelt über Inländer erfahren will lese diesen Artikel...

  8. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    1.608

    Standard AW: Geschichten aus Österreich

    Zitat Zitat von Wolfger von Leginfeld Beitrag anzeigen
    FPÖ: Kickl: Anzeige gegen Profilredakteurin Zöchling beim Presserat

    Zöchling hatte dort wörtlich geschrieben: "Es ist zum Heulen: die Menschen, die ihm (Anmerk: Strache) zukreischen und wie sie aussehen. Es sind die hässlichsten Menschen Wiens, ungestalte, unförmige Leiber, strohige, stumpfe Haare, ohne Schnitt, ungepflegt, Glitzer-T-Shirts, die spannen, Trainingshosen, Leggins. Pickelhaut. Schlechte Zähne, ausgeleierte Schuhe. Die Flüchtlinge aus dem nahen Osten sind ein schönerer Menschenschlag. Und jünger. Und irgendwie schwant ihnen das, den abgearbeiteten, älteren Österreichern..."

    weiter:[Links nur für registrierte Nutzer]

    und: [Links nur für registrierte Nutzer]

    --------------------

    Ja den Österreichern, den Arbeitern und Angestellten schwant was. Das stimmt. Was böses. Wer noch irgendwas über die Gedanken der linken Pressewelt über Inländer erfahren will lese diesen Artikel...
    Ich lese diese Gazette schon seit langen Jahren nicht mehr. Eine derart grobe Beleidigung des österreichischen Volkes, dem sie auch angehört, ist bis jetzt einzigartig. Ich habe den Verdacht, daß die bis jetzt allmächtige Ideologie der "Linken" bereits angeschlagen ist wenn sie solche Propaganda ins Feld schicken muß. Ohne Presseförderung, die dieses angeblich so häßlich österreichische Volk durch seine Steuern finanziert, wäre diese Wochenpostille nicht mehr lebensfähig und die Frau arbeitslos.

  9. #29
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.08.2009
    Ort
    Zauberinsel
    Beiträge
    10.233

    Standard AW: Geschichten aus Österreich

    Zitat Zitat von Fluchtachterl Beitrag anzeigen
    Si tacuisses... Bei uns klingen diese Bekenntnisse irgendwie hopertaschert und gekünstelt, so als ob sie unter Zwang, auf dringendes Anraten oder aus beruflichem Kalkül getätigt würden. Dem österreichischen Volk scheint hier die Überzeugung zu fehlen, jetzt einmal abgesehen von den unter Helferleinsydrom Leidenden, wo man auch nicht weiß für welchen Verein die beruflich und mit Bezahlung arbeiten, ich hatte da so Verdachtsmomente.
    Ich habe sie noch immer!

  10. #30
    No Justice, No Peace Benutzerbild von Wolfger von Leginfeld
    Registriert seit
    27.07.2010
    Ort
    District 24
    Beiträge
    12.748

    Standard AW: Geschichten aus Österreich

    Polizei beschuldigt Opfer nach Sexattacke durch Asylanten

    Die Liste der sexuellen Übergriffe durch illegale Einwanderer, die nicht geahndet werden, reißt nicht ab. Mittlerweile geht es sogar so weit, dass sich ein Mädchen, das sich gegen vier Grapscher wehrte, deshalb vor der Polizei rechtfertigen musste. „Plötzlich standen vier dunkelhäutige Männer vor mir und machten eindeutige Zeichen. Als sie begannen, mich körperlich zu betasten, mir sogar auf den Busen griffen, habe ich mich in Panik mit Händen und Füßen zur Wehr gesetzt“, schildert Gerlinde die Attacke.

    Während sich die Grapscher lachend entfernten, kamen zwei Polizisten auf das Mädchen zu und begannen, sie nach dem Hergang zu befragen. „Die wollten mir partout nicht glauben, fragten mich mehrfach, warum ich so aggressiv sei, und wollten mich als diejenige hinstellen, die arme Flüchtlinge attackiert“, so Gerlinde...


    weiter:[Links nur für registrierte Nutzer]

    -----------------
    "Lassen Sie mich daran erinnern, dass Extremismus bei der Verteidigung der Freiheit kein Laster ist. Und lassen Sie mich auch daran erinnern, dass Mäßigung im Streben nach Gerechtigkeit keine Tugend ist"

    Barry Goldwater, Republikaner und US-Präsidentschaftskandidat 1964

+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Geschichten aus Österreich
    Von carpe diem im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 02:10
  2. Geschichten aus Österreich
    Von carpe diem im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 16:50
  3. Österreich: Grünenplakat: Wer Österreich liebt muß Scheiße sein!!!
    Von Atheist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 26.12.2007, 21:46
  4. Geschichten ....
    Von Klaus E. Daniel im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 29.10.2004, 14:52

Nutzer die den Thread gelesen haben : 192

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben