+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: "Rückführung" auf Schweizer Art

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Rumburak
    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    26.562

    Standard AW: "Rückführung" auf Schweizer Art

    Also wenn ich in die Schweiz gehe, ein Verbrechen begehe, bekomme ich 4000 Franken und darf gehen.
    Cool!:]
    http://werde-unsterblich.info/
    Entweder bist du Teil des Problems, oder Teil seiner Lösung.Dazwischen gibt es nichts!

  2. #12
    bravo ragazzo Benutzerbild von Caput Mundi
    Registriert seit
    21.01.2006
    Ort
    Sardinia/Italy
    Beiträge
    4.908

    Standard AW: "Rückführung" auf Schweizer Art

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Doch.

    [...] Der Schritt sei auch nötig wegen der Überbelegung der Gefängnisse. [...]
    Unter anderem. Der entscheidende Punkt dieser, gezwungenermaassen grosszuegigen Offerte ist jedoch der Mangel eines Rueckuebernahmeabkommens, welches de facto eine iminente, zwangsbedingte Rueckfuehrung unmoeglich macht. So geht es uebrigends fast allen anderen europaeischen Staaten auch. Selbst wo bilaterale Abkommen bestehen ist die Rueckfuehrung illegal Eingereister meist numerisch limitiert und erfordert viel Zeit und Geld um nur wenige Dutzende zurueckzufuehren (siehe Marocco, Tunesien usw.).
    Ferner werden diese 4000 Franken/Euro? auch nicht direkt vergeben, wie im Artikel nachzulesen ist, sondern sind Teil eines Gesamtprojektes, welches den freiwilligen Rueckkehrer eine neue Perspektive in der Heimat bietet.
    Ich finde diese Loesung durchaus interessant, und da es allemal billiger wie ein Gefaegnissaufenthalt ist, und finde das es einen Versuch wert sein sollte. Ausgiebige Kontrollen und Optimierung vorausgesetzt.
    Muslime übernehmen die Macht in unseren Staaten. Sie zersetzen unsere Werte, unsere Gesetze und unsere Kulturen. - Oriana Fallaci

  3. #13
    ein Schwabe Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    36.588

    Standard AW: "Rückführung" auf Schweizer Art

    Zitat Zitat von Caput Mundi Beitrag anzeigen
    Unter anderem. Der entscheidende Punkt dieser, gezwungenermaassen grosszuegigen Offerte ist jedoch der Mangel eines Rueckuebernahmeabkommens, welches de facto eine iminente, zwangsbedingte Rueckfuehrung unmoeglich macht. So geht es uebrigends fast allen anderen europaeischen Staaten auch. Selbst wo bilaterale Abkommen bestehen ist die Rueckfuehrung illegal Eingereister meist numerisch limitiert und erfordert viel Zeit und Geld um nur wenige Dutzende zurueckzufuehren (siehe Marocco, Tunesien usw.).
    Ferner werden diese 4000 Franken/Euro? auch nicht direkt vergeben, wie im Artikel nachzulesen ist, sondern sind Teil eines Gesamtprojektes, welches den freiwilligen Rueckkehrer eine neue Perspektive in der Heimat bietet.
    Ich finde diese Loesung durchaus interessant, und da es allemal billiger wie ein Gefaegnissaufenthalt ist, und finde das es einen Versuch wert sein sollte. Ausgiebige Kontrollen und Optimierung vorausgesetzt.
    Also, grob umschrieben habe ich das so verstanden: lieber 4.000SFr. in die "Heimat" als 40.000SFr. für den Knast. Das Rücknahmeabkommen ist ja in Arbeit.

  4. #14
    bravo ragazzo Benutzerbild von Caput Mundi
    Registriert seit
    21.01.2006
    Ort
    Sardinia/Italy
    Beiträge
    4.908

    Standard AW: "Rückführung" auf Schweizer Art

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Also, grob umschrieben habe ich das so verstanden: lieber 4.000SFr. in die "Heimat" als 40.000SFr. für den Knast. Das Rücknahmeabkommen ist ja in Arbeit.
    Exactly. ;-)
    Muslime übernehmen die Macht in unseren Staaten. Sie zersetzen unsere Werte, unsere Gesetze und unsere Kulturen. - Oriana Fallaci

  5. #15
    liberalsozialer patriot
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    GERMANIA EXTERIOR
    Beiträge
    3.432

    Standard AW: "Rückführung" auf Schweizer Art

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Die Eidgenossen haben sich was Unwiderstehliches für kriminelle Ausländer ausgedacht: Sie sollen gegen eine Summe von 4000 Franken in ihre Heimat zurückgehen. Das nennt man nobel. Konservative Politiker hingegen sehen hier aber erst einen Anreiz für Kriminelle ins Land zu kommen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    das ist ein anreiz, auch wieder zukommen.übrigens handelt es sich meistens um wirtschaftsflüchtlinge aus tunesien, die in italien gelandet dort mit billigung der behörden weiter gehen, obwohl italien als erstes asylland für sie verantwortlich wäre. ein eklatanter bruch des dubliner abkommen, um das sich auch griechenland keinen deut schert und die "asylanten" gen norden schickt. die südländer ungterschreiben abkommen und halten sie dann nicht ein und die CH und D in erster linie müssen die suppe auslöffeln. mit den regierungen diesseits der alpen ist nicht zu rechnen. der Westen schafft sich ab.
    GERECHTIGKEIT FÜR DEUTSCHLAND UND SEINE VERTRIEBENEN

  6. #16
    ein feiner Mensch Benutzerbild von konfutse
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Dräsdn
    Beiträge
    8.424

    Standard AW: "Rückführung" auf Schweizer Art

    Zitat Zitat von Caput Mundi Beitrag anzeigen
    Ich wuerde jede Wette eingehen das keiner von euch den Artikel gelesen (verstanden?) hat. Ansonsten lassen sich derart unsinnige und banale Antworten nicht erklaeren.
    Das Pilotprojekt «Maghreb-Plan» sieht vor, dass irregulär anwesende, wiederholt kleinkriminell gewordene Migranten aus Maghreb-Staaten ...
    In ihrem Heimatland können sie eine Nichtregierungsorganisation kontaktieren, die ihnen beim Aufbau eines kleinen Unternehmens hilft.
    Das kann ja nur bedeuten, dass sie Startkapital für den Aufbau eines kleinkriminelles Gewerbe in ihrer Heimat bekommen. Sehr löblich.
    Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
    dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht.

+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bist auch du ein " Scheiss Schweizer " ?
    Von GnomInc im Forum Schweiz-Forum
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 13:55
  2. die "Skydive"-"Widder58"-"Dayan"-"Freelancer"- Israel-Show
    Von Widder58 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2049
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 16:53
  3. Antworten: 226
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 07:02
  4. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 15:28
  5. Das "schwarze Schaf" der Schweizer Politik
    Von sporting im Forum Europa
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 18:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •