User in diesem Thread gebannt : Efna, Ingeborg, Arnold, D_Plainview, tritra, Ali Ria Ashley, Antizion77, Cudi, Fragender, Neugier72, SOKO, Chilii, Chelsea, Miau and Hagemaier


+ Auf Thema antworten
Seite 3505 von 3510 ErsteErste ... 2505 3005 3405 3455 3495 3501 3502 3503 3504 3505 3506 3507 3508 3509 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 35.041 bis 35.050 von 35095

Thema: PEGIDA - Wacht der Michel langsam auf?

  1. #35041
    Mitglied Benutzerbild von denkmalnach
    Registriert seit
    20.04.2016
    Beiträge
    328

    Standard AW: PEGIDA - Wacht der Michel langsam auf?

    Legida zieht sich zurück aus leipzigs Straßen. War ja nur noch eine Frage der Zeit.
    Jetzt können sich die Gutmenschen feiern.

    Legida plant keine Demos mehr – stattdessen Kabarett und Netzwerkarbeit
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #35042
    Profugi ite domum Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Natio Germanica
    Beiträge
    12.836

    Standard AW: PEGIDA - Wacht der Michel langsam auf?

    Das Regime hat entschieden: "Volksverräter" ist das Unwort des Jahres.
    Begründung: Merkel ist gar keine Volksverräterin, sie will nur unser Bestes.

    Liebe Pegidisten, folgende Wörter dürft ihr auf keinen Fall mehr sagen:

    2013: Sozialtourismus
    2014: Lügenpresse
    2015: Gutmensch
    2016: Volksverräter

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #35043
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    11.657

    Standard AW: PEGIDA - Wacht der Michel langsam auf?

    Gerade bei ef-magazin gelesen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Doch Gabriel hat recht: Es ist in der Tat nur schwer nachvollziehbar, warum Deutschlands Steuerzahler Kinder von Ausländern unterstützen sollen, die nicht einmal hier leben. Nach Auskunft der Bundesagentur für Arbeit wurde aus Deutschland Ende 2015 für rund 120.000 im Ausland lebende Kinder ohne deutsche Staatsangehörigkeit Kindergeld gezahlt. Die geschätzten jährlichen Kosten liegen bei 200 Millionen Euro.
    Gabriel begründete seinen Vorstoß damit, dass die Freizügigkeit für die Bürger Europas nicht dazu missbraucht werden dürfe, in die Sozialsysteme einzuwandern. Es gebe in manchen Großstädten ganze Straßenzüge, in denen Migranten nur deshalb wohnten, „weil sie für ihre Kinder, die gar nicht in Deutschland leben, Kindergeld auf deutschem Niveau beziehen“, setzte der SPD-Vorsitzende nach. Man stelle sich vor, nicht Sigmar Gabriel hätte dies gesagt, sondern Frauke Petry. Eine tagelange Treibjagd der deutschen Medien wäre die Folge. Der vermeintliche Eklat wäre Thema in sämtlichen Polit-Talks. Die versammelte Politik, von der Union bis zur Linkspartei, gefiele sich darin, die Bürger vor einer AfD zu warnen, die einmal mehr ihre „hässliche Fratze“ gezeigt habe. Bundespräsident und Kanzlerin würden die „rechtspopulistische Hetze“ zu Weihnachten und Silvester genüsslich sezieren. Und selbst wenn wir es eine Nummer kleiner machen, wenn also nur Horst Seehofer sich zu einer derartigen Wortmeldung verstiegen hätte, würde er sogleich vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk zum Rapport bestellt, um vor den Augen der Zuschauer verbal ausgepeitscht zu werden.
    Bei Bedarf ganzen Artikel lesen.

  4. #35044
    Mitglied Benutzerbild von Mieser Peter
    Registriert seit
    20.01.2014
    Ort
    Großraum München
    Beiträge
    685

    Standard AW: PEGIDA - Wacht der Michel langsam auf?

    Um auf die Frage im Strangtitel mal zu antworten: Nein, schlagartig und unter Umständen auch garnicht.
    Das Böse ist immer und überall.

  5. #35045
    Profugi ite domum Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Natio Germanica
    Beiträge
    12.836

    Standard AW: PEGIDA - Wacht der Michel langsam auf?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Gerade bei ef-magazin gelesen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Bei Bedarf ganzen Artikel lesen.
    Kindergeld für Kinder, die gar nicht in Deutschland leben. Und wahrscheinlich frei erfunden sind
    Nur ein weiteres Mosaik im Irrenhaus BRD.

    Zitat Zitat von denkmalnach Beitrag anzeigen
    Legida zieht sich zurück aus leipzigs Straßen. War ja nur noch eine Frage der Zeit.
    Jetzt können sich die Gutmenschen feiern.

    Legida plant keine Demos mehr – stattdessen Kabarett und Netzwerkarbeit
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich kann das verstehen; das Volk zieht nicht mit. Sollen sie sich totmarschieren ?
    Respekt an alle, die auf die Straße gegangen sind. Aber das Volk hat uns im Stich gelassen, das Spiel ist aus. Game over.
    Es hätten längst Hunderttausende sein müssen.

  6. #35046
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    11.657

    Standard AW: PEGIDA - Wacht der Michel langsam auf?

    Zitat Zitat von denkmalnach Beitrag anzeigen
    Legida zieht sich zurück aus leipzigs Straßen. War ja nur noch eine Frage der Zeit.
    Jetzt können sich die Gutmenschen feiern.

    Legida plant keine Demos mehr – stattdessen Kabarett und Netzwerkarbeit
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dazu passend:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Er wolle sich nun ganz auf „Tichys Einblick“ konzentrieren, heißt es weiter. Inwiefern das Magazin durch die Löschung Schaden genommen hat, wird freilich nicht thematisiert. Das wird sich erst in den kommenden Tagen und Wochen zeigen. Es bleibt zu wünschen, dass trotz allem „Tichys Einblick“ weiterhin auf Kurs und erfolgreich bleibt. Denn wie heißt es so schön am Ende von Tichys Statement: „Deutschland braucht auch und gerade im Jahr des Bundestagswahlkampfs kritische und mutige Stimmen.“
    Das mit dem Mut wird Tichy allerdings – nach einem zweifachen Einknicken vor einer linksgrünen Hasskampagne – erneut unter Beweis stellen müssen.
    Vorerst macht allerdings auf Twitter der Hashtag #TichysEinknick die Runde. Und in der Redaktion scheint man auch bemüht, diesem Vorurteil weiterhin nachzukommen: Schade!
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Derartige psychologische Befindlichkeiten, meint Fritz wohl, wenn er schreibt: „Grün-linke Gutmenschen meinen, wenn sie die Vorstellung unterschiedlicher Bewertungen, damit auch der Wertigkeit, mithin das Negieren von etwas zulassen, dass dann das Negative in sie hineinkäme und dies ihr Harmoniebedürfnis und ihr Bedürfnis mit allem verbunden, mit allem eins zu sein … und das eigene ich aufzulösen, konterkariert…“.
    Wir stimmen mit dieser Argumentation insofern nicht überein als wir das Bedürfnis, die Umwelt so zu kontrollieren, dass Kritik und Argumente, die das ideologische Gefühlchen des Möchtegern-Kontrolleurs stören, beseitigt oder (auch beliebt) geblockt werden, nicht oder nicht nur das Ergebnis einer Psychopathologie darstellt. Es beschreibt zudem das, was Wilhelm Heitmeyer eine mangelnde Ambiguitätstoleranz genannt hat. Derartige Menschen sind nicht in der Lage, andere Meinungen und Ansichten, andere Deutungen und Theorien über die Welt zuzulassen, die die eigene gefährden. Sie sind deshalb nicht dazu in der Lage, weil sie kognitiv nicht in der Lage sind, ein Argument für die Richtigkeit der eigenen Weltsicht, die eigene Ideologie zu machen. Deshalb lehnen sie alles ab, was ihrer Weltsicht widerspricht, unabhängig davon, ob es argumentiert und begründet ist oder nicht.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Nicht ohne Grund wurden „Cicero“ und „NZZ“ dafür von manchem Leser als „Westfernsehen“ geadelt, um deutlich zu machen, dass man sich nur noch hier umfassend und wahrheitsgetreu informieren kann. Wer es ausgewogen mag, wird sie auch künftig den regierungstreuen Organen von „Welt“, „Spiegel“ und Co vorziehen. Und auch der „FAZ“, die es nicht lassen konnte, am Silvestertag noch einmal nachzutreten: „Die größeren Defizite liegen auf Seiten der Bürger – nicht der Politiker“, verteilte sie die Schuld für das zum „Hassjahr“ ausgerufene 2016. Ins gleiche Horn stieß die Kanzlerin in ihrer Neujahrsansprache. Mit dem Frontalangriff auf ihre Kritiker, die lediglich „Zerrbilder“ verbreiteten, stellte sie einmal mehr unter Beweis, dass sie nichts verstanden hat.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Fake News, gefälschte Nachrichten, machen derzeit angeblich das Internet unsicher und dessen Nutzer stupide. Lautstark vibriert die Alarmstimmung in den Main-stream-Medien. Vor allem die öffentlich-rechtlichen Sender zeigen sich hocherregt. Aber wie viel Falschheit bieten sie uns eigentlich selbst. – Ein Wochenende als medienkritischer Zuschauer von ARD und ZDF.

    Die öffentlich-rechtliche Inszenierung der Wirklichkeit wird mit enormem Aufwand betrieben. 25000 Angestellte und zehntausende an freien Mitarbeitern kümmern sich darum. Geld genug ist da. Deutschland gönnt sich das teuerste öffentlich-rechtliche Rundfunksystem der Welt. Allein in den Jahren zwischen 2013 und 2016 haben ARD, ZDF und Deutschlandradio 35 Milliarden Euro ausgegeben, besagt die „Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten“. Vom Gebührenzahler kamen davon knapp 30 Milliarden. Im 14. Stock, der Chefetage des ZDF-Hauptquartiers auf dem Mainzer Lerchenberg, künden echte Kunstschätze von Pablo Picasso, Henry Moore und Joseph Beuys von diesem Reichtum. Der medienkritische Autor Hans-Peter Siebenhaar („Die Nimmersatten“) beschreibt, wie das millionenteure Beuys-Werk eines Tages von einer Hausangestellten zufällig im Keller des ZDF-Quartiers entdeckt wurde. Aber Misswirtschaft und Schludrigkeit der Öffentlich-Rechtlichen sind ein anderes Thema.
    Eigentlich wären derlei Zustände dennoch eine herrliche Vorlage für Oliver Welkes satirische „ZDF-heute show“. Ihr Jahresrückblick wird an diesem Wochenende gleich dreimal auf verschiedenen Kanälen und zu verschiedenen Zeiten gesendet. Aber Selbstironie darf man von dieser unsäglichen Sendung nicht erwarten. Es fallen humorfreie Lügensätze wie „Der IS ist so islamisch wie Mao Tse-tung katholisch war“.

  7. #35047
    Mitglied Benutzerbild von denkmalnach
    Registriert seit
    20.04.2016
    Beiträge
    328

    Standard AW: PEGIDA - Wacht der Michel langsam auf?

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen

    Ich kann das verstehen; das Volk zieht nicht mit. Sollen sie sich totmarschieren ?
    Respekt an alle, die auf die Straße gegangen sind. Aber das Volk hat uns im Stich gelassen, das Spiel ist aus. Game over.
    Es hätten längst Hunderttausende sein müssen.
    Keine Frage, ich kanns auch verstehen. Deshalb sagte nich ja auch dass es abzusehen war. Als nach einem Jahr schon nichts größeres draus geworden ist, war abzusehen dass sich die Sache totläuft. Und ich habe auch nu rnegatives gehört wenn ich ehrlich bin.
    Jeder der scheiß Städter hat sich darüber aufgeregt. Mit den Menschen heutzutage ist nichts mehr zu gewinnen.

    Wie du schon sehr treffend sgatest: "Game over!"

  8. #35048
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    15.198

    Standard AW: PEGIDA - Wacht der Michel langsam auf?

    Zitat Zitat von denkmalnach Beitrag anzeigen
    (...)
    Wie du schon sehr treffend sgatest: "Game over!"
    So oder so ähnlich äußerten sich wahrscheinlich die

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    nach dem Eintreffen der ersten, aus Afrika stammenden Vertreter des homo sapiens.
    Whatever you do, do no harm!

  9. #35049
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    1.845

    Standard AW: PEGIDA - Wacht der Michel langsam auf?

    Polizei beschlagnahmt Kamera von RUPTLY und stoppt damit die Live-Berichterstattung zu Legida.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wegen einer “geklauten Kamera” stoppte die Polizei in Leipzig die Live-Übertragung einer Legida-Demonstration durch Ruptly-TV. Später entschuldigte sich ein Leipziger Polizei-Sprecher für das Vorgehen.
    Hier das Video zu dem Vorfall



    Was für ein billiger Vorwand. Warum geben sich die Bullen für sowas her?

  10. #35050
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    13.777

    Standard AW: PEGIDA - Wacht der Michel langsam auf?

    Karlsruhe wehrt sich - Terror-Import stoppen! - Diesen Samstag 16 Uhr auf dem Stephanplatz

    Es ist leichter, Menschen zu täuschen, als sie zu überzeugen, dass sie getäuscht werden!

+ Auf Thema antworten
Seite 3505 von 3510 ErsteErste ... 2505 3005 3405 3455 3495 3501 3502 3503 3504 3505 3506 3507 3508 3509 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sensation: Lucke unterstützt nun doch PEGIDA
    Von Kaltduscher im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 322
    Letzter Beitrag: 01.04.2015, 02:45
  2. MDR (gleichgeschaltet) diffamiert Pegida Demo
    Von Rockatansky im Forum Medien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2014, 22:42
  3. wacht das Volk langsam auf?
    Von manni 46 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 407
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 19:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 393

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

dresden

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

erfurt

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

pegida

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben