+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Gedenken an Rudolf Harbig

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Zinsendorf
    Registriert seit
    11.11.2009
    Ort
    NS-OL
    Beiträge
    2.137

    Standard Gedenken an Rudolf Harbig

    Heute vor 100 Jahren wurde der Dresdner Wunderläufer Rudolf Harbig geboren.

    Der Dresdner hielt als bisher einziger Mensch alle Weltrekorde von 400 bis 1.000 Metern. Seine Überlegenheit ist vielleicht mit der des heutigen Supersprinters Usain Bolt zu vergleichen. Oft folgten Harbig die Zweitplatzierten im Sekundenabstand. Selbst jetzt erreichen deutsche Meister nicht immer seine 46,0 Sekunden über 400 Meter und die 1:46,6 Minuten über 800 Meter! Die Wunderzeit über die zwei Stadionrunden hielt 16 Jahre allen Angriffen stand. Harbig war der Konkurrenz und seiner Zeit voraus.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jedoch, er lebte in seiner Zeit – aber das tun wir mehr oder weniger alle! Seine NSDAP-Mitgliedschaft ist auf den 1. Mai 1937 datiert, er war SA-Sturmmann – wie fast die gesamte Männer-Nationalmannschaft –, er unterzeichnete mit anderen Sportlern staatstragende Erklärungen. Harbig war Kriegsfreiwilliger als Fallschirmjäger und gilt seit März 1944 als verschollen.

    Obwohl der Sport in der DDR-Öffentlichkeit eine herausragende Rolle spielte, hatte man deshalb so gewwisse Probleme mit seinem Erbe. Besonders nach der Flucht seiner Tochter in den Westen wurde es ruhig um ihn. Man sprach nunmehr eher vom Dynamo-Stadion, nicht mehr vom Harbig-Stadion. Wenn auch das Stadion heute (geschmackvollerweise!) auf „Glücksgas“ umgetauft wurde, sein Name im "Weltrekordstadion" liquidiert wurde, so gibt es doch immerhin Schulen, Turnhallen, Straßen mit seinem Namen.

    Nutzen wir also den Anlass und gedenken heute dieses großartigen Menschen und Sportlers, sowie sein tragisches Ende; aber auch wie die jeweilige Gesellschaft so mit Ihren Vorbildern umgeht.
    Geändert von Zinsendorf (08.11.2013 um 16:04 Uhr)
    Wir sind nicht auf der Welt, um glücklich zu werden, sondern um unsere Pflichten zu erfüllen.
    Fürst Otto von Bismarck

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Ostmark
    Beiträge
    2.899

    Standard AW: Gedenken an Rudolf Harbig

    Höre das erste mal von ihn. Scheint ein guter Mann gewesen zu sein.

    Ehre seinem Andenken!

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    06.08.2013
    Beiträge
    2.966

    Standard AW: Gedenken an Rudolf Harbig

    Zitat Zitat von Mythras Beitrag anzeigen
    Höre das erste mal von ihn. Scheint ein guter Mann gewesen zu sein.

    Ehre seinem Andenken!
    Erfolgreicher Sportler und bei den Fallschirmjägern... Hartholz, sowas wächst heute nur noch ganz selten.
    Ehre, wem Ehre gebührt.

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    29.08.2014
    Beiträge
    1.019

    Standard AW: Gedenken an Rudolf Harbig

    Endlich erfahre ich mal, wer Rudolf Harbig war.

    Aber die Kehrseite isdt schon lustig, zumindest im Nachhinein. Da ist also seine Tochter in den Westen geflüchtet, was die DDR Regierung nötigte, Harbig's Namen in Zukunft tot zu schweigen, was denen offenbar nicht so ganz gelungen ist.

    Erstens:

    Ist nicht Rudolf Harbig zum Klassenfeind gegangen, sondern seine Tochter

    Zweitens:

    Die hier offenbar angewandte Sippenhaft ist eines Sozialisten komplett unwürdig, da dies eine Faschistische Methode ist/war

    Drittens:

    konnte Herr Harbig selber dennoch der sozialistischen Ideologie treu bleiben, vielleicht sogar seiner Tochter einen Teil davon vermitteln. Aber darauf wollten wohl die Parteiführer nicht vertrauen, die sehr wohl wussten, was sie uns vom Klassenfeind vorenthalten, selber aber in vollen Zügen genossen haben.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2014
    Beiträge
    1.744

    Standard AW: Gedenken an Rudolf Harbig

    Das war wohl die Zeit als Doping noch nicht so richtig Fahrt aufgenommen hatte.
    Vergleicht man diese Spargeltarzane von damals mit den Muskelprotzen von heute.

  6. #6
    Zynischer Misanthrop Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    18.826

    Standard AW: Gedenken an Rudolf Harbig

    Zitat Zitat von grybbl Beitrag anzeigen
    Das war wohl die Zeit als Doping noch nicht so richtig Fahrt aufgenommen hatte.
    Vergleicht man diese Spargeltarzane von damals mit den Muskelprotzen von heute.
    Für einen Läufer sind riesige Muskelpakete auch eher hinderlich.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2014
    Beiträge
    1.744

    Standard AW: Gedenken an Rudolf Harbig

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Für einen Läufer sind riesige Muskelpakete auch eher hinderlich.
    Sieh Dir doch mal die aktuellen 100m Läufer an.
    Die haben Oberarme wie Preisboxer.

  8. #8
    Zynischer Misanthrop Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    18.826

    Standard AW: Gedenken an Rudolf Harbig

    Zitat Zitat von grybbl Beitrag anzeigen
    Sieh Dir doch mal die aktuellen 100m Läufer an.
    Die haben Oberarme wie Preisboxer.
    Das kommt von den vielen Mittelchen.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    2.272

    Standard AW: Gedenken an Rudolf Harbig

    Zitat Zitat von Zinsendorf Beitrag anzeigen


    , er unterzeichnete mit anderen Sportlern staatstragende Erklärungen. Harbig war Kriegsfreiwilliger als Fallschirmjäger und gilt seit März 1944 als verschollen.
    er ist nicht verschollen, Kameraden haben gesehn, wie er umgekommen ist, man konnte ihn nur nicht mehr beim Rückzug bergen.
    Nachzulesen hier, das hab ich nämlich vor kurzen erst gelesen [Links nur für registrierte Nutzer]
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Wenn man immer wieder das Gleiche tut und ein anderes Ergebnis erwartet, nennt man das Wahnsinn (Einstein)

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Zinsendorf
    Registriert seit
    11.11.2009
    Ort
    NS-OL
    Beiträge
    2.137

    Standard AW: Gedenken an Rudolf Harbig

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    er ist nicht verschollen, Kameraden haben gesehn, wie er umgekommen ist, man konnte ihn nur nicht mehr beim Rückzug bergen.
    Nachzulesen hier, das hab ich nämlich vor kurzen erst gelesen [Links nur für registrierte Nutzer]
    Danke, habe ich bisher noch nicht gewusst.
    Wir sind nicht auf der Welt, um glücklich zu werden, sondern um unsere Pflichten zu erfüllen.
    Fürst Otto von Bismarck

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 137. Geburtstag: Rudolf von Sebottendorf
    Von Rufus.Mueller im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 11:26
  2. Rudolf Heß-Marsch verboten
    Von Frei-denker im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 12:53
  3. Freiheit für Germar Rudolf !!
    Von Prediger im Forum Deutschland
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 12:43
  4. Rudolf Heß
    Von Volksaufklärer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 20.08.2005, 16:45

Nutzer die den Thread gelesen haben : 22

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben