+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 38 von 38

Thema: Die Thraker waren Slawen

  1. #31
    Freigeist Benutzerbild von Nereus
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Charlottenburg
    Beiträge
    7.821

    Standard AW: Die Thraker waren Slawen

    Zitat Zitat von Nachbar Beitrag anzeigen
    Sythen?
    Wahrscheinlich ein Tippfehler zu Skythen, oder stimmt das mit "Sythen"?
    Danke. Der Tippfehler wurde schon verbessert. Vermutlich haben die Lateiner von "Scythen" geschrieben.
    Druide und goldene Sichel: Ilias 18, 38-49; Theogonie 240 u. 283

  2. #32
    Neutraler Unparteiischer Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    Pulle-Schluck-City
    Beiträge
    20.035

    Standard AW: Die Thraker waren Slawen

    Zitat Zitat von Nereus Beitrag anzeigen
    Danke. Der Tippfehler wurde schon verbessert.
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (hellenische Mysterien, Dionysos)
    -
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (Johannes, 6, 35)

  3. #33
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    19.517

    Standard AW: Die Thraker waren Slawen

    Zitat Zitat von DonauDude Beitrag anzeigen
    Laut Fomenko ...
    Nach dem zweiten Wort habe ich schon aufgehört, weiterzulesen.


    Freiheit oder AfD!

    "Die verwirrende Zahl von immer neuen Verschwörungstheorien wird von einigen Verschwörungstheoretikern wie Mathias Broeckers als Indiz für eine absichtsvolle Verwirrung der Öffentlichkeit und damit wiederum für eine Verschwörung gedeutet"

  4. #34
    Freigeist Benutzerbild von Nereus
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Charlottenburg
    Beiträge
    7.821

    Standard AW: Die Thraker waren Slawen

    Zitat Zitat von ka117 Beitrag anzeigen
    Die Slawen entwickelten also ihre eigene Sprache inklusive Kernbegriffe wie z.B. Slowo = Wort, Slawa = Ruhm erst nachdem sie von irgendjemandem "genannt" wurden?
    Hier habe ich mal herausgesucht, was ein älteres Lexikon über Sclaven, Slaven, Slawen, Schlawen erzählt. Dort auch "Sclavi = Volk der Slaven":

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Druide und goldene Sichel: Ilias 18, 38-49; Theogonie 240 u. 283

  5. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2015
    Beiträge
    123

    Standard AW: Die Thraker waren Slawen

    Zitat Zitat von Nereus Beitrag anzeigen
    Es gab keine Slawen, nur versklavte Germanen im Sklavenland seit 375 nach d. Zw. zwischen Weichsel und Elbe unter der Herrschaft der turktatarischen Hunnen, Avaren und Bulgaren. Alles asiatische Reiternomaden, die bei den Griechen unter dem Sammelbegriff "Skythen" bekannt waren. Die rechtlose europäische Bevölkerung wurde seit der justinianischen Gesetzgebung um 550 n.d.Zw. "Sclavenen" (die Knechte der Skythen genannt), bekamen an den Grenzstellen zum Römischen Reich das Brandzeichen "SCLAVENI" als Warenbegleitschein eingestempelt und durften, so als nichtchristliche Importware gekennzeichnet, auch von Juden und anderen nichtchristlichen Römern oder Fremden verkauft, gehandelt und benutzt werden.

    Slowo bezeichnet nur das Wort Gottes, welche Getaufte empfangen hatten. Beschäftige Dich mal mit den Schriften der "Aufklärer" Herder und Schlötzer, welche den Russischen Herrschern eine Geschichte aufschrieben, wo sie ein angebliches "Urvolk der Slaven" (ohne c) für einen Panslavismus konstruierten. Auch die Übersetzer aus der Monumentia Germania ließen im 19. Jahrhunder das c als zu störend weg. Die ähnlichen Sprachen und Dialekte sind von byzantinischen Missionaren erfunden worden und leiten sich aus der künstlichen halblateinischen Kirchensprache der Glagolitha ab. Bei einzelnen Worten aus dem bäuerlichen und dem heidnischen Brauchtum schimmert noch die gemeinsame germanische, keltische und gotische Ursprache durch.
    Selten so viel Bullshit auf einmal gesehen.

  6. #36
    menschenskeptisch Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Ostholstein
    Beiträge
    52.156

    Standard AW: Die Thraker waren Slawen

    Wenn es heisst, die Slawen seien künstlich slawisierte Germanen, von welchen Slawen und welchen Landschaften in Mittel-, Ostmitteln-, Ost- und Südosteuropa reden wir dann?
    Und müssten die vordem nicht menschenleer gewesen sein? Denn waren sie es nicht, waren die angeblichen Germanen ja keine, sondern nur germanisiert.
    Aufgabe für die 3. Kalenderwoche: Seinen Mitmenschen am 18. einen schönen Reichsgründungstag wünschen!

  7. #37
    Freigeist Benutzerbild von Nereus
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Charlottenburg
    Beiträge
    7.821

    Standard AW: Die Thraker waren Slawen

    Zitat Zitat von ka117 Beitrag anzeigen
    Selten so viel Bullshit auf einmal gesehen.
    Hier weitere „Kuhkacke“ aus wissenschaftlichen Quellen:



    Ein Auszug aus einer päpstlichen Urkunde vom März 962:




    Danach lebten im Wendenland an der Elbe barbarische AVARIBUS und befreite SCLAVOS (SCLAVORUM).

    Diese SCLAVOS sind die VENETER des Jordanes.

    Adam von Bremen schreibt:

    »Sclavania igitur, amplissima Germaniae pro/vintia, a Winulis incolitur, qui olim dicti sunt Wandali.«
    Quelle: Adam von Bremen, Bischofsgeschichte der Hamburger Kirche" (um 1000 n.d.Z.) Buch II, Kapitel 21 (18), 1

    Übersetzt:
    »Das Sklavenland, Germaniens weiträumigste Landschaft, wird von Winilern (Langobarden) bewohnt, die früher Wandalen hießen.«
    Das Sklavenland war also um 1000 n.d.Zw. Germaniens größtes Gebiet und wurde von hunno-tatarischen Reitervölkern beherrscht, die sich nach einem Anführer „Avarus“ (der „Goldgierige“) „Avaren“ nannten.

    Noch Fragen?
    Druide und goldene Sichel: Ilias 18, 38-49; Theogonie 240 u. 283

  8. #38
    Lokales Referendum Benutzerbild von DonauDude
    Registriert seit
    18.07.2014
    Ort
    Baile Átha Cliath, Éire
    Beiträge
    2.837

    Standard AW: Die Thraker waren Slawen

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Nach dem zweiten Wort habe ich schon aufgehört, weiterzulesen.
    Ja, das machen manche so.
    siehe Gruppe Dezentralisten in politikforen.net/group.php Oberste Ebene - Parallele Meritokratische Diktaturen, Politik mit langem Zeithorizont, den besten Experten und Auswahl
    Darunterliegende Ebenen (Nation, Bundesland, Region, Kreis, Stadt, Bezirk, Dorf, Ortsteil, Individuum) - Lokale Souveränität, um falls nötig von den von oben kommenden Leitlinien lokal abweichen zu können

+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Regensburg: Gruppenvergewaltigung durch "Slawen"
    Von Eiskalt im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.09.2014, 17:07
  2. Slawen als Untermenschen?
    Von Sprecher im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 567
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 16:55
  3. Beweise dafür, dass die Nazis Slawen als Untermenschen ansahen
    Von NimmerSatt im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 17.05.2008, 13:52
  4. Slawen die zukünftigen Kulturbewahrer Europas?
    Von Achsel-des-Bloeden im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 11:48
  5. Die Slawen-Mär
    Von Odin im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 23:25

Nutzer die den Thread gelesen haben : 4

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben