+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Wir schreiben eine Fortsetzungsgeschichte

  1. #11
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.537

    Standard AW: Wir schreiben eine Fortsetzungsgeschichte

    Zitat Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
    Bitte keine kopierten Beiträge oder Videos, werter bernhard!
    Dieser Strang soll bloß der puren Kunst und Eigen-Kreativität gewidmet sein.
    Sie können das selbst sicher besser schreiben ... oder auch filmen.
    Das Video ist aber gut, solltest du dir unbedingt ansehen.

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Torgau und Landkreis Freising
    Beiträge
    12.807

    Standard AW: Wir schreiben eine Fortsetzungsgeschichte

    Zitat Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
    Hm, hm, irgendwie kommt das noch nicht richtig in Schwung.
    Am besten, ich stelle noch einen weiteren Charakter bei,
    einen süßen, kleinen Hund, blond, blauäugig, kuschelig, treu, ehrenvoll und tapfer aber ...
    leider noch ein kleiner Welpe,
    Der Welpe sollte dann aber schon Blondi heissen und deutscher Schäferhund sein !
    Die antideutschen Faschisten (“AntiFa”)

    “Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‘Ich bin der Faschismus.’ Nein, er wird sagen: ‘Ich bin der Antifaschismus’.”
    (Ignazio Silone)





  3. #13
    GESPERRT
    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    2.041

    Standard AW: Wir schreiben eine Fortsetzungsgeschichte

    Zitat Zitat von Sprecher Beitrag anzeigen
    Das Video ist aber gut, solltest du dir unbedingt ansehen.
    Kenne ich längst.

  4. #14
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.537

    Standard AW: Wir schreiben eine Fortsetzungsgeschichte

    Zitat Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
    Kenne ich längst.
    Beweis es

  5. #15
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Wir schreiben eine Fortsetzungsgeschichte

    Zitat Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
    Bitte keine kopierten Beiträge oder Videos, werter bernhard!
    Dieser Strang soll bloß der puren Kunst und Eigen-Kreativität gewidmet sein.
    Sie können das selbst sicher besser schreiben ... oder auch filmen.
    hier kannst du dir Anregungen für deine Story holen: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Unsere wahren Geschichten 001 – 075
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Torgau und Landkreis Freising
    Beiträge
    12.807

    Standard AW: Wir schreiben eine Fortsetzungsgeschichte

    Zitat Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
    Hm, hm, irgendwie kommt das noch nicht richtig in Schwung.
    Am besten, ich stelle noch einen weiteren Charakter bei,
    einen süßen, kleinen Hund, blond, blauäugig, kuschelig, treu, ehrenvoll und tapfer aber ...
    leider noch ein kleiner Welpe,
    der vom Bösewicht brutalst an den Kopf getreten, geschächtet, ausgenommen und, mitten im Park, in einem großen Topf über offenem Feuer gekocht wird, während der Brutalo laut Koransuren heruntersingt (Ja, er ist mittlerweile vom jüdischen Glauben zum Islam konvertiert) und seine rollenden Glubschaugen im schwarzen Anglitz arglistig die spielenden, weißen Kinder beäugt, während seine rote Teufelszunge schmatzend über die Lippen leckt.
    Ich weiß, unappetitlich!
    Aber ohne so etwas kommt ein potentieller Bestseller heute kaum mehr aus.
    Das reicht längst noch nicht.
    Während Schäferhundwelpe " Blondie" langsam im Topf vor sich hin gart, taucht plötzlich eine Horde Neonazis ( da die ja allgegenwärtig sind, müssen sie schon im Roman vorkommen) im Park auf, die sich dort eigentlich mit einigen Altnazis von den SS-Totenkopfverbänden treffen wollten.Diese waren früher als Köche, Kraftfahrer und Schreiberlinge in KZ eingesetzt, haben nun aber Angst, dass sie aufgespürt und für ihre früheren ungeheuerlichen Schandtaten vor Gericht gestellt werden und wollten sich Rat bei den Neos holen, wie sie der Strafverfolgung entgehen könnten.Unter den Neonazis sind nämlich auch meherer Juristen, Ärzte und auch Politiker von CDU,SPD und den Grünen.
    Mit dem Treffen ist aber erst mal Essig, als die Neonazis den Schwarzen mit seinem gekochten Hund entdecken.
    Mit lauten " Sieg heil"-Rufen und wild mehrere Reichskriegsflaggen schwenkend stürzen sie sich auf ihn...


    So, und nun muss ich selbst mal überlegen, wie ich den Bogen zu folgendem Ende hinkriege:

    Nachdem der Schwarze aus dem Krankenhaus entlassen wurde und auch schon wieder feste Nahrung zu sich nehmen kann, überlegt er, wie er seine Peiniger auf den rechten Weg des deutschen Gutmenschen zurück führen könnte. Da er dem jüdischen Glauben abgeschworen hatte, und nun Moslem ist, sind ihm jegliche Rachegedanken und Gedanken an finanzielle Wiedergutmachung fern und er lebt nur noch für Frieden und Liebe.
    Es gelingt ihm, die Alt- und Neonazis zu einem gemeinsamen Besuch des Konzentrationslagers Buchenwald zu überreden.Es gelingt ihm sogar, die Neonazis zu überreden, ihre allgegenwärtigen Reichskriegsflaggen daheim zu lassen, auf Bomberjacke und Springerstiefel zu verzichten und sich auch nicht in Thor-Steinar-Klamotten zu kleiden.
    Nach dem gemeinsamen Besuch des KL sind die Neonazis so geläutert, dass sie jeglichem neonazistischen Gedankengut sofort abschwören und auch hoch und heilig versprechen, den Holocaust nicht mehr zu leugnen.
    So sie nicht schon Mitglied bei SPD,CDU und Grünen sind, treten sie sofort einer dieser Parteien bei und setzen sich von da an für eine multikulturelle Gesellschaft ein.
    Auch an den Altnazis von den Totenkopfverbänden geht der Besuch nicht spurlos vorbei. Sie entschließen sich, für ihre früheren Untaten zu büßen und zeigen sich alle selbst bei der zuständigen Staatsanwaltschaft an. Diese ist mit der Flut der Selbstanzeigen allerdings hoffnungslos überfordert- aber das könnte Gegenstand eines neuen Romans sein.
    Der Afrikaner verpflichtet sich im Gegenzug, in Zukunft keine Hunde mehr zu verspeisen.
    Um den gemeinsamen Pakt zu vertiefen, mieten sie sich alle ein mehrstöckiges Wohnhaus, in dem zunächst der Afrikaner mit seiner weissen Frau, dem gemeinsamen Kind und den ehemaligen Alt- und Neonazis in einer großen WG lebt.
    Im Laufe der Zeit aber bringen die geläuterten Neos aber Freundinnen mit heim, und das sind Inderinnen, Roma, Afrikanerinnen, Türkinnen usw, nur eben keine deutschen Mädels.
    Mit der Zeit ist das dort in der WG ein ganz schöner Misch-Masch geworden, da auch einige Roma-Clans ihren Töchtern nachgezogen sind. Die Anwohner in den Häusern rund um die multikulturelle WG sind erfreut über die tage- und nächtelange Bereicherung, die jegliches Fernsehprogramm überflüssig macht und auch die Männer von der Müllabfuhr sind froh, endlich mal wieder eine reale Aufgabe zu haben. Ja, sogar für die Jungs und Mädels von der Polizei ist es nicht mehr so langweilig.
    Der Roman endet damit, dass die WG von der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung einen Preis für die beste Integration von Volksdeutschen in die Lebensweise von Asylbewerbern verliehen bekommt.
    Die antideutschen Faschisten (“AntiFa”)

    “Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‘Ich bin der Faschismus.’ Nein, er wird sagen: ‘Ich bin der Antifaschismus’.”
    (Ignazio Silone)





  7. #17
    Nomen est Omen Benutzerbild von Der Altdeutsche
    Registriert seit
    22.01.2013
    Ort
    Früher Hessen, jetzt Nordrhein-Anatolien
    Beiträge
    2.262

    Standard AW: Wir schreiben eine Fortsetzungsgeschichte

    .... Was aber niemand wusste, war die Tatsache, dass der maximalpigmentierte Neger (*hihihi) zwei winzig kleine menschliche Nachteile hatte. Zum Einen war er heimlich Mitarbeiter des Verfassungsschutzes. Denn wie sonst hätte er seine "Ehemaligen-WG" samt seiner Frau finanzieren können? Hartz-IV beschert ihm zwar ein Auskommen in Saus und Braus, aber das reicht nunmal nicht, um richtig teure Hobbies und Freunde zu alimentieren. Da seine Freunde alle Neonazis waren, iost mit Sicherheit noch das Eine oder Andere herauszuspionieren.

    Das zweite kleine Problem ist Negerleins HIV. Das hatte er sich in den Dschungeln seiner maximalpigmentiert-afrikanischen Heimat geholt, als er von einem schwulen Pavian vergewohlwurzelt wurde. Dieses Trauma hat unserem kleinen Negerlein...... äääähhhh Maximalpigmentiertleinchen ein weiteres Trauma beschert. Nachts muss er mit seinem Riesenschwengel immer Weißärschchen schwängern. Das tut er wie ein Schlafwandler. Wenn sich morgens wieder mal eine weinende Glatze das blutende Rosettchen hält, weiß man, Ali Popofick hat wieder zugeschlagen. Und keiner seiner nun grünen Freunde kann ihn resozialisieren........
    Vom HPF lernen heißt siegen lernen

    Ich auch: http://www.sloganizer.net/

    Irgendwann merkst Du: Altdeutscher ist unschlagbar.

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Beiträge
    2.051

    Standard AW: Wir schreiben eine Fortsetzungsgeschichte

    Zitat Zitat von Dr. Strangelove Beitrag anzeigen
    Beim Durchlesen diverser Qualitätsstränge dieses Forums, ist mir aufgefallen, dass viele der geschätzten User ein hohes Potential als Drehbuchschreiber besitzen.
    Ich lade sie, werte User daher zu einer Fortsetzungsgeschichte ein, die sie hoffentlich mit großem Eifer immer weiter zu einem verfilmungswürdigen Meisterwerk der Weltliteratur ausbauen werden.

    Also, ich bin so frei und wähle mal den Titel:
    „Der Neger und die Emanze!“

    Inhalt so ganz kurz umrissen, (ist aber nicht zwingend):
    Es soll dabei um eine klassische Dreiecksgeschichte gehen, (kann auch viereckig, sechseckig etc. sein).

    In den Hauptrollen:

    Der Bösewicht: „Afrikanischer Asylant, Jude, schwarz wie Ebenholz, glänzendes, kurzes Kraushaar, große, weiße Kulleraugen, wulstige Lippen und scharlachrote Zunge, drogenabhängig, faul, hässlich, vernarbt, mit ungeheuer großem Geschlechtsorgan.

    Die Schöne: „Bildhübsche Blondine, von der Systemschule verwirrt, naiv, ein wenig blöde, herzlich, mütterlich, häuslich. Verwechselt Mitleid mit Liebe und fällt auf den Asylanten rein.

    Der Held: Deutscher Offizier, groß, blond, muskulös, blauäugig, überdurchschnittlich intelligent.
    Gerade arbeitslos, weil er sich für einen auf der Straße von Türken überfallenen Kameraden eingesetzt hat. Vorbestraft wegen Körperverletzung, (obwohl eindeutig Notwehr), weil er die zwölfköpfige Türken-Gang im Alleingang vermöbelt hat. Verliebt sich in die vom Asylanten unterdrückte Blondine, die aber nicht von ihrem Peiniger weg kann, weil sie ein Kind von ihm erwartet. (Er hat sie unter Ko-Tropfen- Einfluss geschwängert). Sie will sich für ihr noch ungeborenes Kind (obwohl Mischling) als Mutter aufopfern …

    So, mehr will ich eurer Phantasie gar nicht vorgreifen!
    Hauen sie rein in die Tasten, werte Forengemeinde, dann wird das ganz sicher ein unvergleichliches Feuerwerk der deutschen Literatur.
    Toy, toy, toy!
    Manches hier klingt nach "Stahlfront"!

  9. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Beiträge
    2.051

    Standard AW: Wir schreiben eine Fortsetzungsgeschichte

    Zitat Zitat von König Beitrag anzeigen
    Nachdem das Kind sich aus dem Bauch der Schönen entwand, ließ sich diese vom Helden beheiraten, damit sie sich einen Tag später von ihm scheiden lassen konnte, um Unterhalt von ihm zu kassieren. In den Bösewicht verliebte sie sich anschließend neu, diesmal aber wirklich unsterblich. Daher ließ es die Schöne gütig und genüßlich über sich ergehen, daß sich die Freunde des Bösewichts an ihr vergingen. Und so geschah es auf immerdar.
    ... und wenn sie nicht gestorben ist, so wird sie heute noch gef...t.

+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutsch als Teutsch schreiben
    Von NimmerSatt im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 11:16

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben